-

Der britische Getränkedosenhersteller Rexam ist Gründungspartner der Corporate Social Responsibility- (CSR) Initiative der dänischen Carlsberg-Gruppe in Kopenhagen. Im Rahmen der Carlsberg Circular Community (CCC), die auf den Prinzipien des Cradle to Cradle-Konzeptes basiert, arbeitet der Bierbrauer eng mit seinen Lieferanten zusammen.

Anzeige

Gemeinsam verfolgen die Mitglieder das Ziel, Innovationen innerhalb der Getränke- und Verpackungsindustrie voranzutreiben, Qualität zu fördern und gleichzeitig Produktionsabfälle vollständig vermeiden zu können. Dadurch sollen die Herstellung von nachhaltigen Produkten gefördert und dabei saubere Materialströme geschaffen werden, die für Wiederverwertung und Recycling optimiert sind. Darüber hinaus steht auch der Wissensaustausch zwischen Unternehmen im Vordergrund, deren Produkte einen effizienten Umgang mit Ressourcen erfordern.

Dazu John Revess, Director of Group Sustainability bei Rexam: „Als produzierender Betrieb steht Rexam in der Verantwortung, sich in Sachen Nachhaltigkeit kontinuierlich zu verbessern. Durch eine enge Zusammenarbeit mit unseren Kunden sowie allen unseren Partnern entlang der gesamten Lieferkette können wir den Umwelteinfluss unseres Industriezweiges weiter verringern.“

Jorgen Buhl Rasmussen, Präsident und CEO des dänischen Brauerei-Unternehmens ergänzt: „Carlsberg und seine Lieferanten machen mit dieser Initiative einen wichtigen Schritt auf dem Weg zu Verpackungslösungen mit verbesserten Umwelteigenschaften. Diese Zusammenarbeit ist ein schönes Beispiel, wie sich Unternehmen den Herausforderungen der Zukunft stellen und gemeinsam Lösungen erarbeiten. Ich möchte auch andere Betriebe dazu ermutigen, sich den Bemühungen von Carlsberg anzuschließen. Lassen Sie uns gemeinsam innovative Verpackungen entwickeln und die Entstehung von Produktionsabfällen grundlegend überdenken.“

Carlsberg plant, die Gruppe der 6 Gründungsmitglieder – Rexam (Dosen), Arkema: (Glasflaschenbeschichtung), Owens-Illinois (Glasverpackung), RKW (Schrumpffolien), MeadWestvaco (Karton-Multipacks) und Petainer (PET-Kegs für Faßbier) – bis 2016 auf 15 Unternehmen zu erweitern. Dieser Prozess wird von der technischen Expertise der EPEA (Environmental Protection Encouragement Agency), dem führenden Wissenschafts-Team hinter dem Cradle to Cradle-Konzept, unterstützt.

Weblink zum Thema: Cradle to Cradle
Cradle to Cradle steht für eine neue Denkweise bei der Gestaltung und Herstellung von herkömmlichem Verpackungsmaterial. Ziel ist es, Produkte zu entwickeln, die für das Recycling und die Wiederverwendung optimiert sind und dabei gleichzeitig ihre Qualität und Wertigkeit beibehalten. Für weitere Informationen über Cradle to Cradle finden sie auf der Internetseite und EPEA (Environmental Protection Encouragement Agency) oder direkt hier in deutscher Sprache.

(dw)

Unternehmen

Rexam Beverage Can

Goerzallee 263
14167 Berlin
Deutschland

Zum Firmenprofil