-

Zum 1. Januar 2014 fasste die RKW-Gruppe die beiden Standorte Michelstadt und Philippsthal unter dem Dach der neuen Gesellschaft RKW Agri GmbH & Co. KG zusammen. Die Ausgliederung bildet die Grundlage für neue strategische Allianzen im Geschäftsbereich Agrarfolien und -netze. Die Gruppe plant in diesem Zuge die Übernahme des belgischen Unternehmens Hyplast.

Anzeige

RKW, Hersteller von Kunststofffolien und Vliesstoffen, produziert an den Standorten Michelstadt und Philippsthal Folien und Netze für die Bereiche Landwirtschaft, Gartenbau, Bauwesen sowie Ingenieur- und Wasserbau. Seit dem 1. Januar 2014 sind die beiden Standorte in der neuen Gesellschaft RKW Agri GmbH & Co. KG zusammengefasst.

„Durch die rechtliche Selbstständigkeit erhält dieser Geschäftsbereich die notwendige Bedeutung und eine deutlich größere Bewegungsfreiheit, um auch zukünftig international erfolgreich zu wachsen. Außerdem ergeben sich dadurch mehr Möglichkeiten für strategische Allianzen und Übernahmen“, erläutert Roland Roth, Vorstandsvorsitzender der RKW-Gruppe.

Nun beabsichtigt RKW Agri, den belgischen Folienhersteller Hyplast NV zu akquirieren. Derzeit prüft das Bundeskartellamt die Übernahme.

RKW Agri ist spezialisiert auf Agrarfolien und -netze. Jüngste Beispiele sind die Rundballenfolie Polydress Round Bale Film ohne Klebeadditive. Für die Folie Polydress O2 Barrier 2IN1 erhielt RKW unter anderem die Silbermedaille der Deutschen Landwirtschafts-Gesellschaft.

(mns)

Unternehmen

RKW-Group RKW SE Headquarters

Nachtweideweg 1-7
67227 Frankenthal
Deutschland

Zum Firmenprofil