Home Themen Lebensmittel 3D-Software macht Verpackung plastisch

Packmittel

3D-Software macht Verpackung plastisch

Interview mit Peter Miller, EskoArtwork

neue verpackung: Warum sind Markenartikelunternehmer an Ihrer Lösung interessiert?
Peter Miller:
Die gesamte Branche ist viel kurzlebiger und schneller geworden. Um zügiger neue Produkte oder Varianten in einer kreativen Verpackung in den Geschäften zu positionieren, benötigen die Hersteller eine durchgängige hoch automatisierte Softwarelösung mit einem Rund-um-die-Uhr Zugriff auf das Datenmanagement. Mit unserer DLM-Lösung sorgen wir für einen transparenten, flexiblen, dokumentierten und auditkonformen End-to-End-Prozess in Verbindung mit dem Produktlebenszyklus.

neue verpackung: Welches sind die Kernelemente Ihre Lösung?
Peter Miller:
Innerhalb unserer Lösung haben wir drei Kernbereiche.
Mit der Web-Center Applikation bieten wir ein Web-Kommunikations- und Workflow System. Über Konfigurationen werden die Kundengeschäftsabläufe aufgesetzt. Eine 3D Visualisierungssoftware stellt die Verpackung plastisch dar und eine dynamische multi-linguale Textsteuerung steuert hochautomatisiert und fehlerfrei die Texte für den Druck auf der Verpackung. Externe Lieferanten können über die EskoArtwork DLM-Webapplikation integriert werden.

neue verpackung: Denkt und handelt der Verpackungsprozess in den Unternehmen in 3D?
Peter Miller:
Die Welt denkt und lebt in 3D, leider sind heute noch viele Prozesse, interne/externe Kommunikationen und Abläufe im Prozessbereich „Design und Verpackung" zweidimensional aufgebaut. Ein Bestandteil unserer innovativer DLM-Lösung ist die strukturierte Aufbereitung und Gestaltung der Verpackung in 3D-Format. EskoArtwork's 3D-Technologie ist innerhalb unsere standardisierten Genehmigungsprozesse integriert, so dass die Anwender über einen einfachen Mausklick im Webportal 3D-Formate anschauen, kommentieren und genehmigen können. Mit unserem 3D Visualizer versetzen wir die Markenartikelunternehmer in die Lage, das Produkt zu einem sehr frühen Zeitpunkt in der Prozesskette als 3D-Objekt anzuschauen. Fehlinterpretationen und hohe Kosten für einen Fehldruck werden dadurch signifikant reduziert.

neue verpackung: Was für einen Service bietet EskoArtwork?
Peter Miller:
Wir bieten einen Full Service für den Kunden - von Lizenz, SaaS (Software als Dienstleistung), über Training, Prozessoptimierung und Projektimplementierung auf Basis einer bewährten Methodik stellen wir den Erfolg sicher. Der ROI unserer Projekte liegt meistens unter acht Monaten. ERP-/PLM-Systeme (wie SAP) können wir über IT-Adapter entsprechend integrieren.

neue verpackung: Können Sie uns kurz einen Überblick über ein Referenzprojekt geben?
Peter Miller: Wir haben unsere Lösung bei einem deutschen und international tätigen Markenartikelhersteller vor kurzen implementiert. Der Kunde hat weltweit über 40.000 Produkte. Auf Grundlage unsere Methodik haben wir das Projekt in kurzer Zeit erfolgreich umgesetzt. So hat sich zum Beispiel der Freigabeprozess für den Gesamtprozess des Verpackungsdesign von fünf Korrekturzyklen auf zwei reduziert. Die Geschäftsleitung dieses Kunden beurteilt unsere Lösung wie folgt: „Dank dem Einsatz der EskoArtwork Software sind wir mit unseren Produkten schneller auf dem Markt, die Kosten haben sich reduziert, die Qualität ist gestiegen und die Fehlerquote hat sich deutlich minimiert. Somit können wir im Bereich der Markenartikel den Begriff „First moment of truth" erweitern mit „First moment of touch" mit EskoArtwork".

neue verpackung: Wie sieht die zukünftige Entwicklung aus?
Peter Miller: Der Trend ist, dass sich vor allem die Markenartikelunternehmen die Abläufe für die End-to-end-Design- /Verpackungsprozesse als Optimierungspotentiale erkennen. Verbesserte integrierte Abläufe auch mit dem Lieferanten werden definiert und neue Standardprozesse aufgesetzt. Dabei unterstützen wir die Kunden mit unserer pfiffigen DLM-Lösung.

neue verpackung: Was macht EskoArtwork einzigartig?
Peter Miller: Wir sind seit über 35 Jahren in Design und Verarbeitung in der Verpackungsindustrie erfolgreich etabliert. Neun von zehn großen Markenhersteller haben EskoArtwork Lösungen direkt oder indirekt im Einsatz. Unser Fachwissen rund um das Thema Design, Artwork, Verpackung und im Bereich Druckvorstufe ist enorm. Mit unserer DLM-Software stellen wir eine innovative Lösung zur Verfügung.

Über die Firma
Esko Graphics bvba
Gent
Newsletter

Das Neueste von
neue verpackung direkt in Ihren Posteingang!