Messe

Impulse für Getränketrends

Im Jahr 2011 legte der globale Markt für alkoholfreie Getränke noch einmal um rund 4 Prozent zu, wobei Asien an dieser Entwicklung den größten Anteil hat. Rund 60 Prozent des weltweiten Wachstums gehen auf eben diese Region zurück, die mit 27 Prozent mittlerweile der größte Marktteilnehmer im Bereich der Softdrinks ist. Zum Vergleich: Nordamerika vereint hier knapp 20, Westeuropa 17 Prozent auf sich. Da die Abnehmer des Wachstumsmarktes Asien stille Softdrinks bevorzugen, könnte der Anteil kohlensäurehaltiger Erfrischungsgetränke bis zum Jahr 2016 um 4 Prozent schrumpfen. Interessanter Nebeneffekt: Damit würde abgefülltes Wasser zum weltweit führenden Softdrink aufsteigen. Doch unabhängig davon, ob nun mit oder ohne Kohlensäure: Sogenannte innovative Getränke, wie sie derzeit auf den Markt kommen, beinhalten bekannte Zutaten, die nun Renaissance erleben: Holunderblütensirup oder Teeextrakte erfreuen sich steigender Beliebtheit, mit Matcha feiert die jahrhundertealte Grundlage der japanischen Teezeremonie in westlichen Gefilden ein neues Hoch.

Verpackungen mit grünem Image als Kaufargument
Doch ob nun neuentdecktes Lifestyle-Getränk oder All-time-Favoriten wie Bier, das im Jahr 2011 ein Absatzplus von 2,8 Prozent auf dem Weltmarkt verbuchen konnte: Sie alle benötigen eine Verpackung und müssen dabei eine Einheit bilden, die am Point of Sale mit der anvisierten Verbraucher-Zielgruppe kommuniziert. Gleichzeitig spielen Umweltfaktoren eine immer größere Rolle. Zum einen sparen Ressourcen- und Energie-
effizienz bares Geld innerhalb der Produktion, gleichzeitig tragen ökologische Aspekte wie Nachhaltigkeit mehr und mehr zur Kaufentscheidung des Konsumenten bei. Der erstmalig stattfindende Themenpavillon „Energie & Wasser" soll hier einen Überblick verschaffen, wie der effiziente Umgang mit Rohstoffen und Ressourcen die Wettbewerbsfähigkeit steigert und dabei gleichzeitig die Umwelt schont. Die Sonderschau, die die Messe Nürnberg gemeinsam mit dem Competence Pool Weihenstephan der Technischen Universität München veranstaltet, beinhaltet Kurzvorträge rund um regenerative Energien, rationelle Energieumwandlung, Blockheizkraftwerke, Contracting, Desinfektion sowie Wassergewinnung, -analyse und -aufbereitung.

Maschinenbau profitiert von Wachstumsmärkten
Der weltweit steigende Absatz von Getränken wirkt sich selbstverständlich auch positiv auf den Maschinenbau aus. Insgesamt konnten die Hersteller im Jahr 2011 Getränke-Verpackungsmaschinen im Wert von 4,96 Mrd. Euro in alle Welt verschicken. Das ist ein Zuwachs von 7,3 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Deutsche Fabrikate hatten daran einen Anteil von 1,5 Mrd. Euro, ein Plus von 3 Prozent zum Vorjahreswert. Auf globaler Ebene konnte der Absatz von Brauereimaschinen (verfahrens-
technische Maschinen und Apparate ausgenommen) mit einem Gesamtwert von 401 Mio. Euro ein Umsatzplus von 31 Prozent verzeichnen, wobei der Anteil deutscher Maschinen mit 207 Mio. Euro (ein Plus von 7,5 Prozent) mehr als die Hälfte ausmachte. Und auch 2012 verspricht mit einem satten Plus für Verpackungs-
maschinen made in Germany zu Ende zu gehen: Im Zeitraum Januar bis Juli konnten Brauereimaschinen im Wert von 109 Mio. Euro verkauft werden, bei Getränkeverpackungsmaschinen waren es etwas mehr als 1 Mrd. Euro - das entspricht einem Anstieg von 20 Prozent zum Vergleichszeitraum in 2011. Die Vorzeichen für die Brau Beviale stehen also wieder auf Erfolg.

Für Sie entscheidend
Daten und Fakten Brau Beviale 2012

  • Veranstaltungsort und Termin: Messezentrum Nürnberg, Dienstag, 13. bis Donnerstag, 15. November 2012
  • Öffnungszeiten: Täglich von 9 bis 18 Uhr
  • Online Ticketshop: Tickets online
  • bestellen unter: www.brau-beviale.de/vorverkauf
  • Tageskasse:Tageskarte: 17 Euro,
  • Dauerkarte: 25 Euro
  • Aussteller: Ca. 1.350 (1.384, 44 % International)
  • Ausstellungsfläche: Netto: ca. 42.000 m² (2011: 41.980 m²)
  • Fachbesucher 2011: 31.693 (36 % international)
  • Fachangebot: Rohstoffe und Getränkehersteller, Vermarktung und gastronomische Einrichtungen, Dienstleistungen und Werbung, Maschinen und Anlagen, Betriebs- und Laborausstattung, Energiewirtschaft, Betriebsstoffe und Packmittel, Transport-, Verkaufsfahrzeuge und Flurförderzeuge, Logistik
  • European Microbrew Symposium - Market, Trends and Technology (12./13. November), NCC Ost, Aussteller-Fachforum, Halle 4A, Themenpavillon „Energie & Wasser", Halle 7A, Themenpavillon „Future Beverage Industry 20XX", Halle 7A, European Beer Star Award 2012, NCC Mitte, Gemeinschaftsstand junger innovativer Unternehmen, Hallen 1, 7A und 9, PETpoint, Halle 7A (mehr Infos unter: www.brau-beviale.de/petpoint)
Über die Firma
NürnbergMesse GmbH
Nürnberg
Newsletter

Das Neueste von
neue verpackung direkt in Ihren Posteingang!