Markt - Kennzeichnen

Blisterverpackungen auf Wachstumskurs

Dieses Wachstum wird durch den allgemeinen Trend zu kleineren Auflagen und einer spezifischeren Ausrichtung auf eine zielgerichtete Arzneimittelversorgung gefördert, die die geografischen, demografischen und sprachlichen Unterschiede zwischen den Regionen berücksichtigt und eine wirtschaftliche (und rentablere) Produktion einzelner Dosierungen ermöglicht. „Bisher wurden Blisterverpackungen in zwei separaten Arbeitsvorgängen produziert, wobei der Zulieferer des Aluminiums das Material vorbedruckte", erklärt er. „Doch jetzt fordern immer mehr Verarbeiter von Blisterverpackungen ein Blistersystem, das den Inline-Druck mit variablen Daten ‚on-demand‘ ermöglicht und damit eine schnellere und flexiblere Produktion gewährleistet."

Eric Penne bemerkt: „Um die heutigen Marktanforderungen zu erfüllen, müssen Fertigungssysteme in der Lage sein, Karton, Blister und Etiketten in einer möglichst späten Phase der Produktion zu personalisieren. Dieses „Late-Stage-Customizing" zeigt deutlich, wo die Unternehmen ihre wirtschaftliche Zukunft sehen. Kürzlich haben wir uns mit mehreren großen Herstellern unterhalten, deren Produktion 52 Wochen im Jahr, 7 Tage die Woche läuft und die ihre Produktionssysteme komplett umbauen mussten. Lange Rüstzeiten verhinderten eine wirtschaftliche Umstellung auf kleinere Produktionschargen. Die Umrüstung für fünf oder sechs kleinere Aufträge pro Tag kann oftmals länger dauern als die eigentliche Produktionszeit. Dies erfordert ein Überdenken des gesamten Fertigungsprozesses vor dem Hintergrund der heute verfügbaren Technologien, um auch bei diesen kleinen Auflagen wirtschaftlich zu arbeiten."

Drucklösung für Blisterverpackungen
Atlantic Zeiser, ein führender Anbieter von Drop-on-Demand (DoD) Inkjet-Drucksystemen für die Verpackungsindustrie, hat mit der neuen „Digiline Blister" eine Drucksystemlösung für Blisterverpackungen entwickelt, die dank ihrer Technologien zur Serialisierung und Late-Stage-Customizing einen lückenlosen Produktionsprozess ermöglicht. Es arbeitet in Breiten von 150 mm bis 375 mm.

Das wesentliche Element der Digiline Blister ist ein spezielles Blisterfolien-Druckermodul, das mit einer hohen Auflösung von 600 dpi druckt und Sensecure und Smartcure Tinten nutzt. Dieses DoD-Drucksystem erzeugt bei sich häufig ändernden Texten, Grafiken, Zahlen, Barcodes, 2D-Codes und Datamatrix-Codes mit dem Offsetdruck vergleichbare Druckergebnisse. Diese Drucksystemlösung wird in den Varianten Inline, Nearline und Offline angeboten. Dabei bieten die Nearline-Variante und die Roll-to-Roll-Offline-Variante die größte Flexibilität und die wirtschaftlichste Art der Produktion speziell bei kleineren Chargen.

Die neue „Digiline Compact" ist ebenfalls eine Lösung für „Late-Stage-Customizing" sowie zum Drucken und Codieren von variablen Daten. Beide Systeme beinhalten eine Stand-Alone-Kamera sowie einen kapazitiven Sensor zum Erkennen von Druckfehlern und von Doppellagen.

Echtheit und Qualität garantieren

Die ebenfalls neue Atlantic Zeiser Softwarelösung „Med Tracker" erfüllt höchste Anforderungen an die Meldung und Kontrolle. Sie erfasst und überprüft die Daten aus der Produktion und dem Produktionsmanagement und bietet darüber hinaus eine Logistik-, Lager- und Lebenszyklus-Kontrolle, sodass sich Hersteller, Apotheken und Endverbraucher der Echtheit und der Qualität des Produkts sicher sein können.

„Jedes einzelne Produkt unseres Produktportfolios wird von einem engagierten Forschungs- und Entwicklungsteam In-House bei Atlantic Zeiser selbst entwickelt. Dabei werden selbstverständlich alle relevanten Marktanforderungen berücksichtigt", ergänzt Eric Penne. „Unsere Tinte ist hierfür ein sehr gutes Beispiel. Im Unterschied zu anderen Herstellern, die sich auf Zulieferer verlassen müssen, haben wir unsere Tinte selbst entwickelt. Ihre Deckkraft, Substrathaftung, Trockenzeit, Haltbarkeit und Zuverlässigkeit wurden mit größter Sorgfalt auf unsere Anwendungen abgestimmt. Zudem können wir die Tinte in weitaus handlicheren Packungsgrößen liefern, als die meisten anderen Anbieter."

Für Sie entscheidend

Anforderungen:

  • Late Customizing von Packmitteln
  • Inline-Druck mit variablen Daten „on-demand"
  • wirtschaftliche Produktion kleiner Auflagen

Lösung:

  • Drucksystemlösung für Blisterverpackungen „Digiline Blister": Blisterfolien-Druckermodul, das mit einer hohen Auflösung von 600 dpi druckt. Dieses DoD-Drucksystem erzeugt bei sich häufig ändernden Texten, Grafiken, Zahlen, Barcodes, 2D-Codes und Datamatrix-Codes mit dem Offsetdruck vergleichbare Druckergebnisse.
  • Softwarelösung „Med Tracker" erfasst und überprüft Daten aus der Produktion und dem Produktionsmanagement, kontrolliert Logistik-, Lager- und Lebenszyklus.

 

Über die Firma
Atlantic Zeiser GmbH
Emmingen
Newsletter

Das Neueste von
neue verpackung direkt in Ihren Posteingang!