Anzeige

Verpackungsmaschinen und -geräte

Mehr Produktivität durch anforderungsgerechte Antriebe

Optimale Antriebe und Motion Controller für Etikettiermaschinen

Die Anforderungen an moderne Etikettier- und Verschlussmaschinen sind hoch. Heutzutage kommt keine Maschine mehr ohne exakte Positionierung und Drehmomentregelung bei sehr hohen Geschwindigkeiten und Durchsatzmengen aus. Erreicht wird dieses anspruchsvolle Ziel nur mit einer geeigneten und auf den Etikettierprozess abgestimmten Antriebstechnik. Anforderungsgerechte Antriebe bieten aber weitaus mehr als nur eine Steigerung der Produktivität und Minimierung des Ausschusses. Zeitgemäße Etikettier- und Verschlussmaschinen verwenden Servomotoren mit Direktantrieb und Mehrachssteuerungen, die ohne mechanische Verbindungen auskommen, dabei klein sind sowie aufgrund ihrer Zuverlässigkeit den Wartungsaufwand minimieren. mehr

4. Dezember 2017 - Fachartikel

  • In enger Zusammenarbeit mit Ricola hat Bosch über die Jahre hinweg Lösungen entwickelt, die genauestens an die Produktionsbedingungen im Werk angepasst sind, wie zum Beispiel bei der Prägung der Kräuter­bonbons. (Foto: Bosch)

    Mit voller „Chrüterchraft“ voraus

    Ricola setzt auf Linienkompetenz von Bosch Packaging Technology

    Seit über 75 Jahren werden die weltbekannten Kräuterbonbons von Ricola nach alter Familientradition hergestellt. An der Rezeptur hat sich seitdem wenig verändert, aber an der Produktvielfalt schon. Sowohl das Originalprodukt als auch die zahlreichen Geschmacksvarianten setzen in erster Linie auf die wichtigsten Zutaten, nämlich eine Mischung aus 13 Kräutern, die im Schweizer Berggebiet naturgemäß angebaut werden. Bei der Herstellung im Schweizer Ort Laufen vertraut Ricola seit über vier Jahrzenten auf die Linienkompetenz von Bosch Packaging Technology. mehr

    1. Dezember 2017 - Fachartikel

  • Das lineare Transportsystem ermöglichte nicht nur ein äußerst kompaktes Anlagendesign, sondern erfüllt auch maximale Anforderungen an einen schnellen und flexiblen Materialtransport. (Foto: Graniten Engineering)

    Schneller und flexibler Materialtransport

    XTS optimiert End-of-Line-Verpackungsmaschine für die Pharmaindustrie

    Maximale Flexibilität zur Produktion kleiner Chargen, extrem schneller Materialtransport, geringer Platzbedarf der Maschine und durchgängige Produktverfolgung gehören zu den vielfältigen Anforderungen, die heute an Verpackungsmaschinen gestellt werden. Der schwedische Maschinenbauer Graniten Engineering hat eine innovative Endverpackungslösung für Pharmaprodukte auf den Markt gebracht, deren Kern das Extended Transport System von Beckhoff bildet. Das lineare Transportsystem ermöglichte nicht nur ein äußerst kompaktes Anlagendesign, sondern erfüllt auch maximale Anforderungen an einen schnellen und flexiblen Materialtransport. Die integrierte Serialisierungsfunktion ermöglicht außerdem die durchgängige Rückverfolgung. mehr

    30. November 2017 - Fachartikel

  • Anzeige
  • Das Bottle Orientation System von Antares Vision: Kamera- und Lichtsystem installiert in einer Etikettiermaschine. (Foto: Antares Vision)

    Perfekte Kontrolle der Lebensmittelkette dank Track & Trace

    Antares entwickelt Technologie zur Kontrolle von Getränkebehältern

    Track und Trace einzelner Produkte auf ihrem Weg durch die Lieferkette ist mittlerweile nicht mehr nur in der Pharma­industrie ein absolutes Muss. Rückverfolgbarkeit und Transparenz in der Lieferkette sind längst auch zu wichtigen Themen in der Lebensmittel- und Getränkeindustrie geworden. Die Zukunft der Unternehmen in dieser Branche gerät durch eine deutliche Steigerung gefälschter Industrie- und Konsumgüter zunehmend unter Druck. Doch nicht nur die Fälschungen zwingen die Lebensmittel- und Getränkeproduzenten zum Umdenken, sondern auch fehlerhafte und kontaminierte Produkte dürfen nicht den Endverbraucher erreichen. Rückrufaktionen und daraus resultierende Imageeinbrüche können zu Umsatzeinbußen und immensen Extrakosten führen. mehr

    29. November 2017 - Fachartikel

  • Thomas Reiner, Vorstandsvorsitzender des DVI. (Foto: DVI)

    Mit dem Tag der Verpackung raus aus der Defensive

    Interview mit Thomas Reiner, DVI-Vorstandsvorsitzender

    Zum dritten Mal organisierte das Deutsche Verpackungsinstitut (DVI) die bundesweite Kampagne zum Tag der Verpackung. Der 7. Juni 2017 bot offene Türen bei Unternehmen aus Deutschland und Österreich, einen Studierendenkongress in Berlin und die Ergebnisse einer repräsentativen Umfrage. Trotz gutem Medienechos will das DVI mehr erreichen, insbesondere, was die Beteiligung aus der Branche angeht. Warum zögern dort noch zu viele? Wir sprachen mit dem DVI-Vorstandsvorsitzenden Thomas Reiner über den Tag der Verpackung, Schützengräben und Teamgeist, fehlendes Selbstvertrauen und Heldengeschichten. mehr

    29. November 2017 - Fachartikel

  • Evonik stellte mit Tego RC 1717 eine neue Beschichtung für thermische Linerless-Labels vor. (Foto: Kruisselbrink)

    Wann kommt der Durchbruch?

