Home Themen Lebensmittel Herzlichen Glückwunsch

Technik

Herzlichen Glückwunsch

Die beiden Anteilseigner Maria und Eckhard Merz wandelten 1979 das Büro in eine GmbH um. Mit weiteren Angestellten begann das Unternehmen den eigenen Maschinenbau. Heute sind die geschäftsführenden Gesellschafter Frau und Herr Merz sowie Bernd Kirchhof und die weiteren Gesellschafter Holger und Gerald Merz sowie Kerstin Merz-Atalik.

Mittlerweile umfasst die Dienstleistung des Familienunternehmens Entwicklung, Entwurf, Herstellung, Verkauf und Service von Verpackungsmaschinen und Sondermaschinenkonstruktionen für 3- bis 4-Seiten-Siegelrandbeutel und kleine Schlauchbeutel, die so genannten Stickpacks. Die Kunden kommen aus den Bereichen der pharmazeutischen, kosmetischen und chemischen Industrie sowie der Tabak- und Lebensmittelindustrie.
Merz ist bekannt als Erfinder materialsparender, umweltfreundlicher Portionsverpackungen. Die Stickpacks werden für das portionsgerechte Verpacken von Zucker, Instantkaffees und Medizinprodukten wie Ibuprofen, Aspirin, Prospan und Hormongels (u.v.m.) eingesetzt.

Mit Tabak groß geworden
Das Unternehmen entwickelte vor fast 40 Jahren auch die Verpackung für Oraltabake Portion-Snus. Snus ist ein mit Salzen versetzter Tabak, der unter die Ober- oder Unterlippe gesteckt wird. So ist der Nikotingenuss für Benutzer weniger schädlich und der Passivkonsum, wie bei der Zigarette, entfällt. Bei dem Portion-Snus ist für die einfachere Handhabung das Tabakgemisch in kleine Beutelchen aus Zellulose verpackt. Bei den dafür eingesetzten Verpackungsmaschinen ist Merz heute der Marktführer. Inzwischen hat das Unternehmen an alle großen Tabakkonzerne weltweit geliefert. Diese Maschinen machen einen großen Teil des Maschinenumsatzes aus.

Neben den 60 Mitarbeitern beschäftigt Merz eine Reihe Zulieferfirmen in der Umgebung. Seit Gründung der GmbH werden Einzelteile zu 90 bis 95 Prozent außer Haus bei Spezialisten gefertigt. Somit sind die Maschinen „Made in Germany". Die Entwicklung, Montage, Service und der Verkauf erfolgen als Garant für Qualität bei Merz. So wie sich die Firma heute darstellt, ist es auch ein Erfolg eines jeden Mitarbeiters.

Der Maschinenbauer liefert heute weltweit in über 40 Länder komplette, schlüsselfertige 1- bis 5-bahnige-Linien inklusive Endverpackung in Faltschachteln, Großbeuteln oder Kartons. Die schlüsselfertige Endverpackungslinie wird komplettiert mit einer der modernsten, flexibelsten servogesteuerten Kartoniermaschine als Toploader mit Elau-Reinraum-Delta-3-Robotern aus dem Hause Bunner.

Um den immer weiter wachsenden Aufgaben und der steigenden Mitarbeiterzahl gerecht zu werden, wurde das Firmengelände 2007 um eine weitere Montagehalle erweitert. Für die sichere Zukunft des Unternehmens steht eine patentierte Neuentwicklung: Aseptik ohne Chemie. Mit diesem Konzept ist es möglich, keimfrei ohne lange Vorlaufzeiten und ohne völlige Kapselung der Anlagen zu verpacken.

Über die Firma
Merz GmbH Verpackungsmaschinen
Lich
Newsletter

Das Neueste von
neue verpackung direkt in Ihren Posteingang!