-

Roteg stellt bei der Anuga Foodtec dieses Jahr zwei Greifsysteme vor: einen Zangen- und einen Vakuumgreifer. Bereits zum vierten Mal stellt das Unternehmen auch ihren Palettierroboter Paro inklusive innovativer Greifsysteme auf der Messe aus. Dazu präsentiert der Spezialist für Palettieraufgaben einen Zangengreifer für Säcke und einen Vakuumgreifer für das Palettieren von Kartons.

Anzeige
Roteg stellt bei der Anuga Foodtec dieses Jahr zwei Greifsysteme vor: einen Zangen- und einen Vakuumgreifer. (Foto: Roteg)

Roteg stellt bei der Anuga Foodtec dieses Jahr zwei Greifsysteme vor: einen Zangen- und einen Vakuumgreifer. (Foto: Roteg)

Die beiden hauseigenen Greifsysteme sind jeweils Modelle der neuesten Generation. Während der Sauggreifer eine bewehrte und vielfach eingesetzte Technik ist, die in vielen Branchen Anwendung findet, ist der Sackgreifer spezialisierter. Durch seine Greifzangen, die sich auf einer Kreisbahn bewegen, kann das System ein geordnetes Lagenbild erzeugen. Dabei tauchen die Zinken der Greifzange in die Zwischenräume der Rollen ein, auf denen der zu palettierende Sack liegt. So fassen sie das Produkt sicher. Da die Greifzangen sich auf der beschriebenen Kreisbahn öffnen, schonen sie beim Ablegen benachbarte Produkte und die gesamte Ladung. Zudem läuft bei dem neuen Modell alles, was zuvor über Ketten lief, jetzt über Zahnräder.

Ihr Können werden die zwei Greifsysteme auf der Messe bei Demonstrations-Palettierungen unter Beweis stellen. Die dafür benötigten Packstücke sind Beispielprodukte verschiedener Roteg-Anwender. Dabei wird der Palettierroboter die jeweiligen Kartons und Säcke auf Europaletten stapeln. Roboter vom Typ Paro palettieren beispielsweise bereits Whisky-Flaschen, Schokolade, Käse sowie Mayonnaise und Ketschup in Eimern.

Unternehmen

roTeg mbH Roboter Technologie Gesellschaft mbH

Brennaborstr. 54
44149 Dortmund
Deutschland

Zum Firmenprofil