Packmittel

Sichere & griffige Lösungen für Jung & Alt

Der sauerländische Hersteller von Kunststoffverschlüssen, die Georg Menshen GmbH & Co. KG, hat mit seiner innovativen „Choke-Safe-Cap"-Verschlusslösung ein für Lebensmittelhersteller interessantes Angebot in zahlreichen Varianten entwickelt. Beutelverpackungen sind weltweit eine Erfolgsstory: Gerade bei der Verpackung von Lebensmitteln wächst ihr Marktanteil stetig. Wenn es um Fruchtpürees, Pausengetränke, Salatdressings, Ketchup und andere flüssige oder stückige Lebensmittel geht, ist dieser Beuteltyp der klare Favorit.

Zielgruppengerechte Verschlüsse - ein Differenzierungsmerkmal
Aber auch auf Seiten der Lebensmittelhersteller werden die klaren Vorteile der Beutelverpackungen gesehen: Ihre Leichtigkeit und Flexibilität im Rahmen einer gut gestaltbaren Verpackungslösung, die geringeren Material- und Herstellungskosten im Vergleich zu konventionellen Verpackungen, aber auch ein modernes, attraktives Erscheinungsbild sowie der hohe Anwendungskomfort für den Verbraucher. Neben diesen Pluspunkten schätzen Hersteller an dieser Lebensmittelverpackung, dass sie in unterschiedlichsten Materialkombinationen und mit verschie-
densten technischen Merkmalen ausgeführt werden kann. Nicht zuletzt spielt auch der Umweltaspekt eine wichtige Rolle: Der CO2-Fußabdruck einer Beutelverpackung ist deutlich besser als der einer vergleichbaren PET-Flasche. Mit seinem zunehmend verbreiteten Einsatz erhalten auch scheinbare Randthemen bei Beutelverpackungen wachsende Relevanz in der Kaufent-
scheidung von Verbrauchern - und sind wichtiger Bestandteil des Anforderungsprofils bei Produzenten. So werden zielgruppengerechte Verpackungen, die für ältere Konsumenten geeignet sind und außerdem Schutz vor versehentlichem Verschlucken bieten, zu einem ernstzunehmenden Differenzierungsmerkmal. In einem hart umkämpften Lebensmittelmarkt können sie letztlich über Kauf oder Nicht-Kauf der Produkte entscheiden. Das Thema ist nicht von der Hand zu weisen, zumal gerade junge Eltern darauf achten, dass ihre Kinder nicht unnötigen Gefahren im Alltag ausgesetzt sind. Bekanntlich nehmen Kinder, vor allem aber Säuglinge und Kleinkinder, alles in den Mund, was sie in die Hände bekommen. Hier droht im schlimmsten Fall Erstickungsgefahr: Größere oder spitze Gegenstände können sich schnell in den Atemwegen festsetzen, die Schleimhäute reizen und sogar zu einem lebensbedrohenden Verschluss der Atemwege führen.

Kritische Größe: Verschlüsse bei Lebensmittel-Beutelverpackungen
Immer mehr Produzenten fordern daher Verschlusslösungen, die das versehentliche Verschlucken verhindern. Außerdem sind im Handel mit Lebensmitteln unter Umständen lebensmittelrechtliche Vorschriften zur Verschlucksicherheit von Verschlusskappen einzuhalten. Es ist daher erforderlich, das von der Verschluss-
kappe ausgehende Verschluckrisiko so weit wie möglich zu reduzieren. Dies gilt besonders für Beutelverpackungen im Lebensmittelbereich - wie z. B. bei Fruchtpüree, Joghurt, Pudding usw. - wo der jeweilige Inhalt direkt aus der Verpackung verzehrt wird.

