Packmittel - Systemanbieter

Überzeugendes Verpackungsmanagement

Seit über 40 Jahren steht der Name Harmonic Drive für umfassendes Produkt-, Anwendungs- und Branchenwissen in der Antriebstechnik. Die hochpräzisen Getriebe- und Antriebslösungen - made in Germany - werden unter anderem in der Luft- und Raumfahrt, im Maschinenbau sowie in der Robotik eingesetzt. Der Qualitätsanspruch des Herstellers ist daher besonders hoch. Im Jahr 1970 wurde in Langen bei Frankfurt am Main die Harmonic Drive System GmbH zunächst als Handelsunternehmen gegründet. Die Expansion des Unternehmens führte 1988 zur Verlegung des Firmensitzes nach Limburg an der Lahn. Umfangreiche Investitionen in Gebäude, modernste CNC-Maschinen und Personal folgten, die Produktion kundenspezifischer Antriebssysteme begann. 1998 konnten weitere erhebliche Investitionen für den Ausbau der Getriebefertigung vorgenommen werden. Im Jahr 2000 wurde aus der Harmonic Drive Antriebstechnik GmbH dann die Harmonic Drive AG. In den folgenden Jahren wurde der Ausbau der Geschäftsfelder kontinuierlich vorangetrieben: Niederlassungen im Ausland sowie Tochterunternehmen entstanden, die sich auf die Entwicklung und Herstellung hochpräziser Mikroantriebe, auf Präzisionsantriebe aus Kunststoff sowie auf mechatronische Antriebssysteme für den Einsatz in Großserienanwendungen fokussieren. Der Technologieführer im Bereich hochpräziser Antriebstechnik, insbesondere im Bereich hochuntersetzender, spielfreier Getriebe, beschäftigt aktuell im Konzern insgesamt 380 Mitarbeiter.

Weitestgehend griff die Harmonic Drive AG für den Transport der hochwertigen Teile und den Versand durch Paketdienstleister auf bestehende Produktverpackungen und Standardkartonagen zurück. Mit der Umstrukturierung zu einem hochtechnisierten Fertigungsunternehmen am Standort Limburg und der Entwicklung neuer Produktreihen ergab sich allerdings ein Bedarf an Konstruktivverpackungen, die flexibel einsetzbar sein mussten, insbesondere in Bezug auf Varianz in der Abmessung der Produkte und der Geometrie von Komponenten.

Verpackungsvielfalt kostet
„Unsere Einbausätze, Units, Getriebeboxen, Planetengetriebe, Servomotoren, Servo- und Sonderantriebe sowie komplexen Antriebssysteme haben natürlich unterschiedliche Maße - die Vielzahl an Verpackungen war also ebenso wie der Aufwand im Handling entsprechend hoch", erklärt Marcus Dankof, Leiter Einkauf/Supply Chain Management bei der Harmonic Drive AG. Und er fügt hinzu: „Gemeinsam mit den Experten von Transpak konnten dann entsprechende Potenziale in diesem Bereich analysiert und generiert werden."

Als Ergebnis der fundierten Analyse aller verpackungsrelevanten Prozesse und der aktuellen Verpackungssituation präsentierten die Verpackungsberater der Unternehmensgruppe mit Hauptsitz in Solms bereits nach kurzer Zeit eine überzeugende Verpackungsentwicklung, die die Vielfalt auf ein Minimum reduziert - bei gleichbleibend hohem Produktschutz während des Transportes. Als logische Folge vereinfachten sich damit auch konsequent die Abläufe bei den Mitarbeitern vor Ort, die Lagerhaltung konnte reduziert, die Beschaffungsprozesse verschlankt und die Kosten gesenkt werden.

Genutzt werden in Limburg neben Paletten, Umreifungsautomaten, Umreifungsbändern und Verschlussapparaten aus dem Standardsortiment auch Konstruktivverpackungen von Transpak. Marcus Dankof: „Durch die Reduzierung auf wenige, aber universell einsetzbare Verpackungen haben sich unsere Abläufe deutlich vereinfacht. Und die Produkte werden natürlich genauso sicher und zuverlässig wie bisher vor Beschädigungen auf dem Transportweg geschützt."

