Anzeige
  • Thumbnail für Post 12327

    Wellpappe:

    Verpackungen müssen verkaufen

    Der Einzelhandel ist das letzte Glied in der Lieferkette, die Schnittstelle zum Konsumenten. Hier werden die Waren verkaufsfertig aufbereitet, und zwar überwiegend per Hand. Die Transportverpackung soll daher das Handling bei der Regalbestückung vereinfachen, indem Verpackungsteile, die dem Schutz der Ware dienen, ohne viel Aufwand entfernt werden können. mehr

    28. Juni 2002 - Fachartikel

  • Anzeige
  • Thumbnail für Post 12327

    Verpackungsmanagement aus einer Hand

    Trendthema One-stop-Shopping

    Die Zeiten, in denen Verpackungshersteller lediglich Verpackungen produzierten, sind vorbei. Heute wollen Unternehmen nicht mehr nur einen Lieferanten für Faltschachteln, vielmehr suchen sie einen Dienstleister, der ihnen das Produkt möglichst bis an den P.O.P. begleitet. One-stop-Shopping heißt das Stichwort. mehr

    28. Juni 2002 - Fachartikel

  • Thumbnail für Post 12327

    Pharmazeutische Verpackungsindustrie

    Qualitätskontrolle in-line

    Die Anforderungen an die Qualität von Verpackungen und deren Prozesse im pharmazeutischen Bereich werden immer höher. Die Uhlmann Visiotec GmbH, Laupheim, stellt sich dieser Herausforderung und zeigt auf der interpack innovative Produkte, die den Weg hin zur „100%igen In-Line Qualitätskontrolle“ aufzeigen sollen. mehr

    28. Juni 2002 - Fachartikel

  • Thumbnail für Post 12327

    Aluminium

    Packstoff mit Schokoladenseiten

    Aluminiumfolie, ob als Monomaterial oder im Verbund mit anderen Packstoffen, bietet den Verpackungsherstellern immer neue Anwendungs- und Gestaltungsmöglichkeiten. Markenhersteller nutzen die dekorative Anmutung des silbrig schimmernden Aluminiums verstärkt als Marketing- und Verkaufsinstrument am POS. mehr

    28. Juni 2002 - Fachartikel

  • Thumbnail für Post 12327

    Weißblech

    Offen für alles

    Weißblech ist ein echter Klassiker unter den Verpackungsmaterialien. Damit das auch in Zukunft so bleibt, wird die für den Verbraucher so vertraute Weißblechdose kontinuierlich optimiert. Der Trend geht hin zu immer dünneren Blechen, neuen Beschichtungen und der Erschließung weiterer Marktsegmente. mehr

    28. Juni 2002 - Fachartikel

  • Thumbnail für Post 12327

    Faltschachtel

    Mehr Karton, mehr Technik, mehr Wert

    Wer eine Verkaufsverpackung aus Karton in die Hand nimmt, begreift im wahrsten Sinne des Wortes einen ihrer ursprünglichsten Vorzüge: den Karton selbst. Seine Eigenschaften werden von den Konsumenten als sympathisch eingestuft: ein natürliches, warmes Material, das bei der Berührung Behaglichkeit auslöst. mehr

    28. Juni 2002 - Fachartikel

  • Thumbnail für Post 12327

    GfK untersuchte Image von Druckverfahren

    Markenartikler bevorzugen Tiefdruck

    Bei der Herstellung von Verpackungen bevorzugen Markenartikler den Tiefdruck. Dies zeigt eine von der GfK im Auftrag des in München ansässigen Verbandes der europäischen Tiefdruckindustrie (European Rotogravure Association e.V., ERA) durchgeführte Studie zum Image der für die Herstellung flexibler Verpackungen für den Lebensmittelbereich eingesetzten Druckverfahren. Die Einschätzung der Markenartikler: Qualität und Farbbrillanz –unverzichtbare Attribute für die Verpackung von Markenprodukten – sind beim Tiefdruck unerreicht. Allerdings wird der Tiefdruck als ,,konservativ“ und ,,teuer“ angesehen. mehr

    28. Juni 2002 - Fachartikel

  • Thumbnail für Post 12327

    Behälterglas

    Impulsgeber für Marken und Märkte

    Die Verpackungsmärkte befinden sich im Wandel. Vor allem in den Segmenten Mineralwasser und Erfrischungsgetränke kommt es zu erheblichen Verschiebungen im Verpackungs-Mix mit negativen Auswirkungen für die Glasverpackung. Wie positioniert sich die Behälterglasindustrie in dieser Situation? mehr

    28. Juni 2002 - Fachartikel

  • Thumbnail für Post 12327

    Gelingt 2002 der Marktdurchbruch?

    Bio-Kunststoffe

    Aus der Natur, zurück zur Natur – für High Tech Produkte wie Kunststoffverpackungen ist dieser Ansatz neu. Erst seit wenigen Jahren werden umweltfreundliche Verpackungen aus Biologisch Abbaubaren Werkstoffen (BAW), die meist unter Verwendung nachwachsender Rohstoffe wie Zucker oder Stärke her gestellt werden, in Deutschland und im Ausland vermarktet. mehr

    28. Juni 2002 - Fachartikel

Seite 1 von 1012345...10...Letzte »