Märkte

Klassiker neu erfunden

Tetra Brik Aseptic Edge mit neuem Look | Tetra Pak erfindet den beliebtesten Getränkekarton der Welt neu: Neues Design, optimierte Funktionalität, geringere Kosten und bessere Umwelteigenschaften machen die Tetra Brik Aseptic Edge-Verpackung zu einer noch intelligenteren Lösung für Hersteller haltbarer Getränke.

Tetra Pak - weltweit führender Anbieter von Verarbeitungs- und Verpackungslösungen für Nahrungsmittel und Getränke - hat den weltweit am häufigsten verwendeten Getränkekarton jetzt noch besser gemacht: Die Tetra Brik Aseptic 1000 Edge verbindet außergewöhnliches Design und neueste Technologie. Das bedeutet mehr Komfort für Verbraucher sowie geringere Kosten. Außerdem zeichnet sich der neue Getränkekarton durch gute Umwelteigenschaften aus und bietet Herstellern von haltbaren Getränken einen deutlichen Wettbewerbsvorteil.

Bei der Tetra Brik Aseptic 1000 Edge wird die bekannte Form der Tetra Brik Aseptic durch ein auffallend schräges Kopfteil ergänzt. Ausgestattet mit der neuesten Verschlusstechnologie, bietet die neue Verpackung Kostenvorteile, gute Stapelfähigkeit und ein herausragendes Umweltprofil. Bereits heute wird die Verpackung aus FSC- (Forest Stewardship Council) zertifiziertem Verpackungsmaterial hergestellt. Im Verlauf dieses Jahres 2012 wird der Karton außerdem mit einer Verschlusslösung aus grünem Polyethylen angeboten.

Die Tetra Brik Aseptic 1000 Edge ermöglicht den Abfüllern ein wettbewerbsfähiges System für haltbare Getränke, die ohne Kühlkette oder Konservierungsstoffe vertrieben werden. Dazu zählen Milch, mit Vitaminen angereicherte Milchprodukte, aromatisierte Milchprodukte, Milchalternativen (zum Beispiel Sojamilch), Säfte sowie Nektare, stille Getränke und Wein.

„Der Tetra Brik Aseptic Edge bringt uns direkte Wettbewerbsvorteile im immer härter umkämpften Markt der haltbaren Getränke", erklärt Günter Berz-List, Vorstand der Schwälbchen Molkerei AG. „Dank der robusten und effizienten Verpackung sparen wir Lagerfläche und Transportkosten." Mit ihrem schrägen Kopfteil und dem großen Schraubverschluss mache sich die Verpackung nicht nur gut auf der Palette, sie biete auch hervorragende Ausgießeigenschaften. „Das jedenfalls berichten Kunden aller Altersklassen. Für uns bedeutet das: Mit dem Tetra Brik Aseptic Edge haben wir die richtige Wahl getroffen."

Die intelligente Wahl - unverwechselbar und benutzerfreundlich
Mit dem schrägen Kopfteil und dem großen LightCap 30-Schraubverschluss sticht die Tetra Brik Aseptic 1000 Edge im Verkaufsregal heraus. Die Packung verfügt über mehr Fläche für Werbung und Markenbotschaften. Bei der Markteinführung in Deutschland kam das Design so gut an, dass das Deutsche Verpackungsmuseum die Tetra Brik Aseptic 1000 Edge zur „Verpackung des Jahres" kürte. Der neue Getränkekarton wurde als Verpackung mit einem außergewöhnlichen Design bezeichnet, das sich im Segment der niedrigpreisigen Milchprodukte deutlich hervorhebt. Die Zeitschrift „Lebensmittel Praxis" hat die Verpackung mit zwei Preisen ausgezeichnet. Zum einen erhielt der Getränkekarton den Verbraucherpreis „Produkt des Jahres 2011", zum anderen den Händlerpreis „HIT 2011". Zur Begründung hieß es unter anderem, dass es sich um eine Verpackung handelt, die ein sauberes und bequemes Eingießen ohne Spritzer ermöglicht.

Die intelligente Wahl - zur Kosteneinsparung
Ein weiteres Schlüsselmerkmal der Tetra Brik Aseptic 1000 Edge ist die maximierte Verschlussgröße einerseits sowie die Reduzierung des Rohstoffbedarfs andererseits. Dies wird erreicht, indem der Verschlusshals besonders flach auf der Unterseite des Verpackungsmaterials aufgebracht wird. Das konnte bisher nur für weiße Milchprodukte mit Hilfe des DIMC-Verfahrens (Direct Injection Moulding Concept - direkte Spritzguss-Technologie) erreicht werden. Durch die Kombination der DIMC-Technologie mit der PLH- (Pre-Laminated Hole) Technologie ist es jetzt erstmalig möglich, diese äußerst kosteneffiziente Verschlusstechnologie für ein sehr viel breiteres Spektrum haltbarer Produkte anzubieten.

Das schräge Kopfteil der Tetra Brik Aseptic 1000 Edge und die Positionierung des LightCap-Verschlusses liefern robuste und platzsparende Lagereigenschaften: Pro Palette können jetzt 750 statt 720 Verpackungen (Tetra Brik Aseptic-Reihe mit SlimCap) gestapelt werden - das entspricht einer Steigerung von 4 Prozent.

Der Tetra Brik Aseptic 1000 Edge erfordert geringe Anfangsinvestitionen: Die Produktion erfolgt auf Tetra Pak A3/Flex iLine-Abfüllanlagen mit integriertem DIMC-Applikator. Auf diese Weise können bis zu 8.000 Verpackungen pro Stunden mit variabler Kapazität produziert werden, so dass Abfüller vorhandene Verarbeitungs- und sekundäre Verpackungsanlagen weiterhin nutzen können. Durch die Anpassungsmöglichkeit auf eine künftige 500 ml-Variante ist die Investition zukunftssicher. Die QuickChange-Funktion ermöglicht einen schnellen Wechsel zwischen den Verpackungsgrößen (1.000 ml und 500 ml). Dadurch lässt sich die Produktionskapazität maximieren.

Die intelligente Wahl - für die Umwelt
Der Tetra Brik Aseptic 1000 Edge bringt außerdem verbesserte Umwelteigenschaften mit. Ein klarer Vorteil ist zum Beispiel die geringere Anzahl benötigter Paletten durch die optimierte Stapeleigenschaft. Dadurch lassen sich die transportbedingten CO2-Emissionen senken. Für den Kartonanteil der Verpackung wird FSC-zertifiziertes Verpackungsmaterial angeboten und im Laufes des Jahres 2012 ist der Verschluss auch aus Zuckerrohr gefertigtem HDPE (hochdichtes Polyethylen) erhältlich. Damit wird der Anteil nachwachsender Rohstoffe in der Verpackung weiter erhöht. Der Tetra Brik Aseptic 1000 Edge ist seit Frühjahr 2012 weltweit verfügbar. Im Laufe des nächsten Jahres wird dann auch das Portfolio auf beliebte Portionsverpackungsgrößen ausgeweitet. Die 500 ml-Variante kommt 2013 auf den Markt.

Halle 7.1, Stand C 011 und C 089

Über die Firma
Tetra Pak GmbH & Co. KG
Hochheim a. Main
Newsletter

Das Neueste von
neue verpackung direkt in Ihren Posteingang!