Zertifizierung inklusive
Ein Großteil der Sendungen wird aufgrund des geringen Volumens, niedrigen Gewichtes oder auch kleineren Abmessungen mit Paketdiensten verschickt. Da spielen nicht nur das Gewicht der Verpackung und damit der Preis eine erhebliche Rolle, sondern vor allem die Stabilität der Kartonagen. Transpak bietet daher in Zusammenarbeit mit den großen Anbietern im Markt auch die Zertifizierung einer gesamten Verpackungseinheit inklusive Produkt und Füllmaterial und damit die jeweils optimale Lösung an - ein Service, der die Reklamationsquoten bei den Lieferungen erheblich gesenkt hat.

Wichtiger Faktor beim Thema Verpackung ist aber auch die Manipulationssicherung gerade bei den hochsensiblen und innovativen Produkten im Aerospace- und Defencebereich - besonders im eigenen Interesse und im Interesse der Kunden, aber auch mit Blick auf die Anforderungen von Zoll (AEO-F-Status) und dem bekannten Versender-Status LBA. Darüber hinaus spielt die lückenlose Rückverfolgbarkeit und Transparenz aller Produktkomponenten innerhalb der gesamten Lieferkette eine elementare Rolle zur Sicherstellung unserer Qualitätsstandards und steigenden Marktanforderungen. Dankof: „Das Thema spielt eine sehr wichtige Rolle bei uns, denn unsere Kunden erwarten zu Recht nicht nur qualitativ einwandfreie und hochwertige Produkte, sondern auch die Einhaltung aller gesetzlichen Vorgaben. Das ist in der Tat eine Maßnahme, die heute definitiv nicht unterschätzt werden darf und die sich über die komplette Liefer- und Wertschöpfungskette erstreckt."

Qualität und Professionalität sind entscheidend

Die Transpak AG jedenfalls ist dafür bestens gerüstet. Bereits zum 13. Mal wurde sie aktuell im November vergangenen Jahres auf Herz und Nieren überprüft und nach Norm DIN EN ISO 9001:2008 zertifiziert. Damit profitieren Kunden wie Harmonic Drive von einem Höchstmaß an Professionalität in den Bereichen: Konzeption, Beratung und Integration von Verpackungsmitteln und -lösungen, dem Handel von Verpackungsmitteln und -systemen und der Bereitstellung von logistischen Dienstleistungen. Marcus Dankof weiß gerade dies zu schätzen, denn „unser Partner beliefert uns ja einerseits ohne Vorplanung je nach Anforderung und natürlich just in time mit den benötigten Produkten aus dem Standardprogramm. Zum anderen garantiert er uns auch bei Sonderlösungen - beispielsweise für eine neue Baureihe - im Rahmen unserer Planung die bedarfsgerechte Anlieferung nach definierten Lieferlosgrößen und Abmessungen innerhalb kurzer Bereitstellungsfenster und beweist dadurch hohe Flexibilität bei Bedarfsänderungen."

Ausgefeilte Logistik
Dafür sorgt die effiziente Logistik von Transpak, die sich auf über 300 Mitarbeiter an 14 Standorten in Deutschland und drei weiteren Standorten im Ausland sowie 40 eigene Lkw-Züge und insgesamt 40.000 Palettenstellplätze stützt. Der Logistikexperte ergänzt: „Natürlich ist auch die regionale Nähe entscheidend - die Entfernung zum nächsten Transpak-Standort beträgt gerade einmal 35 Kilometer. Das sichert uns schnelle Reaktionszeiten beim Anbieter im Notfall und kurze Wege für die persönliche Beratung." Kurze Wege, eine ausgefeilte Tourenplanung, wiederverwertbare oder biologisch abbaubare Produkte aus nachwachsenden Rohstoffen sowie ein exzellenter Service rund um das Recyceln der Produkte gehören bei dem Verpackungsanbieter neben einem hohen Qualitätsbewusstsein zum Selbstverständnis. Als Unternehmen, das sich dem aktiven Umweltschutz verschrieben hat und für das Green Automation „nicht nur Trend, sondern schon seit Jahren ernsthaftes Anliegen ist", begrüßt der Hersteller für Antriebstechnik daher in besonderem Maße auch das Verantwortungsbewusstsein seines Verpackungslieferanten. Dankof: „Unser umweltbewusstes Denken spiegelt sich nicht nur in unserem Umweltmanagementsystem nach ISO 14001 wider, sondern beginnt bereits bei der Entwicklung eines neuen Produktes. Das Ergebnis sind energieeffiziente Antriebssysteme mit einem hervorragenden Wirkungsgrad, die höchsten Umweltstandards gerecht werden. Dieser Grundgedanke wird gleichermaßen innerhalb der gesamten Wertschöpfungskette angewendet, das heißt die von der Harmonic Drive AG implementierten Prozesse setzen neben umweltgerechten Produktionsverfahren auf recyclingfähige Verpackungslösungen."

