Anzeige
Packmittel - Getränke

Natürlichkeit, die man schmeckt

Anzeige

Kartonpackungen punkten im Spektrum der Verpackungslösungen in Sachen Natürlichkeit, denn sie bestehen zu rund 75 Prozent aus Zellstofffasern, die aus dem nachwachsenden und gänzlich biobasierten Rohstoff Holz gewonnen werden, sagt Michael Hecker, Head of Group Environment, Health & Safety bei SIG Combibloc. Für das Unternehmen, eines der weltweit führenden Systemhersteller von Kartonpackungen und Füllmaschinen für Getränke und Lebensmittel, ist es obligatorisch, dass der Rohkarton für die Verpackungen aus Holz produziert wird, das nachweislich aus kontrollierten und verantwortungsvoll bewirtschafteten Wäldern stammt. „Das schafft die Voraussetzung dafür, dass Lebensmittelherstellern eine Verpackung zur Auswahl steht, die optimal zu hochwertigen, natürlichen Produkten passt und die zugleich die Umwelt schont", so Hecker, denn der Einsatz von überwiegend nachwachsendem Rohstoff helfe, den Verbrauch fossiler Rohstoffe wie Öl zu senken. Heute werden die meisten Plastikflaschen hauptsächlich aus Rohöl gewonnen - diese Ressource ist endlich und wird immer knapper. Ein weiterer Vorteil, der für die Kartonpackung aus vorwiegend nachwachsendem Rohstoff Holz spricht, ist die Tatsache, dass Bäume in der Wachstumsphase Kohlendioxid (CO2) aufnehmen und Sauerstoff abgeben.

„Es lassen sich weltweit sehr stimmige Produktkonzepte finden, in denen Produkt und Verpackung eine konsistente Einheit bilden und bei denen das Extra an Natürlichkeit der klare Fokus ist. Und es ist davon auszugehen, dass sich dieser Trend künftig noch verstärkt, denn der Verkaufserfolg von morgen wird ohne Nachhaltigkeit von Produkt und Produktion nicht möglich sein", prognostiziert Michael Hecker.

Soja und schwarzer Sesam
Beispielhaft für derlei übergreifende Produktkonzepte sind etwa die Sojagetränke mit schwarzem Sesam, die von Sahm Yook in Südkorea und Lactasoy in Thailand in handlichen Kartonpackungen angeboten werden. Aus den Verpackungen können Verbraucher auch unterwegs bequem trinken. Bei diesen Produkten wird der gesundheitliche Benefit, den Sojamilch aus gentechnisch nicht veränderten Sojabohnen per se mit sich bringt, mit den Nährstoffen aus schwarzem Sesam ergänzt. Schwarzer Sesam ist reich an Antioxidantien, Kalzium, Proteinen, Eisen und Magnesium. Aufgrund dieser Nährstoffe soll schwarzer Sesam daher die Knochen-dichte positiv beeinflussen sowie zur Straffung des Gewebes und zur Stärkung der Leber und Nieren beitragen. Wegen des hohen Anteils ungesättigter Fettsäuren kann schwarzer Sesam zudem förderlich sein, um die Cholesterin-Produktion im Körper zu hemmen.

Mit natürlichen Extras bereichert auch der chinesische Molkereikonzern Inner Mongolia Yili Industrial Group seine beiden Milchprodukte Hong Gu mit rotem Getreide und Hei Gu mit schwarzem Getreide. Beide Produkte werden in kleinformatigen Kartonpackungen von SIG Combibloc angeboten. Die Getreidemilch Hong Gu überzeugt chinesische Verbraucher durch die Kombination von Milchproteinen und Nährstoffen aus rotem Reis, roten Bohnen und Erdnüssen. Rotes Getreide ist sehr vitaminreich und enthält Mineralstoffe wie Zink, Magnesium, Eisen und Aminosäuren, die nicht nur für gesundes Haar-, Haut- und Nagelwachstum sorgen, sondern auch cholesterinsenkend wirken sollen.

Bei der schwarzen Variante Hei Gu wird die UHT-Milch mit Extrakten aus schwarzen Bohnen, schwarzem Reis und auch in diesem Fall aus schwarzem Sesam ergänzt. Schwarzes Getreide gilt als besonders nahrhaft. Es enthält viele Spurenelemente und Mineralstoffe, insbesondere Eisen, und ist sehr eiweißreich. Schwarzes Getreide ist zudem reich an Antioxidantien, die wirksam gegen freie Radikale sind. Beide Milchvarianten bekommen durch diese natürlichen Zusätze nicht nur ernährungsphysiologisch einen Mehrwert, sondern punkten auch beim Geschmack. An Na, Marketing Director of Liquid Milk Business Unit bei der Yili Group: „Getreide ist bei chinesischen Verbrauchern sehr beliebt - sowohl geschmacklich als auch, was den Nährwert anbelangt. Konsumenten wählen Lebensmittel sehr bewusst aus - ein Naturprodukt mit gesundem Benefit in Verpackungen, die vorwiegend aus nachwachsenden Rohstoffen bestehen, trifft den modernen Zeitgeist. Wir gehen davon aus, dass sich diese Produkte etablieren und sehr positiv entwickeln."

