Home Themen Pharma/Kosmetik Wirtschaftlichkeit und Flexibilität

Technik

Wirtschaftlichkeit und Flexibilität

Bei Anzeigen und Werbespots der Arzneimittelhersteller heißt es „für Risiken und Nebenwirkungen beachten Sie die Packungsbeilage...". Keine Risiken und Nebenwirkungen müssen die großen Pharmakonzerne bei der Herstellung ihrer Packungsbeilagen befürchten, die auf der Concepta hergestellt werden, sagt das Unternehmen Müller Martini aus Zofingen in der Schweiz. Denn die Rollenoffset-Druckmaschine Concepta, die sich durch ihre hohe Druckqualität, einfache Bedienung und ein schnelles Make Ready System auszeichnet, ist besonders für den Druck von Pharmaziebeilagen geeignet. Mit einer variablen Drucklänge von 14" bis 28 1/3" (356 - 720 mm) und einem Substratbereich von 40 - 250 g/m², deckt die Maschine ein breites Auftragsspektrum ab. Die bedruckte Bahn kann dabei als Rolle, Bogen oder Falzprodukt ausgelegt werden. Aber auch für die in letzter Zeit immer mehr geforderten 40" Zoll Bogenlänge (=1016 mm) im Pharmadruckbereich verfügt Müller Martini über eine Lösung. Mit der Rollenoffsetdruckmaschine Alprinta können solche große Formatbereiche problemlos gedruckt werden.

Modulares Design
Dank des modularen Designs der Maschine, die mit bis zu zwölf Offsetdruckwerken ausgerüstet werden kann, und der Integrationsmöglichkeit von Flexo-, Sieb- oder Digitaldruck ermöglicht die Concepta viele kundenspezifische Konfigurationen. Bei der kontinuierlichen Weiterentwicklung seiner Druckmaschinen konzentriert sich Müller Martini insbesondere auf die Reduzierung von Makulatur und Rüstzeit. Das in der Concepta integrierte Make Ready System ermöglicht es, Jobdaten direkt über die CIP-3/4-Schnittstelle zu laden. Mit den eingelesenen Daten wird die Maschine vom Make Ready System automatisch voreingestellt, was die Rüstzeiten signifikant reduziert.

Die Inline-Farbdichteregelung gewährleistet eine optimale Druckqualität und Auflagenstabilität. Das System scannt während des Druckens den Druckkontrollstreifen und regelt die Farbzonen an den Offsetdruckwerken entsprechend der vorgegebenen Dichtwerte.

100-Prozent-Druckbildinspektion
Sämtliche Daten der Packungsbeilagen von Arzneien und Heilmitteln müssen fehlerfrei sein. Schon kleinste Fehler können zu Irrtümern bei der Dosierung der Arzneimittel führen. Mit der 100-Prozent-Druckbildinspektion wird die Concepta diesen Anforderungen gerecht. Dieses System ermöglicht eine Überwachung und Dokumentation des Drucks bei Geschwindigkeiten bis zu 305?m/min. Es warnt den Drucker bei Abweichungen zum Sollbild mittels PDF- Abgleich sowie bei Druckfehlern wie beispielsweise Spritzen, Tonen, Farbabweichungen oder Butzen.

Die modulare Bauweise der Concepta ermöglicht außerdem die Integration eines Digitaldruckwerks, das mit Hilfe der 100-Prozent-Druckbildinspektion bei Abweichungen im Druck den Druckbogen bei voller Maschinengeschwindigkeit inline markiert. So können die fehlerhaften Exemplare bei der Weiterverarbeitung einfach erkannt und aussortiert werden.

Komfortabel umrüsten
Zahlreiche Referenzinstallationen verdeutlichen die Vorteile der Concepta für den pharmazeutischen Druck. So entschied sich beispielsweise die Palladio-Gruppe im italienischen Dueville bei Vicenza für den Druck von Beipackzettel für die Rollenoffset-Druckmaschine von Müller Martini. Die Bearbeitungseinheit und der Falzapparat der Concepta ermöglichen hier eine besonders effiziente Herstellung von Vorfalzprodukten.

