Anzeige
Verpackung

Sprühdosen neu aufgelegt

Anzeige
e weniger Gewicht zum Beispiel eine Aerosoldose aus Aluminium auf die Waage bringt, umso niedriger fallen die Material- und Transportkosten aus. Um 20 Prozent leichter als herkömmliche Behälter ist die Aerosoldose, die auf der vertikalen Zieh- und Abstreckpresse Icon V-Drive von Schuler produziert und mit dem „Can of the Year Award" in Silber in der Kategorie Prototyp ausgezeichnet wurde. Nach der abgeschlossenen Machbarkeitsstudie unterläuft der Prototyp nun ausführliche Tests. Bisher entstanden Aerosoldosen vor allem auf Fließdruckpressen, die ausschließlich reines Aluminium verarbeiten. Die Icon V-Drive erlaubt dagegen auch die Verwendung von bis zu 100 Prozent recyceltem Aluminium, automatisch zugeführt in Form von scheibenförmigen Ronden, bei dessen Herstellung deutlich weniger Kohlenstoffdioxid (CO2) freigesetzt wird sowie hohe Produktionsgeschwindigkeiten von bis zu 250 Dosen pro Minute.

Die Aerosoldose, die Schuler gemeinsam mit Tubex fertigte, besteht aus bis zu 80 Prozent recyceltem Aluminium. Positiver Nebeneffekt: Die Dosen weisen im Vergleich zu den im Fließpressverfahren hergestellten Aluminium-Aerosoldosen eine geringere Wandstärke auf, weil die Legierungselemente dem Aluminium eine höhere Stabilität verleihen. „Dadurch können unsere Kunden sogar eine Materialersparnis von bis zu 40 Prozent erreichen", sagt Markus Röver, Leiter des Bereichs Verpackung. Beim Design der Dosen eröffnen sich neue Spielräume, etwa in Form spiegelnder Oberflächen.

Technische Details
  • 20 Prozent leichtere Sprühdosen
  • bis zu 250 Dosen pro Minute
  • Materialersparnis bis zu 40 Prozent
 
Über die Firma
Schuler Pressen GmbH
Göppingen
Newsletter

Das Neuste von
neue verpackung direkt in Ihren Posteingang!