Home Themen Packmittel, Packhilfsmittel, Packstoffe Zwei Unternehmen – ein Ziel

Packmittel - Transportverpackung

Zwei Unternehmen – ein Ziel

Die Flöter Verpackungs-Service GmbH und die Metpro Gruppe ergänzen sich als Spezialisten in den Bereichen Korrosionsschutz, Exportverpackung, Feuchtigkeitsschutz und Transportsicherung so gut, dass es laut Marc Rapp, CEO der Flöter Verpackungs-Service GmbH, „nur logische Konsequenz war, ein gemeinsames Kunden- und Servicezentrum aufzubauen." Beratungs-, Verkaufs-, Produktions- und Logistik-Abläufe der beiden Unternehmen werden im Hause Flöter in Schwieberdingen zentral koordiniert. Den Kunden erwachsen daraus besondere Vorteile, da das Thema Verpackung nun noch besser als kompletter Prozess kosteneffizient abgedeckt werden kann. Die Metpro Gruppe trägt die Veränderungen auch sichtbar nach außen. Das neue Unternehmenssignet steht als Markenzeichen für das ganze Tätigkeitsfeld und die globale Ausrichtung.

Korrosionsschutz - gewusst wie!
Auf der Fachpack 2013 vom 24. bis 26. September in Nürnberg werden sich beide Unternehmen wieder gemeinsam präsentieren. Bernhard Mittner, Metpro Verkaufsleiter freut sich auf den gemeinsamen Auftritt und reges Interesse auf dem Stand: „Der Besucher hat insbesondere auf der Messe die Möglichkeit, die Kompetenzen und das umfassende Leistungsspektrum von zwei Spezialisten unter einem Dach kennenzulernen." „Was sich inzwischen ebenfalls bestätigt hat, ist das Ziel der Zusammenarbeit. Nämlich, dass die entstehenden Synergien auch tatsächlich bei unseren Kunden ankommen - in Europa genauso wie in Übersee", ergänzt Rapp.
Korrosionsschutz beim Transport und Lagern metallischer oder metallhaltiger Produkte kann mit zwei unterschiedlichen Methoden erreicht werden. Zum einen über VCI-Materialien, einer chemischen Methode, bei der über das Ausgasen des VCI-Wirkstoffes aus den Trägermaterialien Papier, Karton, Chips, Kunststoff oder Kunststofffolie Korrosion verhindert wird. Die schützenden Gase beziehen nicht nur die Sichtflächen mit ein, sondern auch Bohrungen, Hohlkörper oder Gewinde. Ein großer Vorteil gegenüber Ölen und Fetten, die an solch heiklen Stellen oft versagen. Darüber hinaus verschwindet der VCI-Schutz beim Auspacken rückstandsfrei, die Teile können sofort und ohne Reinigung verwendet werden. Als zweite wichtige Methode gilt die physikalische. Dabei werden wasserdampfdichte Alu-Verbundmaterialien im Zusammenspiel mit Trockenmitteln als sogenannte Klimaverpackungen eingesetzt. Das Trockenmittel sorgt dafür, dass innerhalb der versiegelten Verpackung die relative Luftfeuchtigkeit unter der kritischen Marke von 30 Prozent liegt - dauerhaft und falls gewünscht auch über Jahre hinweg. „Die Größe des zu schützenden Objekts ist unerheblich, von der kleinsten Schraube bis zum kompletten Schiffsmotor sind maßgeschneiderte Verpackungen möglich. Und das weltweit innerhalb kürzester Zeit", sagt Mittner. Die Möglichkeiten von Aluminium-Verbundfolie einmal mehr aufzuzeigen, wird mit Sicherheit wieder ein wichtiges Thema für Flöter und Metpro auf der Fachpack, zumal hier beide Unternehmen weiter wachsende Märkte sehen.

