Anzeige
  • Thumbnail für Post 12327

    Bobst mit Gewinnrückgang

    Gewinnrückgang: Der Westschweizer Verpackungsmaschinenhersteller Bobst hat im ersten Halbjahr 2004 einen massiven Gewinnrückgang erlitten. Das Ergebnis schrumpfte gegenüber der Vorjahresperiode von 32,0 Mio. auf 11,9 Mio. CHF. mehr

    29. September 2004 - News

  • Anzeige
  • Thumbnail für Post 12327

    Hoffmann Neopac kooperiert mit Muhr & Söhne

    Kooperation: Hoffmann Neopac, Thun/Schweiz, hat mit Muhr & Söhne, Attendorn, chemisch-technische Verpackungen, einen Zusammenarbeitsvertrag abgeschlossen. Hoffmann nimmt das ganze Sortiment der Muhr & Söhne ins Sortiment (chemisch-technische Verpackungen aus Blech). mehr

    28. September 2004 - News

  • Thumbnail für Post 12327

    Studie Arbeitsplatzgestaltung

    Lernen am Arbeitsplatz –positiv für Unternehmenserfolg

    In den vergangenen vier Jahren haben sich 48 Betriebe aus der Verpackungsmittelindustrie an einem Forschungsprojekt beteiligt, in dem ein Fragebogen zur Bewertung der Lernmöglichkeiten an Arbeitsplätzen entwickelt wurde. Das Projekt kommt jetzt zum Abschluss und die Ergebnisse zeigen eindrucksvoll: Lernförderliche Merkmale des Arbeitsplatzes können Kompetenz und Motivation der Stelleninhaber nachhaltig beeinflussen – zum Guten, aber auch zum Schlechten. mehr

    27. September 2004 - Fachartikel

  • Thumbnail für Post 12327

    Marktübersicht Tubenfüller

    Multitalent für viele Anwendungsbereiche

    Verbraucherfreundliche Tuben aus Aluminium und Kunststoffen in Mono- oder Coex-Ausführung sind attraktive Packmittel für viele dickflüssige und pastöse Produkte in der Kosmetik und Pharmazie, für Lebensmittel und chemisch-technische Füllgüter. Zum Abfüllen der Tuben werden Tuben-Füll- und Verschließmaschinen für unterschiedliche Einsatzgebiete auf dem Markt angeboten. Die nachfolgende Übersicht soll helfen, einen geeigneten Tubenfüller zu finden. mehr

    27. September 2004 - Fachartikel

  • Thumbnail für Post 12327

    „print and cut“

    Die Systemtechnik aus dem Innovationstal

    Chancental oder Innovationstal – so nennen die einheimischen Wirtschaftsförderer „ihr“ Rheintal. Am Beispiel der international erfolgreichen Zünd Systemtechnik AG im sankt-gallischen Altstätten bewahrheiten sich die Werbeslogans der Wirtschaftsförderer. mehr

    27. September 2004 - Fachartikel

  • Thumbnail für Post 12327

    K+D AG, St. Gallen

    Mutiger Mittelständler expandiert und baut aus

    Die Zeiten, in denen den Verpackungsdruckereien ein kühler Wind ins Gesicht bläst, sind an und für sich nicht dazu angetan, größere Investitionen vorzunehmen oder gar einen anderen Betrieb zu übernehmen. K+D AG in St. Gallen tat aber genau dies. mehr

    27. September 2004 - Fachartikel

  • Thumbnail für Post 12327

    Zwischen Retro und Recycle

    Wiedergänger aus dem Reich der Marken

    Sie war mehr als zehn Jahre lang tot. Aber in unserer Erinnerung ist sie nie gestorben. Dann kehrte sie wieder – und scheint lebendiger denn je. Die Rede ist von Tri Top, einer Kultmarke der 70er Jahre. Mit Afri Cola, Bluna, Sinalco, Creme 21 oder Brauner Bär teilt Tri Top das Schicksal, zu den derzeit angesagten Retro-Marken gerechnet zu werden. „Retro-Schleckereien treffen den Geschmacksnerv unserer Zeit“, titelte das Handelsblatt am 25. Juni 2004. Aber was genau ist eigentlich eine „Retro-Marke“? Was sind die Ursachen für den Retro-Hype? Und gibt es einen Unterschied zwischen einer Retro- und einer Traditionsmarke? mehr

    27. September 2004 - Fachartikel

  • Thumbnail für Post 12327

    Die Optik entscheidet

    Value added packaging: Preiswerter Mehrwert

    Der Kampf um Marktanteile wird nirgends so spürbar wie am Regal: Hier treffen Marke und Handelsmarke, Innovationsführer und metoo- Hersteller aufeinander. Die Verpackung wird dabei zum Differenzierungsmerkmal im Preiskampf. Sie muss den Mehrwert und Produktnutzen kommunizieren. Die Nachfrage am Markt nach hochwertigen Verpackungen ist daher ungebrochen. mehr

    27. September 2004 - Fachartikel

  • Thumbnail für Post 12327

    Korrosionsschutzfolien

    Dampf machen

    Forschungsinstitute schätzen die Schäden, die der europäischen Wirtschaft jährlich durch unsachgemäße Konservierung entstehen, auf etwa 2,5 Prozent des Bruttosozialprodukts. Besonders in kritischen Klimazonen sind neue Konservierungsmethoden für Transport und Lagerung gefragt. Die Hermann Nawrot AG, Wipperfürth, hat vor diesem Hintergrund eine VCIKorrosionsschutzfolie entwickelt, die für mehr Sicherheit sorgen soll und „extra anwenderfreundlich“ ist. mehr

    27. September 2004 - Fachartikel

Seite 1 von 812345...Letzte »