Anzeige
  • Thumbnail für Post 12327

    P.O.S.

    Consumer Power – jetzt sind Allrounder gefragt

    Der Kommunikations-Mix wird neu gemischt, der P.O.S. spielt eine immer größere Rolle in den Markenstrategien. Im Handel geht es dabei um die direkte Kommunikation mit dem Verbraucher. P.O.S.-Maßnahmen beschränken sich daher nicht auf klassische Verkaufsdisplays, sondern reichen vom markengerechten Shelf-Ready-Packaging bis zum multimedialen Erlebnis - display – und erfordern Allrounder als Verpackungs- und Displayhersteller. mehr

    21. August 2010 - Fachartikel

  • Thumbnail für Post 12327

    Webbasiertes Artwork Management

    Packmitteldaten effizient verwalten

    Ein Praxisbeispiel der besonderen Art: Das unabhängige Pharmaunternehmen Spirig Pharma AG – Hersteller von Generika, dermokosmetischen und dermatologischen Produkten mit Sitz im schweizerischen Egerkingen, schildert seine Erfahrungen mit PAS Media, der innovativen Softwarelösung aus dem Hause Limmatdruck / Zeiler mehr

    21. August 2010 - Fachartikel

  • Anzeige
  • Thumbnail für Post 12327

    Lichttaster

    Läuft wie geschmiert

    Flexibel abfüllen und flexibel verpacken bedeutet in der Regel eine hohe Vielfalt verschiedener Verpackungsformen und –farben. Viele Lichttaster haben Probleme bei der Erfassung enganliegender Gebinde – mit nachhaltigen Folgen für die ganze Anlage. Nicht so der WTB12–3 Linie von Sick, denn dieser Sensor – wie ihn u.a. das Schweizer Unternehmen Mifa einsetzt – wurde speziell zur Erfassung von Primärverpackungen in Staustrecken von Abfüll- und Verpackungslinien konzipiert. mehr

    21. August 2010 - Fachartikel

  • Thumbnail für Post 12327

    Sensoren in Verpackungsmaschinen

    Kontaktlose Energie- und Datenübertragung

    Moderne Verpackungsmaschinen benötigen Sensoren der verschiedensten Technologien, um effizient und flexibel arbeiten zu können. Diese „Sinnesorgane“ können an den unterschiedlichsten Stellen sitzen, so auch auf oder in bewegten Teilen, die nicht problemlos elektrisch mit den statischen Bereichen der Maschine verbunden werden können. Ebenso gibt es Formatteile, Werkzeuge oder Auswurfboxen, die regelmäßig getauscht oder entnommen werden müssen. mehr

    20. August 2010 - Fachartikel

  • Thumbnail für Post 12327

    Blister- und Faltschachtelkontrolle

    Transparenz ersetzt Statistik

    Nimmt man eine Blisterverpackung oder eine Faltschachtel von Arzneien zur Hand, kann das Auge die Aufdrucke meist gut erkennen. Bei einer Produktion von rund 300.000 Blisterverpackungen und 100.000 Faltschachteln am Tag, reicht der „menschliche Sensor“ zur lückenlosen Qualitätsprüfung nicht mehr aus. Boehringer Ingelheim verlässt sich bei solch großen Stückzahlen auf die Vision-Kompetenz von Cognex und Weber Systemtechnik. mehr

    20. August 2010 - Fachartikel

  • Thumbnail für Post 12327

    Verpackungsanlage für unterschiedliche Sticksprodukte

    Plug and play

    Irgendwann ist es soweit: Eine Verpackungsanlage hat das Ende ihrer Lebenszeit erreicht und eine neue Maschine muss die alte er setzen. In der laufenden Produktion soll das natürlich schneller als möglich geschehen. Wie solche Projekte auch unter höchstem Zeitdruck gelingen, beweisen eindrucksvoll Hastamat und Bolletje. mehr

    20. August 2010 - Fachartikel

  • Thumbnail für Post 12327

    Blisterverpackungsmaschine mit Inline-Druck

    Drei Packungen für Malta

    Der Patentschutz vieler Blockbuster-Medikamente läuft in den nächsten Jahren aus. Wird das Patent verlängert, müssen die Pharmahersteller sicherstellen, dass sie auch länderspezifische Kleinstchargen liefern können. Mediseal präsentiert mit der Blisterverpackungsmaschine White Line ein neuartiges Konzept. Alle landestypischen Schriften und Codes der Medikamentenverpackung werden Inline auf der Anlage gedruckt. mehr

    20. August 2010 - Fachartikel

  • Thumbnail für Post 12327

    Lebensmittelkonformität von Verpackungen

    Auf der sicheren Seite

    Nach der Rahmenverordnung (EG) 1935/2004 tragen sowohl Hersteller von Packmitteln als auch diejenigen, die Produkte auf den Markt bringen, die Verantwortung für die Lebensmittelkonformität der Verpackungen. Deshalb ging Fujifilm bei einem Anwenderforum im Mai in Düsseldorf der Frage nach: Was müssen wir in unseren Prozessen eventuell verändern, damit wir auf der sicheren Seite sind? mehr

    20. August 2010 - Fachartikel

  • Thumbnail für Post 12327

    Hausmesse bei Bausch+Ströbel

    Zukunftsweisende Technik

    Bausch + Ströbel hatte zur Hausmesse geladen – und über 220 Kunden aus aller Welt kamen, um sich das breite Produktspektrum des Spezialmaschinenherstellers für die Pharmabranche anzuschauen. Ein roter Teppich wies den Weg in und durch die Montagehallen. Quasi wie an einem Leitfaden zog der Teppich die Besucher durch die hoch entwickelte Welt der kleinen Fläschchen und Karpulen mehr

    20. August 2010 - Fachartikel

  • Thumbnail für Post 12327

    Etikettiermaschinen

    Für jedes Etikett die passende Maschine

    Auf einer internationalen Pressekonferenz in Mantova, Italien, zeigte Sidel zwei seiner neuesten Etikettierlösungen: die Rundum-Schrumpffolien-Etikettenmaschine Rollsleeve und die SL 90, eine modulare Maschine für das Aufbringen von selbstklebenden oder Kaltleim-Einzeletiketten. mehr

    20. August 2010 - Fachartikel

Seite 3 von 612345...Letzte »