Innovationen für mehr Kosteneffizienz.
Auch bei nichtmetallischen Gütern und Waren sind klimatische Schwankungen und Feuchtigkeit beim Transport und der Lagerung ein zunehmend wichtiges Thema. Mit Cargosorb wird nun ein ebenso hochwirksames wie einfach zu handhabendes Trockenmittel für geschlossene Container angeboten. Die hohe Aufnahmekapazität, die durch das anerkannte Prüflabor BFSV selbst unter extremen Bedingungen nachgewiesen wurde, macht Cargosorb besonders wirkungsvoll. Cargosorb steht in verschiedenen Ausführungen zur Verfügung, so kann es in Beuteln mit Haken einfach aufgehängt oder als „Decke" bequem auf die Ware gelegt werden. In der trapezförmigen Variante passt es sich platzsparend der Containerwand an.

Das neueste Flöter-Produkt ist ein Stretch-Wickler, der vollautomatisch große Paletten-Verpackungen in Folie einpackt. Aus Folienspender, Wickelarm und Paletten-Drehtisch wurde eine einzige, leicht zu bedienende Maschine, die es je nach Anforderung in verschiedenen Ausführungen gibt. Bereits in der Basis-Variante bietet der Flöter Stretch-Wickler zu einem geringeren Preis wesentlich mehr als vergleichbare andere Geräte. Per Fernbedienung kann das Gerät sicher und bequem schon vom Gabelstapler aus bedient werden, selbst ein Anlegen und Abschneiden der Folie von Hand entfällt. Über 300 % Vordehnung sorgt für einen optimalen Materialeinsatz. Je nach Ausstattungsvariante kann der Stretch-Wickler auch in eine komplette Förderstraße integriert werden. Kosteneffizientes, schnelles und sicheres Verpacken ist garantiert.

Noch recht neu auf dem Markt und schon ein Verkaufsklassiker - die Locktip Wellpappe von Metpro. Das selbsthaftende Material macht es möglich, Versandgut sicher, einfach, schnell, umweltfreundlich und zu einem äußerst guten Preis-Leistungs-Verhältnis zu verpacken. Zusätzliches Verbrauchsmaterial wie Klebeband wird überflüssig, dabei haftet das Material nur an sich selbst, ohne Klebereste am Packgut zu hinterlassen. Da es Locktip sowohl in einzelnen Bögen als auch von der Rolle gibt, sind die Einsatzmöglichkeiten enorm vielfältig, von CDs, über Warenproben, Kosmetik und Schmuck bis hin zu Ersatzteilen, Halbzeugen oder Fittings ist alles denkbar.

Nachhaltigkeit beginnt mit guten Ideen!
Nicht zuletzt Locktip zeigt, dass die Umweltverträglichkeit gerade in der Verpackungsindustrie immer wichtiger wird. Mit der Umweltinitiative „We care" übernehmen Flöter und Metpro eine Vorreiterrolle. „Unsere umweltfreundlichen Produkte bedeuten für unsere Kunden gleiche Qualität ohne Mehrkosten", betont Marc Rapp. Mit den von Flöter angebotenen Luftpolster-Verpackungen lassen sich bis zu 99 % an Material-Volumen gegenüber herkömmlichen Transportschutzmaßnahmen einsparen. Denn ist die Luft erst mal draußen, bleibt kaum noch PE-Folie übrig. Darüber hinaus sind die PE-Materialien leicht zu recyceln. Bei Metpro ist man daran interessiert, auch die chemischen Verfahren umwelttechnisch stets weiterzuentwickeln. Die neuesten VCI-Produkte sind auf Wasserbasis hergestellte, pH-neutrale Fluids. Mittner ergänzt: „Gerade mit diesen Produkten beginnt der Schutz schon lange vor dem Verpacken, weil wir so komplette Bearbeitungsprozesse, wie beispielweise Schleifen, Bohren und Fräsen wirksam begleiten. Für uns heißt das, Kosteneinsparungen, Umweltschutz und hohe Qualität auch bei komplexen Aufgaben zu verwirklichen."

„Kunden suchen einfache, wirtschaftliche und umweltfreundliche Lösungen selbst für empfindlichste Güter. Flöter und Metpro bieten dafür gebündelte Kompetenz plus weltweiten Service - von der Beratung über das Material bis hin zu den Maschinen samt Zubehör", betonen Rapp und Mittner unisono.

Über die Firma
Metpro Verpackungsservice GmbH
Schwieberdingen
Newsletter

Das Neueste von
neue verpackung direkt in Ihren Posteingang!