-

Der Fass- und Containerhersteller Schütz, Selters, hat an seinem US-amerikanischen Standort North Branch eine zusätzliche Extrusionsblasanlage für die Herstellung von F1-Kunststoff-Spundfässern in Betrieb genommen.

Anzeige

Die neue Produktionslinie ermöglicht es, dem gestiegenen Bedarf nachzukommen. Als nachhaltige Lösung erzielt das neue Fass die gleiche ‚Performance‘ wie das herkömmliche schwergewichtigere Fass, benötigt aber etwa 1 kg weniger Materialeinsatz.

Das F1 Kunststoff-Spundfass ist in Nordamerika besonders erfolgreich, so der Hersteller, weil es durch die Materialeinsparung für viele Kunden zum Produkt der Wahl wurde. Gleichzeitig erfüllt es höchste Sicherheitsstandards und verfügt über optimale Dimensionen für den Einsatz in ISO-Containern.

(dw)

Unternehmen

Schütz GmbH & Co. KG aA

Schützstraße 12
56242 Selters
Deutschland

Zum Firmenprofil