Verpackungsmaschinen und -geräte

Verpackungsmaschinen

Vorsicht ist die Mutter der Faltschachtel

Um seine Kapazitäten zu erweitern und für die Modernisierung seiner Verpackungslinie suchten die Verantwortlichen eines großen Biotechnologieunternehmens für einen Standort in den Niederlanden eine neue Anlage, mit der Vials und Pens in unterschiedlichen Zusammenstellungen verpackt werden sollten. Diese kleinteilige Verpackungsaufgabe zu automatisieren, eröffnet die Möglichkeit, die Effizienz zu steigern und Produktionskosten einzusparen. Gleichzeitig erfordert sie von der gewählten Verpackungslösung viel Flexibilität und exaktes Handling. Die TLM-Anlagen von Schubert, ausgestattet mit dem Transportroboter Transmodul und einer neuen 3-D-Kamera, sind für diese Aufgabe prädestiniert. mehr

17. August 2017 - Fachartikel

  • Jürgen Welker (rechts) von Koch Pac-Systeme demonstriert Frank Würthner von Beckhoff den einfachen Austausch der Blisteraufnahmen für einen möglichst schnellen Produktwechsel. (Foto: Beckhoff)

    Automatisieren

    XTS als Kern einer Anlage zum Verpacken von Zahnbürsten

    Die Koch Pac-Systeme GmbH, Pfalzgrafenweiler, ist Spezialist für kundenspezifische Blisterverpackungsmaschinen und -anlagen. Um hier die jeweiligen Anforderungen flexibel und optimal umsetzen zu können, ist eine hohe Linienkompetenz des Maschinenbauers unverzichtbar. Ihr umfassendes Know-how haben die Packaging-Experten mit einer komplexen Zahnbürsten-Verpackungsanlage bewiesen. In deren Zentrum ersetzt das Extended Transport System (XTS) von Beckhoff aufwendige Mechanik durch Software-Funktionalität und sorgt so für eine kompakte Bauform, hohe Flexibilität und extrem kurze Produktwechselzeiten. mehr

    16. August 2017 - Fachartikel

  • Anzeige
  • Tubenfüller mit ovalem Transport TU110: Die Maschine sollte mittels Tuben direkt aus dem Karton bestückt werden können. Dies veranlasste Gustav Obermeyer, die neue Bestückungsanlage TZS110 zu entwickeln. Beim Transport der Tuben zur Tubenfüllmaschine wird der Verschluss etikettiert und das Vorhandensein des Etiketts überprüft.  (Foto: Obermeyer)

    Verpackungsmaschinen

    Erdal in der Tube

    Wer kennt ihn nicht, den Frosch auf der Schuhcreme? Seit 1901 wurde die Schuhcreme in Blechdosen verkauft, auf deren Deckel seit 1903 der Frosch als Markenzeichen prangt. Seit 1919 verkauft Erdal die bekannte Schuhcreme in der Tube. In 2013 entschied sich die Geschäftsleitung, die Schuhcremeproduktion nach Hallein in Österreich zu verlagern, wobei man sich statt der Verlagerung der alten Anlage für eine neue Tubenfüllanlage entschied. Zielsetzung war die möglichst schnelle Umstellung der Maschine auf verschiedene Materialien und Durchmesser der zu produzierenden Tuben und eine einfache Bedienung mit Integration der Tubenzuführung aus den Kartons. mehr

    16. August 2017 - Fachartikel

  • Deko-Verfahren, wie In-Mould-Labelling, geben in Massenmärkten eine Möglichkeit, Produkte im Wettbewerb zu profilieren. (Foto: Illig)

    IML

    IML fördert die Markenindividualität

    In umkämpften Foodmärkten, wie Molkereiprodukten, ist mit Produktqualität und -varianten kaum noch zu reüssieren. Zugewinn durch verbesserte Verpackungsausstattung gilt als Lösungsansatz. Illig kommt dem jetzt mit einem ausgefuchsten In-Mould-Labelling (IML) für Mopros entgegen. mehr

    15. August 2017 - Fachartikel

  • Die flexiblen Metallsuchsysteme der Profile-Serie von Mettler-Toledo Safeline machen es Ritter Sport leicht, die Qualität der Produkte im Werk Waldenbuch durchgehend zu überwachen und die lückenlose Einhaltung der strengen IFS Food- und BRC-Vorgaben zu dokumentieren. (Foto: Mettler-Toledo)

