Anzeige
Technik - Logistik

Wie sich Kostendruck in Luft auflöst

Anzeige

Die sogenannten APM-Systeme von Flöter sind für die Herstellung von luftgefüllten Schutzelementen konzipiert. Empfindliche Güter wie Elektronikartikel, Glas, Pharmazeutika können damit perfekt geschützt versandfertig gemacht werden; genauso wie Möbel, Antiquitäten, Kunstgegenstände oder Motoren und Getriebe. Auch dem Versandhandel, dem vielschichtigen Bereich E-Commerce oder Web-Shops aller Größenordnungen bietet sich damit die Möglichkeit, unterschiedliche Waren schnell und sauber zu verpacken. Die Luftpolster, je nach Ausführung als Matten oder Kissen, sind von 30 Kilogramm bis zu mehreren hundert Kilogramm belastbar, zwischen 200 Millimeter und 400 Millimeter breit und auf Wunsch sogar in einer speziellen, antistatischen Variante erhältlich. Damit ist Flöter der führende Anbieter, der die komplette Produktrange sowohl im APM-Maschinensegment als auch bei den Folien anbietet. „Bei uns ist jeder Kunde auf der sicheren Seite, weiß er doch, dass wir auch bei geänderten Anforderungen das passende System im Programm haben", sagt Marc Rapp, CEO der Flöter Verpackungs-Service GmbH. „Nicht zuletzt bei unserer AirBoy-Familie wird das von Kundenseite immer wieder bestätigt", ergänzt Rapp und lädt alle Interessierten ein, sich davon auf der Messe Interpack 2014 vom 8. bis 12. Mai in Düsseldorf zu überzeugen. Besucher haben zudem die Möglichkeit, mehr über andere innovative Flöter-Produkte, wie die leistungsstarke Luftpolstermaschine AP-502 oder auch den neuen Stretchwickler zu erfahren.

Kompakte Luftpolstermaschinen
Selbst der AirBoy-PRO ist nicht größer als ein Tischkopierer und passt damit auf jeden Arbeitsplatz. Mit dem nur 14 Kilogramm schweren AirBoy-Mini und dem ultrakompakten, 5,8 Kilogramm leichten AirBoy-micro bietet Flöter gleich zwei Geräte, die selbst an einer beengten Kassentheke noch Platz finden. Die robuste und wartungsarme Bauweise zeichnen alle Systeme aus. Zudem sind alle Modelle einfach in der Handhabung, arbeiten sie doch nach dem Prinzip „einstecken und loslegen". Jede Maschine kann über eine selbsterklärende Steuereinheit mit großem Display vorprogrammiert werden. Informationen, wie Vorwahl der Kissenmenge, abgearbeitete Kissenmenge oder Temperaturindex sind stets sichtbar. Zwischen den einzelnen Luftpolsterelementen wird vorperforiert, sodass der Abreißvorgang problemlos funktioniert. Außerdem laufen auf allen AirBoys unterschiedliche Folientypen, sodass die Maschine innerhalb von Sekunden bedarfsgerecht bestückt werden kann. „Performance und qualitativ hochwertige Bauweise überzeugen selbst unsere anspruchvollsten Kunden", kommentiert Geschäftsführer Marc Rapp und gibt gleichzeitig einen Ausblick auf 2014: „Wir haben vor, unsere derzeit acht Systeme auf zehn zu erweitern, die Maschinengeschwindigkeit bei den neuen Modellen deutlich zu steigern und sogar eine Folienbreite von 600 Millimetern anzubieten."

Ergänzt werden die durchdachten Maschinen vom umfangreichen, Flöter-eigenen Folienprogramm, mit zahlreichen Arten und Stärken von 20-60 micron. Außerdem kommt hier einmal mehr der für Flöter so wichtige Umweltgedanke zum tragen. Mit den von Flöter angebotenen Luftpolster-Verpackungen aus PE-Folie lassen sich bis zu 99 Prozent an Material-Volumen gegenüber herkömmlichen Transportschutzmaßnahmen einsparen. Denn ist die Luft erst einmal draußen, bleibt kaum noch Folie übrig. Darüber hinaus sind die PE-Materialien leicht zu recyceln. Das ist ganz im Sinne der unternehmenseigenen Initiative „We Care". Bei Flöter sind ein ressourcenschonendes Bewusstsein und hohe Wirtschaftlichkeit kein Widerspruch. Ein Produkt, das bessere Umwelteigenschaften als ein vergleichbares aufweist, ist bei Flöter niemals teurer.

Dienstleister mit Herz und Seele
„Für uns steht immer der Kundenbedarf und damit die Beratung an erster Stelle," erläutert Geschäftsführer Marc Rapp. „Deshalb legen wir auch auf Details Wert, die man sonst gerne vernachlässigt", führt Rapp weiter aus. Ein solches Detail sind zum Beispiel die von Flöter gelieferten Verbrauchsmaterialien, wie die Folien, die mit bis zu vier Farben bedruckbar sind. Jeder Kunde kann so sein Verpackungsmaterial leicht branden und die eigene Marke stärken. Selbstverständlich kümmert sich Flöter als echter Service-Dienstleister auch darum. Und, dass alle Kunden zuverlässig mit ihrem individuellen Zubehör versorgt werden. Dem Servicegedanke entsprechend setzt Flöter auf kompetente Partner wie die Metpro Gruppe, die als Spezialist für Korrosionsschutz, Exportverpackung und Feuchtigkeitsschutz weltweit tätig ist. So kann Flöter mit seinen international aufgestellten Partnern, egal in welchem Bereich, seine Kunden selbst bei komplexen Verpackungsprozessen umfassend beraten.

Gerade in der Verpackungsbranche sind flexibel einsetzbare Lösungen, die, wie Flöter mit seinen Produkten einmal mehr beweist, durch ein optimales Kosten-/Nutzenverhältnis bestechen, stets das Mittel der Wahl.

Über die Firma
Flöter Verpackungs-Service GmbH
Schwieberdingen
Newsletter

Das Neueste von
neue verpackung direkt in Ihren Posteingang!