    Trägerlose Etiketten im Fokus auf dem Linerless Trail auf der Labelexpo

    Auf der Labelexpo in Brüssel wurde der aktuelle Stand in Sachen Etiketten ohne Trägerpapier (Linerless-Labels) gezeigt. Auf einem sogenannten Linerless Trail wurde dieses Thema fokussiert präsentiert. Die Aussteller sehen zwar eine stark wachsende Nachfrage, doch ist der Marktanteil von Etiketten ohne Trägerpapier immer noch sehr klein, wenn man den gesamten Etikettenmarkt betrachtet. Kooperationen und Innovationen sollen den Durchbruch bringen. mehr

    28. November 2017 - Fachartikel

  • Hauptanwendungsgebiet des Einstiegsmodells R 081 ist das Verpacken von medizinischen Sterilprodukten in kleineren Losgrößen oder für Testmärkte. (Foto: Multivac)

    Verpackungslösungen für kleine Serien

    In Pharmaindustrie und Biotechnologie geht der Trend zu individuellen Produkten

    Die Losgrößen werden kleiner, die Anzahl notwendiger Chargenwechsel steigt. In der Pharmaindustrie und der Biotechnologie ist der Trend zu individuellen Produkten deutlich erkennbar. Doch welche Anforderungen stellen sich den Unternehmen in diesem Kontext eigentlich konkret und welche Verpackungslösungen kann Multivac hierfür anbieten? mehr

    27. November 2017 - Fachartikel

  • Siegwerks neue Produktionsanlage für Inkjet-Farben in Annemasse wird feierlich eröffnet (von links nach rechts): Jens Adrio, Head of Corporate Development, Veronique Danois, President of Siegwerk France, Herbert Forker, CEO, und Matthieu Carni, Business Development Manager.  (Foto: Siegwerk)

    Siegwerk stärkt Angebot für Inkjet-Druckfarben

    Eröffnung einer neuen Produktionsanlage im französischen Annemasse

    Siegwerk, einer der international führenden Anbieter von Druckfarben für Verpackungsanwendungen und Etiketten, hat kürzlich sein Technikzentrum in Annemasse (Frankreich) um eine neue Fertigungsanlage für Inkjet-Druckfarben erweitert. Bereits letztes Jahr hatte das Unternehmen in die Errichtung eines speziellen Inkjet-Labors investiert, um die Forschungs- und Entwicklungsressourcen gezielt auf diesen Bereich auszuweiten. mehr

    27. November 2017 - Fachartikel

  • Durch die Erweiterung des Automatisierungssystems um einen neuen Servoantrieb mit integrierter Steuerung stehen nun Lösungen für das kleinste Maschinenmodul mit nur einer Bewegungsachse bis hin zu komplexen Multiachssystemen zur Verfügung. (Foto: Lenze)

    Kein Entweder-oder bei der Modularisierung

    Dezentrale oder zentrale Steuerungstopologie

    Maschinen und Anlagen in der Fertigungsindustrie werden heute meist modular aufgebaut. Passende Automatisierungstechnik sowie eine standardisierte Kommunikation fördern diesen Trend. In der Vergangenheit mussten Maschinenbauer Kompromisse eingehen und mehrere Module mit einer zentralen Steuerung steuern. Dies führt zu komplexen Softwarestrukturen, die aufwendig und nur schwer zu warten sind. Doch diesen Nachteil hat Lenze jetzt eliminiert: Durch die Erweiterung des Automatisierungssystems um einen neuen Servoantrieb mit integrierter Steuerung stehen nun erstmals durchgängig skalierbare Lösungen für das kleinste Maschinenmodul mit nur einer Bewegungsachse bis hin zu komplexen Multi-Achssystemen zur Verfügung. mehr

    24. November 2017 - Fachartikel

  • Auf der SPS IPC Drives profitieren Besucher aus aller Welt von dem umfangreichen Informationsangebot und dem direkten Zugang zu neuesten Automatisierungsprodukten. (Foto: Mesago)

    Neue Technologien der Automatisierungsbranche

    SPS IPC Drives 2017 vom 28. bis 30.11.2017

    Die SPS IPC Drives präsentiert sich auch 2017 als führende Fachmesse für elektrische Automatisierungstechnik. Rund 1.700 Aussteller aus aller Welt decken vom 28. bis 30.11.2017 in Nürnberg das komplette Spektrum der industriellen Automation ab – vom einfachen Sensor bis hin zu Lösungen der digitalen, smarten Automatisierung. mehr

    24. November 2017 - Fachartikel

  • Sealed Air stellt für schöne Sichtkanten bei Verpackungen aus Wellpappe alle Werkzeuge auf die Marbach-Technologie Pure Edge um. (Foto: Marbach)

    Wellpappeverpackung

    Sealed Air stellt alle Werkzeuge auf die Marbach-Technologie Pure Edge um

    Der Heilbronner Stanzformenhersteller Marbach hat bereits vor einiger Zeit seine Technologie für optisch anspreche Sichtkanten bei Wellpappeverpackungen vorgestellt. Zahlreiche Kunden haben Pure Edge seitdem im Einsatz. Sealed Air in Alsfeld ist einer dieser Kunden. Bei Sealed Air ist man so überzeugt von dieser Technologie, dass inzwischen alle Werkzeuge für einwellige Wellpappe mit Pure Edge ausgestattet werden. mehr

    15. November 2017 - News

Seite 4 von 316« Erste...23456...102030...Letzte »