Termin 22.11.2017 bis 23.11.2017
VeranstaltungsortOsnabrück
VeranstaltungsartSeminar
VeranstalterInnoform Coaching GbR, Stüvestraße 25, 49205 Hasbergen
Info-Link Hier
Telefon05405 80767-250
E-Mailwilma.igelbrink@innoform.de

Beschreibung:
Mit modernen Druckverfahren lassen sich nicht nur naturgetreue Motive reproduzieren und attraktive Produkthighlights setzen. Diverse Veredelungsformen im weitesten Sinne prägen heute die Anfragen von Handelsunternehmen und Markenartiklern. Natürlich geht es primär um Optik, aber zunehmend auch um Haptik und Zusatznutzen wie Fälschungssicherheit, aktive Funktionen von Verpackungen oder ihre 100-prozentige Nachverfolgbarkeit. Qualität ist heute schlichtweg zu einer Mindestanforderung geworden und kein Alleinstellungsmerkmal.

Insbesondere die fortschreitende Digitalisierung erlaubt neue Marketingideen bis hin zu neuen Geschäftsmodellen. Noch sind es meist Einzelfälle, wie Geschenkartikel, die individuell bebildert werden können, die mit Wunschmotiv gedruckte Müsliverpackung in der Müslitheke oder elektronisch getunte Verpackungen, die leuchten oder sprechen. Doch all diese lassen erahnen, wohin die Reise gehen kann. Was bleibt Spezialität und was schafft den Sprung in den Massenmarkt? Welche Veredelungstrends sind es, die für Verpackungsdrucker, Folienproduzenten, Farbhersteller und Weiterverarbeitungsprozesse wie das Kaschieren relevant sind?
Sind Spezialeffekte mit zwölf Farbwerken und zwei Druckverfahren die Zukunft, oder wird sich eine weitere Effizienzsteigerung durch Standardisierung und weniger Farben durchsetzen? Ist eine eindeutige Ausrichtung bereits heute Garant oder Gefahr für eine erfolgreiche Zukunft?
Oder entwickelt sich doch alles ganz anders, und es dreht sich bald primär um Kreislaufwirtschaft, wie es Politik und Medien schon heute zunehmend fordern? Müssen wir das Drucken ganz neu einordnen und hypothetisch gesprochen sogar die Druckfarbe wieder verwenden?
Diese Fragen diskutieren Referenten namhafter Unternehmen aus Herstellung, Forschung und Marketing gemeinsam. Die einen setzen auf Spezialitäten und Trends auf Seiten der Einkäufer, die anderen auf strikte Standardisierung.
Selbstverständlich liegt der Fokus aber auch auf kleinen und großen Innovationen in der Drucktechnik selbst. Auch Tipps und Handwerkszeug für Drucksaal und Vorstufe werden nicht fehlen.

Niveau:
Stufe 2 – Vorkenntnisse sind hilfreich, aber nicht Voraussetzung

Zielgruppe:
Entscheider der Zulieferer, Drucker, Hersteller und Abpacker wie Food-Industrie und Non-Food-Industrie


Innoform Coaching GbR

Stüvestr. 25
49205 Hasbergen
Deutschland

Zum Firmenprofil