Anzeige

Packmittel, Packhilfsmittel, Packstoffe

interpack Highlights

„Die erfolgreichste interpack aller Zeiten!“

Die interpack 2017 hat längst die Pforten geschlossen, der Nachhall bleibt gewaltig. Schon nach den ersten Messetagen schien klar, diese interpack ist eine besondere. Inzwischen steht fest: Diese Weltleitmesse der Verpackungsindustrie hat kühnste Erwartungen übetroffen. Wir haben auf den kommenden Seiten Stimmen zum Messegeschehen gesammelt und präsentieren Ihnen einige der vielen innovativen Produkt-Highlights, die es in Düsseldorf zu sehen gab. mehr

10. August 2017 - Fachartikel

  • Getränkekarton

    „Das Verpackungsdesign wird sich ändern müssen“

    Der Abfall soll künftig stärker wiederverwertet werden. Aus dem jahrelang diskutierten Wertstoffgesetz wurde allerdings nichts. Ersatzweise gibt es nun ein Verpackungsgesetz – aber so richtig zufrieden ist niemand damit. Wir sprachen mit Michael Brandl, dem Geschäftsführer des Fachverbandes Kartonverpackungen für flüssige Nahrungsmittel e. V. (FKN) und der Re-Carton GmbH, die sich um das Recycling von Getränkekartons kümmert. mehr

    9. August 2017 - Fachartikel

  • Gut für Verbraucher: Um die Fälschung von Medikamenten einzudämmen, hat die EU  die Fälschungsrichtlinie EU 2011/62/EU beschlossen. Diese sieht vor, dass europaweit  ein Verifizierungssystem mit standardisierten Sicherheitsmerkmalen auf Verpackungen  zum Einsatz kommt. (Foto: Fotolia.de)

    Serialisierung

    Der Preis der Sicherheit

    Um die Fälschung von Medikamenten einzudämmen, hat die EU die Fälschungsrichtlinie EU 2011/62/EU beschlossen. Diese sieht vor, dass europaweit ein Verifizierungssystem mit standardisierten Sicherheitsmerkmalen auf Verpackungen zum Einsatz kommt. Das stellt die Branche vor neue Herausforderungen. Denn hierdurch müssen Unternehmen ihre Prozesse umstellen und einige Investitionen tätigen. Die Richtlinie sieht vor, dass ab Februar 2019 jede Einzelpackung vieler Arzneimittel mit einer eindeutigen Seriennummer gekennzeichnet sein soll. Mit dieser Seriennummer registriert der Hersteller jede Packung in einem Verifizierungssystem. Am Point of Sale, beispielsweise in der Apotheke, bei Abgabe an den Endverbraucher, wird die Nummer dann aus dem System abgemeldet. Somit ist jede Packung entlang der Lieferkette zurückverfolgbar. Alle Akteure haben dadurch die Möglichkeit, die Ware auf Echtheit und Unversehrtheit – jede Arzneimittelverpackung muss dafür mit einem Originalitätsverschluss ausgestattet sein – zu überprüfen. Die neuen rechtlichen Anforderungen reduzieren das Fälschungsrisiko in der legalen Lieferkette auf ein Minimum und erhöhen die Patientensicherheit maßgeblich. mehr

    8. August 2017 - Fachartikel

  • Anzeige
  • (Foto: Messe Düsseldorf, Constanze Tillmann)

    interpack Highlights

    „Die interpack ist kein Selbstläufer!“

    Hinter dem Erfolg der interpack in Düsseldorf steckt viel Arbeit, berichtet Bernd Jablonowski, Global Portfolio Director Processing & Packaging, Messe Düsseldorf, im Interview mit der neuen verpackung. Und diese Arbeit hat auch dieses Mal wieder reiche Früchte getragen: Die Internationalität und hohe Qualität der Besucher begeisterten die Aussteller, die ungewöhnlich häufig von konkreten Deals auf der Messe berichteten. Die mitten im Geschehen parallel stattfindende Zuliefermesse components sowie der lebendige SAVE FOOD Kongress rundeten das äußerst positive Bild der diesjährigen Weltleitmesse für die Verpackungsindustrie ab. Übrigens: Die interpack 2020 wird vom 7. bis 13. Mai ausgerichtet. mehr

    7. August 2017 - Fachartikel

  • Mit der Flachbettstanze Expertcut 106 PER von Bobst hat K + D in seinem Stanzprozess die Rüstzeiten deutlich reduziert und bei besserer Qualität die Produktivität erhöht. (Foto: K + D)

    Faltschachteln

    Zum Nutzen der Kunden

    In der Arzneimittelbranche ist Gesetzeskonformität wohl noch wichtiger als in anderen Branchen – können hier Fehler doch sehr ernste Folgen haben. Das erklärt, weshalb Pharmaunternehmen so sehr darauf achten, dass ihre Verpackungen den globalen und lokalen Vorschriften sowie den Richtlinien Guter Herstellungspraxis (Good Manufacturing Practice/GMP) entsprechen. mehr

    7. August 2017 - Fachartikel

  • Die Nordzucker AG produziert eine breite Palette unterschiedlicher Zuckerprodukte für viele Anwendungen in Industrie und Haushalt und für jeden Geschmack.  (Foto: Nordzucker)