Für die Zukunft, vor allem für eine saubere, leistungsstarke und lebenswerte Zukunft sind beide Unternehmen sicher gut gerüstet. Die Minimierung der Verpackungsvielfalt, die Optimierung der Verpackungsprozesse sowie die Reduzierung der Lagerkapazitäten sind dabei ein guter Schritt in die richtige Richtung.


Über die Transpak AG

Die Unternehmensgruppe mit Hauptsitz in Solms blickt auf eine  über 37jährige Erfolgsgeschichte zurück, die 1975 mit dem Vertrieb von Containern für amerikanische Van Lines an Übersee-Spediteure begann. Diese Ansätze wurden später dann auf Überseespediteure und Möbelfachspeditionen ausgeweitet, wobei sich die Transpak inzwischen nach eigenen Angaben zum Marktführer in Deutschland für diese Sparte entwickelt hat. Mit seinem umfassenden Know-how, dem Aufbau der eigenen Lagerkapazitäten und des Fuhrparks sowie dem Ausbau des bundesweiten Vertriebsnetzes etablierte sich das Unternehmen schließlich als Systemanbieter für bedarfsgerechte Verpackungskonzepte in unterschiedlichen Branchen. Der von Beginn an erfolgreiche Versandhandel – die dritte Säule – wurde 1993 mit dem ersten Katalog begründet, der damals in einer Auflage von 10.000 Exemplaren und mit einem Umfang von 48 Seiten erschien. Mittlerweile werden circa 400.000 Kataloge im Jahr versendet mit einem Seitenumfang von bis zu 236 Seiten. Das Spektrum des Unternehmens reicht von der Entwicklung und Konstruktion spezieller Produktverpackungen über die Herstellung, Beschaffung und Entsorgung bis hin zur individuellen Verpackungsbedruckung und eigenem After-Sales-Service für Maschinen. Seit Jahren ist die Transpak-Gruppe einer der leistungsstärksten Anbieter auf dem Markt. Dabei hat sich die Transpak als Prozessoptimierer für Versandabläufe erfolgreich und fest im Markt etabliert. Zum Selbstverständnis der Transpak AG gehören höchste Produktqualität, Nachhaltigkeit, Kundennähe und exzellenter Service. Über 300 Mitarbeiter an 14 Standorten in Deutschland und drei weiteren Standorten in Österreich, Schweiz und Tschechien sowie 40 eigene Lkw-Züge und 40.000 Palettenstellplätze in eigenen Lägern sorgen für kompromisslose Liefertreue und eine effiziente Logistik. In 2012 erwirtschaftete die Gruppe einen Gesamtumsatz von rund 90 Millionen Euro.


Für Sie entscheidend


Optimierung der Verpackungsprozesse

  • Konzeption, Beratung und Integration von Verpackungsmitteln und -lösungen.
  • Handel mit Packmitteln und -systemen und der Bereitstellung von logistischen Dienstleistungen.
  • Verpackungsentwicklung, die die Vielfalt auf ein Minimum reduziert – bei gleichbleibend hohem Produktschutz während des Transportes.
  • Als logische Folge vereinfachten sich damit auch konsequent die Abläufe bei den Mitarbeitern vor Ort, die Lagerhaltung konnte reduziert, die Beschaffungsprozesse verschlankt und die Kosten gesenkt werden.
  • Wichtiger Faktor beim Thema Verpackung ist die Manipulationssicherung – besonders bei hochsensiblen und innovativen Produkten im Aerospace- und Defencebereich.
  • Die Anforderungen von Zoll (AEO-F-Status) und dem bekannten Versender-Status LBA müssen erfüllt werden.
  • Die lückenlose Rückverfolgbarkeit und Transparenz aller Produktkomponenten innerhalb der gesamten Lieferkette spielt eine elementare Rolle zur Sicherstellung des Qualitätsstandards und der steigenden Marktanforderungen.
  • Schnelle Reaktionszeiten durch die Transpak AG im Notfall und kurze Wege für die persönliche Beratung.
Über die Firma
TransPak AG
Solms
Newsletter

Das Neueste von
neue verpackung direkt in Ihren Posteingang!