Innovative „Choke-Safe-Cap"-Lösung mit Zapfen
Der von Menshen neu entwickelte und verschlucksichere Verschluss als innovative „Choke-Safe-Cap"-Lösung mit Zapfen hat einen Durchmesser von mehr als 3 cm. Damit ist er deutlich größer als ein üblicher Beutelverschluss, der in der Regel nur rund 1,5 cm misst. Mit dieser Größe sichert er einen hundertprozentigen Verschluck- und Erstickungsschutz. Ein zusätzlicher Vorteil: Der Verschluss ist von kleinen Kinderhänden, aber auch von Senioren, wesentlich leichter zu öffnen. Denn er ist weitaus griffiger und die Kraftübertragung wirkt sich somit deutlich leichter aus. Ein weiterer, praktischer Sicherheitsvorteil in der Verschluss-Lösung: Nach dem ersten Öffnen verbleibt der Originalitätsring an der Verschlusskappe. Selbst erwachsene Personen können ihn nicht ohne Hilfsmittel entfernen. Somit ist seine Originalität vor Manipulationen geschützt. Nicht zuletzt liegt ein wesentlicher Vorteil des Verschlusses in der Ausführung mit einem Zapfen, der in die Austrittsöffnung des Einschweißteil-Halses eintaucht. Auf diese Weise wird verhindert, dass dort Füllgut mit möglichen Keimen in Berührung kommt. Auch ein über Kapillarkräfte induziertes Aufsteigen von Teilen des Lebensmittelinhaltes in das möglicherweise verkeimte Mundstück kann damit unterbunden werden. Im Ergebnis trägt die Zapfen-Konstruktion dazu bei, insbesondere heiß abgefüllte, dickflüssige sowie stückige Lebensmittel für einen langen Zeitraum von bis zu 18 Monaten schonend haltbar zu verpacken.

Vielfältige Einsatzmöglichkeiten
Diese innovative und verschlucksichere „Choke-Safe-Cap"-Verschlusslösung ist in vielfältiger Weise bei Beutelverpackungen einsetzbar. Dies gilt sowohl, wenn das Füllgut durch das Einschweißteil befüllt wird als auch, wenn dies über den Beutel geschieht. Für eine Produktion dieser innovativen Verschlüsse sind unterschiedliche Basisvarianten und -größen verfügbar. Menshen hat hier nicht zuletzt weiter an Produkt-
optimierungen gearbeitet. Fazit der Weiterentwicklung: Das Gewicht der eingesetzten Basisversionen dieser Verschlüsse konnte nochmals deutlich reduziert werden.

Für Sie entscheidend

Ein Verschluss für Kinder und Senioren
Einkauf

  • Im Handel mit Lebensmitteln sind unter Umständen lebensmittelrechtliche Vorschriften zur Verschlucksicherheit von Verschlusskappen einzuhalten. Das von der Verschlusskappe ausgehende Verschluckrisiko ist deshalb so weit wie möglich zu reduzieren.
  • Der neu entwickelte und verschlucksichere Verschluss als innovative „Choke-Safe-Cap“-Lösung mit Zapfen hat einen Durchmesser von mehr als 3 cm. Damit ist er deutlich größer als ein üblicher Beutelverschluss, der in der Regel nur rund 1,5 cm misst.
  • Ein zusätzlicher Vorteil: Der Verschluss ist von kleinen Kinderhänden, aber auch von Senioren, wesentlich leichter zu öffnen.
  • Seine Originalität ist vor Manipulationen geschützt.
  • Verhindert Keime - heiß abgefüllte, dickflüssige sowie stückige Lebensmittel sind so für einen Zeitraum von bis zu 18 Monaten schonend haltbar zu verpacken.

Marketing

  • Zielgruppengerechte Verschlüsse sind ein Differenzierungsmerkmal.
  • Nachhaltig: Das Gewicht der eingesetzten Basisversionen dieser Verschlüsse konnte nochmals deutlich reduziert werden.  
  • Vielfältige Einsatzmöglichkeiten

 

 

Über die Firma
Georg Menshen GmbH & Co. KG
Finnentrop
Newsletter

Das Neueste von
neue verpackung direkt in Ihren Posteingang!