Rosen, Safran und Malz
Natürliche Mehrwerte gibt auch Iran Dairy Industries Co. einer Range von UHT-Milchprodukten mit den Beigaben von Rosenwasser, Safran und Malz. Hochwertiges Rosenwasser gilt als natürliches Schönheitselixir, das äußerlich angewendet Wirkung hervorruft, aber auch, wenn man es in Nachspeisen, Kuchen und Getränken konsumiert. Neben einem angenehmen, blumigen Geschmack soll Rosenwasser krampflösend und entspannend wirken. Safran ist in der Küche nicht nur bekannt für sein unvergleichliches Aroma und seine gelb bis rot färbende Wirkung, die er Speisen gibt, sondern auch für den Einfluss, den er auf den menschlichen Organismus haben soll. Safran gilt als schmerzlindernd, stärkend für den gesamten Zellhaushalt und stimmungsaufhellend. Natürliche Malzextrakte geben Speisen und Getränke ein nussiges, volles Aroma und sind aufgrund des hohen Gehaltes von B-Vitaminen, Spurenelementen und Eiweiß beliebt. Alle drei Komponenten machen die UHT-Milchdrinks der Marke „Pegah Golestan" bei iranischen Verbrauchern beliebt. Mehrnoush Amjadi Golpayegani, R&D Spezialist bei Iran Dairy Industries Co.: „Im Iran sind moderne Verbraucher sehr daran interessiert, mit bewusst ausgesuchten Lebensmitteln, die das Beste aus der Natur mit sich bringen, etwas Gutes für den Körper zu tun. Hochwertige Milchprodukte mit natürlichen Extras wie Rosenwasser, Safran und Malz sind genau vor diesem Hintergrund auf den Markt gebracht wurden. Für uns gilt es, Trends zu erkennen und sehr frühzeitig mit schlüssigen Antworten darauf zu reagieren."

Schlüssiges Konzept aus Produkt und Verpackung
In Indonesien nutzt Ultrajaya Mungobohnen, um Verbrauchern ein hochwertiges, nahrhaftes Trendgetränk zu bieten. Der Mungobohnen-Drink Ultra Sari Kacang Ijo ist nicht nur in Indonesien beliebt, sondern wird auch nach Europa, in den Nahen und Mittleren Osten, nach Australien und in die Vereinigten Staaten von Amerika exportiert. Auch außerhalb Asiens geht der Trend hin zu Lebensmitteln, die mit gesunden Nähr- und Wirkstoffen aus der Natur überzeugen und ein natürliches Extra für die Gesundheit mit sich bringen. In dieser Hinsicht hat sich Ultrajaya, 1972 als kleines Familienunternehmen gegründet, weit über Indonesien hinaus einen Namen gemacht. Zum Portfolio des Unternehmens gehören neben klassischen UHT-Milchprodukten beispielsweise auch Jasmintee sowie ein Tamarinden-Drink. Der Mungobohnendrink eignet sich vor allem für Menschen mit Laktoseintoleranz. Das Getränk hat einen sehr hohen Eiweißanteil und ist reich an Ballaststoffen, Vitaminen und Mineralstoffen. Die Nährstoffe aus Mungobohnen wirken cholesterin- und fiebersenkend und sollen gleichermaßen dazu beitragen, den Körper von Giftstoffen zu befreien. Fannie Atriaviani, Brand Manager bei Ultrajaya: „Einen Mungobohnendrink direkt aus der Kartonpackung zu trinken, ist ein sehr praktischer und komfortabler Weg, etwas für die Gesundheit zu tun, sich fit zu halten und bewusst zu ernähren. Die Kartonpackungen, in denen unser Mungobohnendrink angeboten wird, tragen das FSC-Label des Forest Stewardship Council - das ist für uns ein schlüssiges Konzept, bei dem Produkt und Verpackung ideal zusammenpassen, denn die Rohstoffe sind in beiden Fällen hochwertige Naturprodukte." Der FSC ist eine internationale, gemeinnützige und unabhängige Organisation zur Förderung verantwortungsvoller Waldwirtschaft. Mit dem FSC-Logo auf den Getränkekartons können Verbraucher sicher sein, dass beim Rohkartonhersteller entsprechende Mengen an Holz verarbeitet werden, die aus einer FSC-zertifizierten, vorbildlichen Forstwirtschaft und anderen kontrollierten Quellen stammen.

Michael Hecker: „Wachsendes Umweltbewusstsein greift international. Heute sind sowohl in Europa, als auch in Asien, Nord- und Südamerika sowie Afrika Kartonpackungen von SIG Combibloc mit FSC-Label auf dem Markt; insgesamt über 1.600 verschiedene Produktpackungen in 21 Ländern. Und wir sind überzeugt, dass diese Zahl mit der globalen Trendentwicklung hin zu größtmöglicher Natürlichkeit, die Convenience nicht ausschließt, kontinuierlich steigen wird."


Für Sie entscheidend


Über SIG Combibloc
SIG Combibloc ist einer der weltweit führenden Systemhersteller von Kartonpackungen und Füllmaschinen für Getränke und Lebensmittel und erzielte 2012 mit rund 4.950 Mitarbeitern in 40 Ländern einen Umsatz von 1.620 Millionen Euro. SIG Combibloc gehört zur neuseeländischen Rank Group.

 

Über die Firma
SIG Combibloc GmbH
Linnich
Newsletter

Das Neueste von
neue verpackung direkt in Ihren Posteingang!