Home Themen Themen Es geht doch noch schneller

Technik

Es geht doch noch schneller

Die erste Mehrkopfwaage der Welt wurde von Ishida entwickelt und 1972 installiert. Heute hat das Unternehmen eine Anwendungserfahrung mit mehr als 40.000 installierten Mehrkopfwaagen. Jetzt wird mit der Serie CCW-RV eine Waage präsentiert, die nochmals 15 Prozent schneller ist als das Vorgängermodell. Bis zu 210 Wiegungen pro Minute erreicht die Mehrkopfwaage RV. Gleichzeitig wurde die Genauigkeit verbessert und der Produktverlust tendiert gegen Null. Die Hochleistung ermöglichen verschiedene Faktoren. Zum Beispiel wurden die Antriebe der Radialrinnen weiterentwickelt. Die Zuführungen können unverzüglich stoppen und starten, was einen schnelleren Produktfluss und eine konstantere Verteilung in die Schalen bewirkt. Auch die Software der RV-Serie wurde optimiert. Der digitale Filter für die Wiegesignale steigert die Präzision bei der Kombinationsberechnung. Und dank höherer Rechenleistung werden die Wiegesignale dreimal schneller in Kombinationen konvertiert. Eine effizientere Schalensteuerung sorgt für ein blitzschnelles Öffnen und Schließen ohne Produktanhaftungen.

Intelligente Bedientechnik
Die neue Mehrkopfwaage RV erreicht maximale Verfügbarkeit mit stark verkürzten Reinigungszeiten. Denn trotz des integrierten Hightechs hat die Waage eine sehr robuste Konstruktion. Sie ist zertifiziert gemäß Schutzart IP 67, und sämtliche Komponenten inklusive der Antriebe können mit Strahlwasser gereinigt werden. Durch den abgeschrägten Grundkörper und spezielle Radialrinnenabdeckungen wird das Ablaufen von Flüssigkeiten erleichtert. Die hygienefreundliche Bauweise zum Beispiel der Schalenhalterungen und Lagerbuchsen verhindert Ablagerungen von Bakterien und Schmutz. Die Ingenieure des Unternehmens haben auch die Bedientechnik intelligenter und komfortabler gestaltet. An einem sehr stabilen Touchscreen mit aufgefrischten grafischen Anzeigen werden Produktwechsel dank verbesserter automatischer Setups in Rekordzeit durchgeführt. Eine moderne Weitwinkel DFT-Kamera erlaubt den Blick von oben auf die Mehrkopfwaage. Mehr Sicherheit bietet die Zugriffskontrolle über Fingerabdruckerkennung. Große Flexibilität bedeutet die Fernsteuerung über mobile Endgeräte wie Tablets oder Smartphones. Damit können Überwachung, Einstellung und Wartung der RV von überall aus erfolgen. Ein weiteres Plus der Serie RV ist die Energieeffizienz. Angesichts rasant steigender Stromkosten verbrauchen die Waagen bis zu 20 Prozent weniger Energie als die Vorgängermodelle. Und dank der Auswahlmöglichkeit zwischen drei Betriebsmodi lassen sich zusätzlich bis zu 50 Prozent Strom sparen.

Für Sie entscheidend

Technische Daten

  • bis zu 210 Wiegungen pro Minute
  • bis zu 20 Prozent weniger Energieverbrauch
  • Zuführungen können unverzüglich stoppen und starten
  • effizientere Schalensteuerung
  • Schutzart IP 67

 

Fragen an Nigel Smith, Experte für Mehrkopfwaagentechnologie bei Ishida

Wo liegen die technischen Fortschritte, die diese neue Geschwindigkeit möglich machen?
Nun, es gibt eine Reihe von Faktoren, die die Geschwindigkeit erhöhen. Ein Grund liegt in der Methode, mit der wir jetzt die Vibration der Zuführungen steuern.

Die Vibration trägt dazu bei, dass das Produkt schneller durch die Zuführungen in die Wiegeschalen transportiert wird?
Richtig. Wir haben die Vibrationsimpulse gleichmäßiger ausgelegt. Die Vibration erreicht ihren Scheitelpunkt schneller und stoppt schneller. Wir haben nachgewiesen, dass das Produkt dadurch tatsächlich schneller transportiert wird. Außerdem beschleunigt sich damit die Stabilisierung des Wiegekopfes, sodass sich stabilere verfügbare Kombinationen ergeben - auch bei hohen Geschwindigkeiten. Ein weiterer wichtiger Faktor betrifft den Betrieb der Schalen.

Heißt das, dass sie sich schneller öffnen und schließen?
Das ist der Gesamteffekt, ja. Aber es ist komplex. Tatsächlich haben wir die Öffnungs- und Schließungsprofile verändert. Eine Mehrkopfwaage bietet eine breite Auswahl an Profilen. Im Wesentlichen bezeichnet man mit „Profil" einfach die Geschwindigkeit und Beschleunigung der Bewegung in jeder Phase des Öffnungs- und Schließungszyklus. Wenn sich die Schalenbewegung an einem Punkt des Öffnungszyklus beschleunigt, kann man die zusätzliche Wirkung der Schwerkraft nutzen, um den Inhalt schnell herauszubefördern. Anderseits muss die Geschwindigkeit an einem Punkt im Schließungszyklus der Schale relativ schnell auf Null gedrosselt werden, um eine Stabilisierung zu erreichen. Wir haben es geschafft, diese Profile zu optimieren und gleichzeitig sicherzustellen, dass sich die Gesamtzeit zum Öffnen und Schließen verkürzt. Dies hat dazu beigetragen, die Gesamtgeschwindigkeit bei der Verpackung zu erhöhen.

Geht die erhöhte Geschwindigkeit auf Kosten der Genauigkeit?
Abgesehen von der präziseren Steuerung der Zuführung und den Öffnungsprofilen der Schalen gibt es eine Reihe weiterer Faktoren, die zur höheren Geschwindigkeit beitragen. Dazu gehören eine modernisierte Software, eine bessere digitale Filterung, Entwicklungen zur Kompensation von Bodenschwingungen, Mehrfachkombinationen mit Gewichtskompensation. All dies trägt bei zur Reduzierung von Produktverlusten. Also haben wir keinesfalls die Genauigkeit der Geschwindigkeit geopfert, sondern sie sogar verbessert. Und selbstverständlich führt dies zu mehr Erträgen beim verpackten Produkt für unsere Kunden.

 

Über die Firma
ISHIDA GmbH
Schwäbisch Hall
Newsletter

Das Neueste von
neue verpackung direkt in Ihren Posteingang!