    Qualitätssicherung

    Metallsuchtechnik für den Markenschutz

    Die kunterbunten quadratischen Schokoladentafeln von Ritter Sport gehören seit Jahrzehnten zu den Topsellern im Süßigkeitenregal. Die Kultmarke ist 99 Prozent der Deutschen ein Begriff – und genießt bei ihren Kunden einen untadeligen Ruf. Damit das so bleibt, überwacht das Unternehmen seine Produktionsprozesse mit modernster High-Tech. Im anspruchsvollen QM-Konzept kommt den Metallsuchsystemen der Profile-Serie von Mettler-Toledo Safeline eine Schlüsselrolle zu. mehr

    14. August 2017 - Fachartikel

  • Piero Pierantozzi (links), Mitgründer von Mouvent, und Jean-Pascal Bobst, CEO der Bobst Group SA. (Foto: Redaktion)

    Digitaldruck

    Bobst und Radex gründen Mouvent

    Bobst, einer der weltweit führenden Lieferanten von Qualitätsanlagen und Services für Verpackungs- und Etikettenhersteller, und Radex, ein Start-up-Unternehmen, das sich im Besitz von Druckprofis befindet, die über jahrelange Erfahrung im Bereich des digitalen DOD-Inkjetdrucks verfügen, haben die Gründung von Mouvent bekannt gegeben. Das neue Unternehmen ist ein Joint-Venture, das zum Digitaldruck Competence Center und Lösungsanbieter von Bobst ausgebaut werden soll. Mouvent beschäftigt in der Schweiz 80 Mitarbeiter und wird sich darauf konzentrieren, die Zukunft des Digitaldrucks zu erfinden und zu liefern. mehr

    14. August 2017 - Fachartikel

  • interpack Highlights

    „Unsere neueste Innovation ist schon ein Augenschmaus!“

    Konrad Beretisch (siehe Foto) ist seit Mitte 2015 Executive Key Account Manager bei der Cama Group in Garbagnate Monastero (Lecco)/Italien. Der Bayer war erstmals für seinen italienischen Arbeitgeber auf der interpack. Wir haben unmittelbar nach der Messe mit ihm gesprochen. mehr

    11. August 2017 - Fachartikel

  • Das außergewöhnlich innovative Maschinenkonzept von Cama unter der Bezeichnung „Break-Through-Generation“ definiert einen neuen Standard in der Welt der Umverpackung aus Karton oder Wellpappe, mit schlankem Design, schaltschrankloser Technik, ergonomischen Features und benutzerfreundlichen Bedien­elementen. (Foto: Cama)

    interpack Highlights

    Neues System verdoppelt die Kaffeeproduktion

    iCapsulate ist ein Private-Label-Hersteller mit Sitz im australischen Sydney. Das vertikal integrierte Unternehmen hat sich auf Kaffee spezialisiert: iCapsulate kauft Rohkaffee ein, röstet diesen und produziert Kaffeekapseln, Kaffeepads und geröstete Kaffeebohnen. mehr

    11. August 2017 - Fachartikel

  • Drinktec

    Drinktec 2017 mit Rekordbeteiligung

    Die Drinktec geht im September 2017 mit der größten Beteiligung in ihrer über 60-jährigen Geschichte an den Start. Rund 1.600 Aussteller nehmen vom 11. bis 15. September an der Weltleitmesse für die Getränke- und Liquid-Food-Industrie in München teil. Durch die Integration der SIMEI, der weltweit führenden Messe für Weintechnologie, wächst die von der Drinktec belegte Hallenfläche auf über 150.000 Quadratmeter. mehr

    11. August 2017 - Fachartikel

  • TV- und Eventmoderator Kilian Reichert leitete die Podiumsdiskussion. (Foto: Messe München)

    Drinktec

    „International agieren in herausfordernden Zeiten“

    Protektionismus, Nationalismus, Populismus, Brexit – alle diese Schlagwörter hatte bei der letzten Drinktec noch niemand auf dem Radar. Heute dominieren sie die Titelseiten. Was aber bedeutet es für die international operierenden Unternehmen der deutschen Getränke- und Zulieferindustrie, wenn aus Zuversicht Angst, aus Stabilität Unsicherheit und aus einem „Wir gemeinsam“ ein „Ich zuerst“ wird? Mit dieser Frage beschäftigte sich eine hochkarätig besetzte Podiumsdiskussion im Rahmen eines Fachpressetreffens im Vorfeld der Drinktec 2017. mehr

    11. August 2017 - Fachartikel

Seite 1 von 38712345...102030...Letzte »