-

Der Fachverband Faltschachtel-Industrie (FFI) ist in 2018 auf Wachstumskurs: Nachdem der Verband gleich zu Beginn des Jahres Noble-Pac als neues Mitglied begrüßen durfte, stößt nun der Faltschachtelklebe- und Peripheriemaschinenhersteller Masterwork Machinery als Assoziiertes Mitglied hinzu.

Anzeige
Der Fachverband Faltschachtel-Industrie begrüßt Nobel-Pac als neues Mitglied. (Bild: beermedia – Fotolia)

Der FFI kann mit MK Masterworks bereits das zweite neue Mitglied in diesem Jahr begrüßen. (Bild: beermedia – Fotolia)

„Die Vorteile einer FFI-Mitgliedschaft haben uns überzeugt“ begründet Frank Matthias Schmid, Geschäftsführer von Masterwork Machinery (MK Masterwork), den Schritt. „ Die Seminarangebote, der Ausbau unseres Netzwerkes, die Gewinnung von Know-How und Branchenwissen sind nur einige der konkreten Mehrwerte, die wir uns durch den FFI-Beitritt versprechen.“ Damit ist MK Masterworks bereits das zweite Neu-Mitglied des FFI, nachdem gleich zu Beginn des Jahres Noble-Pac dem Verband beitrat.

Zum Unternehmen

Der Produzent von Faltschachtelklebe- und Peripheriemaschinen mit Sitz in Neuss wurde 2015 gegründet, als die Masterwork Machinery in Tianjin, China, die Entwicklung und Produktion der Faltschachtelklebemaschinen von der Heidelberger Druckmaschinen übernahm. 2003 war dieser Geschäftsbereich von Jagenberg an Heidelberg verkauft worden. Seitdem ist MK Masterwork verantwortlich für die Vertriebs- und Serviceunterstützung des Heidelberg-Netzwerkes, das Produktmanagement sowie die Forschung und Entwicklung der Diana Faltschachtelklebemaschinen, die im Werk Nové Mesto nad Váhom in der Slowakei entstehen. Das Unternehmen beschäftigt aktuell circa 150 Mitarbeiter an beiden Standorten und beliefert Kunden in Europa und weltweit mit Weiterverarbeitungsmaschinen.

Über den Fachverband Faltschachtel-Industrie

Der FFI – Fachverband Faltschachtel-Industrie vertritt seit 1948 die Interessen von mehr als 60 Unternehmen mit über 80 Produktionsstandorten dieses Industriezweigs, der jährlich circa 860.000 t Faltschachteln produziert, was einem Produktionswert von rund 1,86 Mrd. Euro entspricht. Die FFI-Mitglieder repräsentieren dabei rund zwei Drittel des Branchenumsatzes. Die Faltschachtelbranche beschäftigt circa 9.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in verschiedenen Berufsbildern. Branchenspezifische Berufe wie Verpackungsingenieur, Drucker, Packmitteltechnologe, Verpackungsentwickler oder Mediengestalter gehören ebenso dazu wie kaufmännische, technische und logistische Berufe. Traditionell zeigt sich die Industrie mit derzeit rund 700 Auszubildenden zukunftsorientiert und verantwortungsbewusst. Der FFI unterstützt seine Mitglieder mit vielfältigen Produkten sowie Dienstleistungen und trägt so nachhaltig zur Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit bei. Das Gremien- und Informationsangebot des FFI ist einmalig in Europa. Er ermöglicht eien systematischen für Know-how Transfer und Kompetenzsteigerungen durch Informationsver­anstaltungen und Fortbildungsseminare, aber auch mit Leitfäden, Richtlinien, Mustern und Checklisten.

Unternehmen

FFI Fachverband Faltschachtel-Industrie e. V.

Kleine Hochstraße 8
60313 Frankfurt am Main
Deutschland

Zum Firmenprofil