Technik

Schoko-Dragees schnell und schonend abfüllen

Der Cémoi-Produktionsstandort Coppelia in Chambéry bei Grenoble ist innerhalb der Unternehmensgruppe spezialisiert auf Dragees. Sie werden mit Mandel- und Schokoladenkern und in einer Vielzahl bunter Ausführungen gefertigt. Um die Glasur auf das Naschwerk aufzubringen, sind anspruchsvolle und zeitintensive Arbeits-
schritte erforderlich. Obwohl der fertige Überzug dann fest erscheint, ist er doch sehr empfindlich: Ein Fall aus 30 cm Höhe lässt das Dragee mit einiger Sicherheit zerbrechen oder zumindest splittern. Die Franzosen wollten die traditionsreiche Süßigkeit vollautomatisch abfüllen und verpacken, um Kosten zu sparen. Und man war sich darüber bewusst, dass das mit herkömmlicher Automatisierungstechnik sehr wahrscheinlich nicht ohne Schäden am Produkt zu leisten war.

Kontaktflächen wurden stoßdämpfend beschichtet

Cémoi beauftragte Ishida mit der Installation einer neuen automatischen Verpackungslinie, deren besondere Herausforderung die Verwiegung war. Die Experten für Wiege- und Verpackungstechnik führten mit den zu verarbeitenden Produkten zunächst umfangreiche Tests durch. Dabei kamen verschiedene Waagen zum Einsatz und es wurde mit unterschiedlichen Fallhöhen experimentiert. Als ideale Lösung lieferte Ishida eine Mehrkopfwaage mit linear angeordneten Wiegeschalen. Die Fallhöhen innerhalb der 10-köpfigen Maschine sind minimalisiert und die neuralgischen Kontaktflächen wurden mit stoßdämpfenden Materialien beschichtet. Mit der maßgeschnei-
derten Waage werden die Dragees absolut schonend verarbeitet, wie Produktionsleiter Alain Collet berichtet: „Die Dragees fallen gar nicht mehr, sondern sie rollen hinab über ein sanftes 45º Gefälle." So konnte die Bruchrate deutlich reduziert werden und 95,5 Prozent der Dragees gelangen heute völlig unbeschädigt in die Verpackungen. Diese hohe Qualität ist kombiniert mit großer Leistung. Zum Beispiel erreicht die Waage bei einem Füllgewicht von 150 Gramm einen Ausstoß von bis zu 50 Packungen pro Minute.

Die neue Verpackungslinie wird jetzt auch für andere Produkte mit empfindlichen Glasuren eingesetzt. Dazu zählen ähnliche Artikel wie die „Wachteleier" und die „Möweneier", aber auch ganz andere Produkte wie gemälzte Cerealien mit Schokoladenüberzug. Bei Cémoi ist man begeistert von der neuen Mehrkopfwaage „Ishida hat für unser spezielles Problem die genau passende Lösung gefunden und sie haben uns in allen Phasen des Projekts bis hin zur Bedienerschulung unterstützt", so Alain Collet. Ishida konzipiert, produziert und installiert innovative Verpackungs-
technologien für den Lebensmittel- und den Non-Food-Bereich. Angeboten werden effiziente Maschinen für das Verwiegen, das Abfüllen und Verpacken sowie die Qualitätskontrolle. Kunden erhalten komplette Linienlösungen und Service aus einer Hand.

 

Über die Firma
ISHIDA GmbH
Schwäbisch Hall
Newsletter

Das Neueste der
ema direkt in Ihren Posteingang!