Technik - Verpackungsmaschinen

Flexible Maschinen, weltweiter Service

Nehmen wir klassische Hygieneartikel wie WC-Steine und Dufterfrischer. Sie werden heute meist in Blisterpackungen verpackt, die stehend oder hängend am Point of Sale präsentiert werden. Neben ihrer ansprechenden Gestaltung trägt die Funktionalität von Blisterpackungen zur Produktqualität bei, wie Valeska Haux, Marketingleiterin von Multivac, erläutert: „Die versiegelte Packung verhindert, dass sich das individuelle Aroma der Produkte schon vor dem Öffnen - sei es beim Konsumenten zu Hause oder am Point of Sale - freisetzt. Daher ist dieses Packungsformat sehr gut für diese Produkte geeignet, wobei es sich selbstverständlich auch für andere Produkte aus den Bereichen Haus-, Garten- und Tierpflege anbietet."

Das Verpackungsdesign spielt bei der Markenstrategie vieler Konsumgüterkonzerne eine entscheidende Rolle. Bei einem vor Kurzem abgeschlossenen Maschinenprojekt konnte Multivac das Produktmarketing eines international agierenden Kunden aktiv bei seiner Markenstrategie unterstützen. „Das Unternehmen wollte neben einer im günstigen Preissegment angesiedelten WC-Stein-
Marke eine weitere Marke in einem höheren Preissegment platzieren. WC-Steine sind ja im Prinzip Billigprodukte. In der tiefgezogenen Verpackung aus Hartfolie hat das Produkt jedoch eine höherwertige Anmutung bekommen, die einen höheren Preis rechtfertigte", berichtet Haux. Das Unternehmen habe es auf diese Weise geschafft, seine günstige Marke auf der gleichen Maschine zu verpacken wie den teureren WC-Stein und dabei den Anforderungen bezüglich der Produktpräsentation beider Marken gerecht zu werden, so die Marketingleiterin.

Breites Maschinenspektrum
Tiefgezogene Kunststoffverpackungen eignen sich nicht nur für die Präsentation am Point of Sale, sondern sind auch in der Herstellung besonders wirtschaftlich, wie Haux erläutert: „Der Tiefziehverpackungsprozess lässt sich vollständig automatisieren. Daher ist er im Vergleich zu alternativen Verpackungsverfahren sehr kosteneffizient. Zudem lassen sich auch weiterführende Systeme wie Kennzeichnungs- und Inspektionssysteme in den automatisierten Prozess integrieren."

Die eingangs erwähnten WC-Steine beispielsweise werden auf einer Tiefziehverpackungsmaschine vom Typ R 245 verpackt. Die Maschine ist skalierbar und lässt sich schnell auf individuelle
Anforderungen anpassen. Aufgrund des einfachen Werk-
zeugwechsels können Produktionsmitarbeiter die Maschine leicht
umrüsten, was eine flexible Produktion der unterschiedlichsten Verpackungsformate und Marken erlaubt. Durch ihre offene IP-Steuerung kann sie auch leicht in automatisierte Linien integriert werden. „Mit der neuen Maschine konnte der Kunde den Personalaufwand um 50 Prozent reduzieren", ergänzt Haux.

Neben der R 245 von Multivac setzen Konsumgüterkonzerne auch Hochleistungs-Maschinen der Baureihe R 5xx ein. Die Hoch-
leistungsmaschinen sind auf maximalen Ausstoß und den Einsatz unter industriellen Produktionsbedingungen ausgelegt. Sie bieten sehr vielfältige Ausstattungsoptionen, sodass Unternehmen flexibel auf veränderte Anforderungen bei der Verpackung eines Produkts reagieren können.

