-

Mit dem kompakten Laserbeschriftungssystem Xeno 1 rundet der Karlsruher Hersteller Cab seine Produktpalette an Beschriftungslasern im unteren Preissegment ab. Das Tischsystem wird betriebsbereit und zusammen mit der Beschriftungssoftware Cab-lase geliefert. Der Anschluss erfolgt über Ethernet am lokalen PC oder im Netzwerk.

Anzeige
(Foto: Cab)

(Foto: Cab)

Bei der Verarbeitung des Systems werden hohe industrielle Standards berücksichtigt. Die Laserstrahlquelle und die Steuerung sind in einem gemeinsamen Laserschutzgehäuse nach Laserschutzklasse 1 integriert. Das System verwendet 20 W oder 30 W Ytterbium-dotierte Faserlaserstrahlquellen mit einem Markierbereich zwischen 112 mm x 112 mm und 180 mm x 180 mm. Faserlaser markieren schnell, präzise und zuverlässig Bauteile in der Automobilindustrie, Elektronik, Medizintechnik oder im Maschinen-, Werkzeug- und Formenbau. In Verbindung mit maschinenlesbaren 2D-Codes ermöglicht die Laserbeschriftung eine sichere und effektive Rückverfolgung der Bauteile.

Trotz der Kompaktheit als Tischgerät bietet das System hohe Flexibilität. Es verfügt über eine elektrisch angetriebene Bedientür und arbeitet ohne Druckluft. Die integrierte, softwaregesteuerte Z-Achse erlaubt die automatische Fokussierung auf unterschiedliche Werkstückhöhen. Sie kann zudem seitlich im Arbeitsraum verschoben werden. Dies ist vor allem in Kombination mit der optional verfügbaren Drehachse von Vorteil und erweitert die Anwendungsvielfalt erheblich. Im Beschriftungskopf ist eine Fokussiervorrichtung integriert. Die seitliche Öffnung des Schutzgehäuses gewährleistet beidseitig optimalen Zugriff und gute Sicht zum Einrichten der gewünschten Markierposition mit dem Vorschaulaser. LED-Beleuchtung leuchtet den Arbeitsraum schattenfrei aus.

Das vorne im Gerät integrierte Bedienfeld ist intuitiv bedienbar und zeigt alle Systemfunktionen an. Infolge der geringen Geräuschentwicklung lassen sich Beschriftungsprozesse aus der Produktionsumgebung heraus an Büroarbeitsplätze verlagern.

Beim Laserbeschriftungsprozess entstehen Gase und Partikel. Für deren wirtschaftliche Absaugung und Filtration wird das System mit der neuen Absaug- und Filteranlage AF5 geliefert. Betriebsbereitschaft und Sättigungsgrad der Filter werden kontinuierlich überwacht. Selbst die Drehzahl der Absaugturbine kann über die Schnittstelle überwacht und eingestellt werden.

Das Laserbeschriftungssystem ist wartungsfrei und basiert auf vielfach erprobten Komponenten des Unternehmens. Als „Global Player“ ist das System standardmäßig weltweit verfügbar und hat infolge der Modulbauweise ein einfaches Servicekonzept. Das Tischgerät verfügt über CE-Konformität und weitere weltweite Zertifizierungen. Mit einer maximalen Leistungsaufnahme von 200 Watt arbeitet das System äußerst effizient und hat dabei geringe Anschaffungs- und Betriebskosten.

Das Gerät ist für die Fernsteuerung und Überwachung in Netzwerken vorbereitet, in denen Maschinen mit Maschinen (M2M) oder Menschen (H2M) interagieren. Das Tischsystem bietet alle Voraussetzungen für ein Cyber Physical System, in dem sich mechanische oder elektronische Komponenten mit moderner Informationstechnologie verbinden und beispielsweise über das Internet miteinander kommunizieren.

 

Technische Details

  • Ytterbium-dotierte Faserlaserstrahlquelle
  • maximale Leistungsaufnahme 200 Watt
  • Industrie 4.0-Technologie

Unternehmen

cab Produkttechnik GmbH & Co. KG

Wilhelm-Schickard-Str. 14
76131 Karlsruhe
Deutschland

Zum Firmenprofil