Branche: Nonfood

Produkt

28.01.2011

Befüllen ohne Deckellaschenspreizung

Toploader

Bei dem Toploader, den die Meurer Verpackungssysteme GmbH & Co. KG, Fürstenau, vorstellt, handelt es sich um eine Kombination aus Kartonaufrichtung, Kartonbefüllung und Kartonverschließung für das Verpacken von Serviettenpacks in Versandkartons.

Toploader | Kartonaufrichtung | Befüllung | Verschließung | Versandkarton

Zum Vergrößern bitte auf das Bild klicken!

Bei dem Toploader, den die Meurer Verpackungssysteme GmbH & Co. KG, Fürstenau, vorstellt, handelt es sich um eine Kombination aus Kartonaufrichtung, Kartonbefüllung und Kartonverschließung für das Verpacken von Serviettenpacks in Versandkartons. Über ein Transportband werden die Produkte, die je nach Formation vorher um 180° gedreht und als liegendes oder stehendes Produkt dem Roboter zum Abgriff bereitgestellt werden, dem Einlauf zugeführt. Parallel wird der stehend angeordnete Kartonzuschnitt aus dem Zuschnittmagazin entnommen und aufgerichtet. Mit Hilfe des sechsachsigen Roboters werden die Produkte über genau programmierbare Bewegungsabläufe, ohne die sonst notwendige Deckellaschenspreizung, sicher in den Karton eingesetzt. Nach der Befüllung wird der Karton zur Verschließstation transportiert, wo die Kartonboden- und Deckellaschen zunächst angelegt und mittels Selbstklebeband verschlossen werden. Die Anlage ist schnell und einfach umrüstbar und wartungsarm. Werkzeuglos kann der Toploader auf unterschiedliche Kartongrößen und Lagenbilder umgestellt werden. Ein zentrales Bedienterminal steuert den gesamten Verpackungsprozess. Das Touchpanel dient als Steuer,- Bedien- und Beobachtungsgerät und ist mit Profibus-, USB- und Ethernetschnittstellen ausgestattet. Eine Ferndiagnose ist ebenfalls möglich.

Weitere Infos

Mehr zum Thema

Firmen

     
Partner-Sites
Aktuelle Ausgabe
Termine
Medien