Standardisierte Verpackungsprozesse
Der Markt für Haushalts- und Hygieneprodukte wird heute ohnehin von wenigen sogenannten Power Brands beherrscht, die von großen, weltweit agierenden Konsumgüterunternehmen gemanagt werden. Viele dieser Multis vertrauen seit Jahren auf den Allgäuer Verpackungsspezialisten Multivac, der als einer der wenigen Anbieter seinen Kunden einen weltweiten Rundum-Service bietet.

„Globale Konzerne arbeiten aus Gründen der Standardisierung oft in allen Ländern mit dem gleichen Equipment. Stellt ein solches Unternehmen beispielsweise seine Verpackungsprozesse um, müssen die Maschinen an allen Produktionsstandorten adaptiert werden", berichtet Haux. Das heißt, dass sich die Maschinen schnell auf neue Packungsformate, Materialien und Pack-
ungsgrößen umstellen lassen. Natürlich müssen die Maschinen auch in der Lage sein, verschiedene Produkte in verschiedenen Packungsformaten und mit unterschiedlichen Materialien zu verpacken.

Um die multinationalen Konzerne bei diesen Anforderungen zu unterstützen, hat Multivac ein flächendeckendes Vertriebs- und Servicenetz aufgebaut - und das nicht nur in ausgewählten strategischen Märkten, sondern weltweit. Der Verpackungs-
spezialist verfügt über Niederlassungen und Verkaufsbüros in mehr als 65 Ländern und bietet seinen internationalen Kunden standardisierte Services.

Dazu gehört beispielsweise ein umfassender Umrüstungs- und Nachrüstungsservice, um Verpackungsmaschinen auch für sich ändernde Anforderungen nutzbar zu machen. Das Leistungs-
spektrum von Multivac umfasst dabei Änderungen von Ver-
packungsformen oder -materialien, die Erweiterung des Einlege- oder Auslaufbereiches, die Ausstattung der Maschine mit zusätzlichen Funktionen oder Updates für Steuerungskomponenten.

Zur kundenfreundlichen Logistik zählt auch, dass die Service-
techniker an ihren Stützpunkten weltweit über eigene Ersatz-
teillager verfügen und in ihren Fahrzeugen stets eine Palette der gängigsten Verschleißteile dabeihaben. Konzerne können somit darauf vertrauen, dass im Störfall ein Techniker zeitnah vor Ort ist und den reibungslosen Betrieb ihrer Verpackungsanlage sicherstellt.

Die Serviceniederlassungen unterstützen die Konzerne aber auch dann, wenn Maschinen von einem Produktionsstandort an einen anderen verschoben werden sollen. Dabei werden der Umzug der Maschine und die Anpassung der Werkzeuge vom jeweiligen lokalen technischen Kundendienst von Multivac begleitet. „Unsere Kunden können ihre Maschinen problemlos von einem Standort an einen anderen transferieren und beziehen dort eine ebenso schnelle wie kompetente Betreuung durch den Multivac-Kundendienst des jeweiligen Landes", beschreibt Wolfgang Recher, Leiter des Multivac Kundendienstes, die weltweite Orientierung seines Geschäftsbereichs.

Multivac begleitet seine weltweiten Kunden auf diese Weise oft über Jahrzehnte hinweg und sorgt dafür, dass ihre Verpack-
ungsmaschinen sie auch in 15 oder 20 Jahren zuverlässig und gewinnbringend unterstützen. Damit sind die Investitionen der Konzerne langfristig sicher, wirtschaftlich und wachsen konti-
nuierlich mit den Produktionsanforderungen und den äußeren Rahmenbedingungen mit. „Sämtliche Multivac-Maschinen lassen sich sehr einfach mit verschiedenen Formaten nachrüsten. Das
gilt auch für ältere Maschinen", fasst Jesus Sanchez, Leiter des Bereichs Nachlieferung, das Flexibilitätsversprechen von Multivac zusammen.

Über die Firma
Multivac Sepp Haggenmüller SE & Co.KG
Wolfertschwenden
Newsletter

Das Neueste von
neue verpackung direkt in Ihren Posteingang!