Für die Investition in die Lösung von Müller Martini entschied sich Palladio laut Betriebsdirektor Livio Padrin, weil die Concepta betriebssicherer und schneller sei sowie rascher und komfortabler umgerüstet werden könne als vergleichbare Druckmaschinen. Andrea Padrin, verantwortlich für den Verkauf von Packungbeilagen, ergänzt: „Ein weiteres wichtiges Argument zugunsten der neuen Concepta ist die Inline-Produktion von Rolle zu Bogen. Früher benötigten wir hierfür zwei Schritte."

Hinzu kommt laut Andrea Padrin, „dass die Beipackzettel immer leichter werden. Bereits 30 Prozent unseres Volumens drucken wir heute auf 40-Gramm-Papier. Die Grammaturen gingen in den letzten Jahren wegen der zunehmenden Informationsmenge auf den Beipackzetteln laufend nach unten, während die Beipackzettel immer größer wurden."

Markant höherer Netto-Output
Auch die französische Druckerei TAG Notices entschied sich für den Kauf einer Concepta. Dank kürzerer Umrüstzeit und höherer Geschwindigkeit verzeichnet die Druckmaschine von Müller Martini gegenüber den beiden anderen Rotationen der Druckerei nicht nur einen um 250 Prozent gesteigerten Netto-Output - für Generaldirektor Arnaud Vanier angesichts der immer häufigeren Aufträge mit kurzer Lieferzeit ein wichtiger Faktor. Mit der Concepta verfügt TAG Notices nun auch über eine Rollenoffset-Druckmaschine mit Video-Bahnbetrachtung. Mit je einer Vorder- und Rückseitenkamera können die Druckqualität und das Register überprüft werden. „Das gibt uns", so Arnaud Vanier, „eine wesentlich höhere Produktionssicherheit."

Die Entscheidung für eine Maschine von Müller Martini war neben den technischen Vorteilen der Concepta und der CIP3/4-Datenschnittstelle zwischen Maschine und Druckvorstufe auch eine Folge erfolgreicher Tests mit Leichtpapieren im Müller Martini Trainingscenter Druck in Maulburg.

„Abgesehen von der hohen Druckqualität und dem hohen Automatisierungsgrad sind wir vor allem auch von dem sauberen Schneiden und Stapeln der Concepta beeindruckt."
Arnaud Vanier, General Manager TAG Notices, St-Etienne du Rouvray, Frankreich.

„Wir führten unzählige Tests auf verschiedenen Maschinen durch. Dann kamen wir zu dem Entschluss, dass die Concepta die zuverlässigste und schnellste Maschine ist und auch schneller und komfortabler beim Umrüsten eines Jobs ist."
Livio Padrin, Operations Manager Palladio Group, Dueville, Italien.

Für Sie entscheidend
Technische Spezifikationen der Concepta

Bahnbreite 520 mm (20½ ")

Druckbreite 515 mm (20¼")

Formatbereich 355,6 bis 719,7 mm (14" - 28 1/3")

In Abstufungen von 1/6"

Rollendurchmesser 1270 mm (50")

Druckwerke bis zu 12

Substratbereich 40 - 250 g/m²

Maschinengeschwindigkeit 305 m/min (1000 fpm) bzw. 365 m/Min (1200 fpm) optional

Produktportfolio von Müller Martini

Concepta, 520 mm Bahnbreite für Mailings, Formulare,
Sicherheitsdruck, Pharmabeilagen, Etiketten, Akzidenzen

Alprinta, 520 mm/740 mm Bahnbreite für Mailings,
Formulare, Sicherheitsdruck, Pharmabeilagen, Etiketten,
Akzidenzen

AlprintaV, 520 mm/740 mm Bahnbreite für Etiketten, Pharmabeilagen, Mailings, Sicherheitsdruck

VSOP, 520 mm/850 mm Bahnbreite für flexible Verpackungen, Etiketten, Faltschachteln

Über die Firma
Müller Martini Marketing AG
Zofingen
Newsletter

Das Neueste von
neue verpackung direkt in Ihren Posteingang!