-

Metsä Board hat Investitionsprogramm abgeschlossen

Metsä Board hat kürzlich ein Investitionsprogramm in Höhe von 120 Millionen Euro abgeschlossen. Durch die Erhöhung der Kapazitäten in den Fabriken will der Hersteller von Frischfaserkarton, gestrichenen White Top Kraflinern und Papier- und Zellstofflieferant der Nachfrage nach Frischfaserkarton besser gerecht werden. Die Kapazitäten wurden um 150.000 Tonnen/Jahr (tpa) erhöht, sodass die Gesamtkapazität nun 935.000 tpa beträgt.

 

Anzeige

Der Umbau im Metsä Board Werk Simpele wurde im Juni 2011 mit einer Zusatzkapazität von 80.000 tpa beendet. Der Ausbau von Metsä Board Kyro folgte im November 2011 mit 40.000 tpa. Zuletzt wurden die Kapazitäten am Produktions-standort Äänekoski im Mai 2012 um 30.000 tpa erweitert.

Zusätzlich wurden Investitionen im Metsä Board Werk Kemi durchgeführt. Diese wurden im Oktober 2011 abgeschlossen und resultierten in der Einführung zwei neuer doppelt gestrichener White Top Kraftliner: Kemiart Graph + und Kemiart Lite +.

Daneben stellte sich das Unternehmen auch auf die erwartete erhöhte Marktnachfrage nach Karton in Bogenformat ein und eröffnete zwei neue Bogenschneide-Zentren an den Standorten Äänekoski, Finnland, und Gohrsmühle, Deutschland. Zusätzlich wurde im Werk in Gohrsmühle ein neues Express Board Service Center eröffnet. Seit November 2012 können hier Aufträge mit kurzer Lieferzeit und kleinen Auftragsgrößen bedarfsgerecht bestellt werden. Die Schneidekapazität beträgt 60.000 Tonnen Faltschachtelkarton.

Bernd Gohlke, Area Sales Director Metsä Board (D, A, CH und PL): „Die Markenhersteller werden immer flexibler, fahren immer mehr Promotion-Aktionen. Durch unsere Investitionen sind wir sehr flexibel geworden und können kurze Lieferzeiten garantieren, auch bei kleinen Auftragsgrößen. Damit können wir uns deutlich vom Wettbewerb absetzen.“

Metsä Board wird auch weiterhin in die Verbesserung der Energieeffizienz und Nachhaltigkeit seiner Fertigung investieren. So hat das Unternehmen erst vor Kurzem eine Bio-Kraftanlage im Werk Kyro in Betrieb genommen. Diese soll bei der Zielsetzung helfen, bis zum Jahr 2020 die gesamte CO2-Emission um 30 % zu reduzieren (gegenüber dem Niveau von 2009).

Optimierung der Kartonqualitäten im Frühjahr 2013
Metsä Board gibt Optimierungen der Kartonqualitäten Avanta Prima, Simcote und Carta Elega im Frühjahr 2013 bekannt. So konnte nun auch für Avanta Prima ein leichteres Gewicht erzielt werden, und das bei gleicher Dicke und Steifigkeit. Avanta Prima wurde speziell für die Anforderungen des Gesundheitsmarktes entwickelt. Die optimierte Oberfläche ermöglicht nun eine Data-Matrix-2D-Codierung.

Obwohl die Qualität Simcote bereits für Lebensmittelverpackungen Steifigkeit und Beschaffenheit kombiniert, wurde das Volumen für einen besseren Ertrag, bei gleichbleibender Dicke und Steifigkeit, weiter verbessert. Als Ergebnis konnte Metsä Board auch hier die Flächengewichte reduzieren, was sowohl Kosten- als auch Nachhaltigkeitsvorteile bringt. Der Farbton von Carta Elega wurde verbessert – eine wichtige Eigenschaft im Kosmetikmarkt.

Der private Konsum in Deutschland erfährt auch weiterhin eine positive Entwicklung. Dieser aufsteigende Trend spiegelt sich nach einem verhaltenen, aber auf hohem Niveau gestarteten ersten Quartal und starkem zweiten Quartal in den Umsatzzahlen von Metsä Board im deutschsprachigen Raum wider. Die Kartonumsätze insgesamt waren im Halbjahresvergleich 2011/2013 in Gesamteuropa stabil. Dagegen konnte der Frischfaserbereich 2012/2013 in Westeuropa eine Steigerung von 7 % verzeichnen. Allgemein ist die Marktnachfrage wesentlich stabiler und planbarer zu 2012 und insbesondere zu der Marktsituation in 2011.

Erschwerte wirtschaftliche Rahmenbedingungen und eine höhere Marktdynamik stellen den Markt vor neue Herausforderungen in der Versorgungskette. Metsä Board reagiert hierauf mit einer Neuausrichtung seines Supply Chain Managements. Das Projekt startete in 2012 und soll ab Anfang 2014 umgesetzt werden. Ziel dieser Maßnahmen ist es, die Lieferzeiten zu verkürzen, die Planungssicherheit zu erhöhen und den Gesamtaufwand zu verringern.

Für Sie entscheidend

Über Metsä Board
Metsä Board ist nach eigenen Angaben der führende europäische Hersteller von Frischfaserkarton, weltweit führender Anbieter von gestrichenen White Top Kraftlinern und bedeutender Papier- und Zellstofflieferant. Der strategische Fokus hat sich in den letzten Jahren von der Papier- zur Kartonherstellung geändert.
Der jährliche Umsatz beträgt circa 1,1 Milliarden Euro, daran hat Papierboard einen Anteil von 57 % und Paper & Pulp einen Anteil von 43 %. Der Geschäftsbereich beschäftigt rund 1.700 Mitarbeiter an neuen Produktionsstandorten in drei europäischen Ländern.
Metsä Board ist Teil der Metsä Group, einem Forstindustriekonzern mit einem Umsatz von 5,0 Milliarden Euro und 11.500 Mitarbeitern.

  • Avanta Prima wurde speziell für die Anforderungen des Gesundheitsmarktes entwickelt.
  • Der Farbton von Carta Elega wurde verbessert – eine wichtige Eigenschaft im Kosmetikmarkt.
  • Obwohl die Qualität Simcote bereits für Lebensmittelverpackungen Steifigkeit und Beschaffenheit herausragend kombiniert, wurde das Volumen für einen besseren Ertrag, bei gleichbleibender Dicke und Steifigkeit, weiter verbessert.
  • „Die Markenhersteller werden immer flexibler, fahren ihmmer mehr Promotion-Aktionen. Durch unsere Investitionen sind wir sehr flexibel geworden und können kurze Lieferzeiten garantieren. Damit können wir uns deutlich vom Wettbewerb absetzen."Bernd Gohlke

Unternehmen

Metsä Board Deutschland GmbH

Solmsstr. 8
60486 Frankfurt
Deutschland

Zum Firmenprofil