    Foliensäcke

    Eine süße Geschichte

    Seit über 150 Jahren werden in Europa Rüben angebaut, um Zucker daraus zu gewinnen. Davor galt das begehrte Süßungsmittel als Luxusgut. Lange und gefährliche Importwege aus Indien beziehungsweise Persien machten es so teuer, dass es sich im antiken Rom nur sehr reiche Patrizier leisten konnten. Heute dagegen ist industriell her­­gestellter Zucker ein selbstverständliches und frei verfügbares Lebens- und Genussmittel. Es kommt von Firmen wie der Nord­zucker AG mit Sitz in Braunschweig, die seit 1938 im Geschäft ist und mit rund 3.300 Mitarbeitern an 18 europäischen Standorten Zucker für die Lebensmittelindustrie, Handel und Verbraucher produziert. Nordzucker ist heute Europas zweitgrößter Zuckerhersteller. mehr

    18. Juli 2017 - Fachartikel

  • Mit innovativen Lösungen setzt ES-Plastic immer wieder Trends. Das Unternehmen fertigt Schalen in unterschiedlichsten Formen, Größen, Farben und Materialien.  (Foto: ES-Plastic)

    Trays

    Feinste Kräuter verführen in glasklaren PET-Schalen

    Attraktive Lebensmittel, wie beispielsweise frische Garten- oder Wildkräuter, begeistern Verbraucher vor allem, wenn sie in hoch-transparenten Schalen verpackt sind. Als Material eignet sich dafür am besten PET, das durch seine glasartige Optik nichts verhüllt und am Point of Sale zum Kauf verführen soll. mehr

    17. Juli 2017 - Fachartikel

  • Der integrierte Deckel ist auslaufsicher und eröffnet neue Branding-Möglichkeiten, da er in einem Stück mit dem übrigen Teil des Bechers bedruckt werden kann. (Foto: Metsä Board)

    Karton

    Verpackungsmaterialien werden nachhaltiger und effizienter

    Mit der Initiative „Better with Less“ will Metsä Board die Anwendererfahrung verbessern und Verpackungen noch nachhaltiger gestalten. Auf der interpack in Düsseldorf stellte das Unternehmen sein neu vereinheitlichtes Produkt- und Serviceportfolio vor. Der Frischfaserkartonhersteller präsentierte sein Sortiment mit Schwerpunkt auf noch nachhaltigere, sicherere und effizientere Verpackungsmaterialien, die ab sofort in einer Produktfamilie zusammengefasst werden. Mit dem neuen Kartonbecherkonzept Lidloc zeigte das Unternehmen außerdem, wie ein separater Kunststoffdeckel überflüssig gemacht werden kann. mehr

    13. Juli 2017 - Fachartikel

  • Unternehmen im Tiernahrungsgeschäft offerieren eine Vielzahl an Katzennahrungsprodukten in flexiblen Verpackungen wie dem Standbodenbeutel. Hier dominieren Kleinportionen mit einem Inhalt zwischen 40 Gramm und 150 Gramm. (Foto: Mars)

    Tiernahrung

    Tiernahrung: Tierisch emotional

    Im Geschäft mit Tiernahrung stehen die Zeichen nach wie vor auf Wachstum. Die Hersteller verzeichnen vor allem bei Kleinportions-Produkten ansehnliche Zuwächse. Weil die Versorgung der tierischen Familienmitglieder heute ein hochemotionales Thema ist, gewinnen das Verpackungsdesign und die Druckqualität zunehmend an Bedeutung. mehr

    6. Juli 2017 - Fachartikel

  • Aufgrund der hohen Hygieneanforderungen wurden für die Herstellung von Marbaclean-Werkzeugsätzen zusätzliche Reinigungsroutinen eingeführt. (Foto: Marbach)

    Packmittelproduktion

    Ein sauberer Schnitt für mehr Hygiene in der Verpackungsherstellung

    Lebensmittelsicherheit – das sind unbedenkliche Verpackungen aus unbedenklichen Materialien für hygienisch produzierte und abgepackte Lebensmittel. Um Lebensmittel sicher zu verpacken, bedarf es aber auch sicher produzierter Verpackungen. Denn selbst deren Herstellungsprozess muss kritisch unter die Lupe genommen werden, um Verunreinigungen schon von Anfang an zu vermeiden. mehr

    5. Juli 2017 - Fachartikel

  • Die neue Lösung von Faller: Ein Outsert wird mit einer Patient Alert Card kombiniert und in Folie eingeschweißt. (Foto: Faller)

    Pharma

    Patientenkarten: Mehr Schutz durch Folie

    Die August Faller GmbH & Co. KG erweitert ihr Kombiprodukt-Portfolio: Bisher konnten mehrere Informationsträger für Medikamente mittels Banderole, Etikett oder Klebepunkten kombiniert werden. Jetzt bietet der Spezialist für Pharmaverpackungen zusätzlich eine in Folie eingeschweißte Kombination aus Packungsbeilage und Patient Alert Card. Pharmazeuten profitieren von einem effizienteren Verpackungsprozess und einem höheren Produktschutz. mehr

    4. Juli 2017 - Fachartikel

Seite 5 von 226« Erste...34567...102030...Letzte »