Home Themen Pharma/Kosmetik Vorteil Vernetzung

Packmittel - Faltschachteln

Vorteil Vernetzung

Nach Einschätzung des Beratungsunternehmens Accenture werden bis zum Jahr 2015 rund 50 Blockbuster ihren Patentschutz verlieren. Als Blockbuster gelten die Arzneimittel, die für mindestens eine Milliarde Dollar Umsatz im Jahr sorgen. Läuft das Patent für sie aus, können mit ihren Rezepturen wesentlich günstigere Nachahmerpräparate hergestellt werden. Der Umsatzverlust für die Pharmahersteller, das zeigten jüngst die Zahlen von Pfizer nach Ablauf des Patentschutzes für Viagra, ist empfindlich hoch.

Weitere Entwicklungen stellen die Branche ebenfalls vor neue Herausforderungen. Pricewaterhouse Coopers geht von einer breiteren Produktpalette mit kürzeren Produktzyklen bis 2020 aus. Und die Boston Consulting Group schlussfolgert, dass die meisten Supply Chains in der Pharmaindustrie den neuen Anforderungen nicht mehr gerecht werden. Wettbewerbs- und Margendruck lassen daher für alle Unternehmensberater einen wichtigen Schluss zu. Die Pharma Supply Chain muss sich schnellstmöglich an die neuen Bedingungen anpassen. Eine engere Zusammenarbeit der Beteiligten entlang der Lieferkette, so die Experten von Pricewaterhouse Coopers, macht die Abläufe wesentlich effizienter. Das betrifft vor allem Disziplinen wie Entwicklung, Herstellung und Vertrieb.

Kürzere Time-to-Market
Auch im Verpackungsbereich lassen sich durch Vernetzung Prozesse maßgeblich optimieren. „Die für die Pharmaindustrie typischen Bedarfsschwankungen erfordern von jeher einen hohen Grad an Flexibilität in der Verpackungsproduktion", sagt Monika Schermanski. Sie ist Vertriebsleiterin Pharma bei der internationalen Verpackungsgruppe Edelmann, deren Kernkompetenz Verpackungslösungen für Health Care, Beauty Care und Consumer Brands sind. „Für uns als Verpackungshersteller erkennen wir in dem sich verändernden Pharmamarkt neue Anforderungen hinsichtlich kürzerer Time-to-Market, automatisierter Prozesse und internationaler Präsenz", so Schermanski. Mit speziellen Pharma-Services zeigt Edelmann, wie die Verpackungsbranche die Pharmaindustrie wirkungsvoll unterstützt.

Bereits in der Phase der Verpackungsentwicklung arbeitet Edelmann eng mit den Auftraggebern zusammen. Die Auswertung von Interviews potenzieller Anwender des Produkts oder auch die Verfügbarkeit von 2.500 eigenen Basisentwürfen für Faltschachteln dienen dazu, innerhalb kürzester Zeit Verpackungen zu entwickeln, die genau auf die Anforderungen von Produkt, Anwender sowie Produktions- und Logistikabläufe abgestimmt sind. So entstehen Lösungen in kurzer Time-to-Market, durch die Unternehmen der Pharmaindustrie wichtige Zeit bei der Einführung neuer Produkte gewinnen.

Geringerer Lagerbestand
Die Paradedisziplin der Vernetzung ist die IT-gesteuerte Abwicklung von Bestell-, Produktions- und Lieferprozessen. Sie erschließt signifikante Zeitvorteile, wenn die System- und Software-Barrieren niedrig sind. Edelmann nutzt diese Optimierung in beide Richtungen: Sowohl Lieferanten als auch Kunden sind angebunden. „Wir verfügen daher über alle gängigen Programme und Formate, sodass wir praktisch jedem Kunden die jeweils bestmögliche IT-Anbindung eröffnen", erklärt Ulrich Freiherr von Waechter, Leiter IT und Materialmanagement bei Edelmann. Aufträge werden bei Edelmann per SAP bearbeitet. In der Druckvorstufe können die Druckdaten pharmazeutischer Verpackungen via Secure File Transfer Protocol sowie über andere kundenspezifische Verbindungsvorgaben an den Verpackungshersteller übertragen werden. Alle Abläufe erfolgen nach hohen Sicherheitsvorgaben. „IT-Sicherheit muss ein fester Bestandteil der Qualitätspolitik sein", sagt von Waechter. „Bei uns sind beispielsweise alle Arbeitsplätze, von denen aus die Produktion gesteuert wird, mittels Intrusion Detection gegen unberechtigte Zugriffe von außen abgesichert."

Sind mit dem Kunden über ein Vendor-Managed-Inventory (VMI)-Projekt die Rahmenbedingungen und Kommunikationswege abgestimmt worden, können Auflagen jederzeit kurzfristig abgerufen oder verändert werden. Kunden bestellen dabei ihre Verpackungen nicht mehr selbst, sondern geben Edelmann Einblick in ihre Produktionspläne. Eine beim Hersteller geplante Fertigung von beispielsweise 100.000 Einheiten eines Grippepräparats für den europäischen Markt kann so umgehend eine entsprechende Verpackungsproduktion bei Edelmann auslösen. Ohne gezielten Kundenauftrag erfolgt die Lieferung dann als just in time Inventory Control, also mit fertigungssynchroner Lagerkontrolle. „Parameter wie Lagerbestand beim Kunden, Ware im Transit oder Work in Process berücksichtigen wir dabei automatisch", so von Waechter. „Damit können wir helfen, Out-of-Stock-Situationen zu vermeiden. Der Kunde kann auf diese Weise seine Lagerstände optimieren." Diese machten immerhin mehr als 60 Prozent der Supply-Chain-Kosten aus.

Internationale Verfügbarkeit

Zusätzliche Synergien bietet Edelmann über seine Kompetenz als Systemhersteller. Die Gruppe liefert von Faltschachteln und Packungsbeilagen bis hin zu Linern und Einsätzen alles aus einer Hand. Als Generalunternehmer entwickelt Edelmann diese und bringt sie in einem wirtschaftlichen Prozess zusammen. Mit ihrem internationalen Produktionsnetzwerk verfügt die Gruppe darüber hinaus über Fertigungskapazitäten in den Märkten ihrer Kunden. An elf seiner zwölf Produktionsstandorte in sechs Ländern bearbeitet Edelmann Verpackungsaufträge der Pharmaindustrie, fünf davon sind reine Pharmastandorte.

„Wir sind Partner international agierender Unternehmen", sagt Monika Schermanski von Edelmann. „Da ist es für uns nur folgerichtig, in den Märkten unserer Kunden vor Ort zu sein und auch dort just in time liefern zu können." Und das wird schon bald mehr denn je gefragt sein. Die Unternehmensberater der Boston Consulting Group sehen in der gestiegenen Bedeutung der Wachstumsmärkte einen maßgeblichen Einfluss auf die Pharmaindustrie. Sie rechnen damit, dass Wachstumsmärkte im Jahr 2014 insgesamt 50 Prozent zum Umsatzanstieg der Branche beitragen werden - und einige Märkte davon eine Präsenz vor Ort zwingend notwendig machen.

Über die Firma
Edelmann Group
Heidenheim
Newsletter

Das Neueste von
neue verpackung direkt in Ihren Posteingang!