-

Die Software Med Tracker von Atlantic Zeiser ist eine einfache, modulare Lösung:
Weltweit hat in den vergangenen Jahren der Handel mit gefälschten Arzneimitteln stark zugenommen. Mit rechtlichen Vorgaben versuchen einzelne Länder und Wirtschaftsräume gegen den Missbrauch vorzugehen. Atlantic Zeiser kommt nun mit dem Med Tracker auf den Markt, einer Softwarelösung zur Arzneimittelauthentifizierung, die sämtliche derzeitige Rechtsvorschriften erfüllt und jetzt auf der interpack vorgestellt wird.

Anzeige
Atlantic Zeiser bietet komplette Track-&-Trace-Systeme an, die intelligente, vollkompatible Software-Architektur optional mit modernster Maschinen- und 
Drucktechnologie aus eigener Entwicklung 
verbinden. 
(Fotos: Atlantic Zeiser)

Atlantic Zeiser bietet komplette Track-&-Trace-Systeme an, die intelligente, vollkompatible Software-Architektur optional mit modernster Maschinen- und
Drucktechnologie aus eigener Entwicklung
verbinden.
(Fotos: Atlantic Zeiser)

 

Wenn Manfred Minich, seit 2012 Geschäftsführer, und Helmut Schneider, Product Group Manager Packaging bei Atlantic Zeiser in Emmingen, aus dem Nähkästchen plaudern, dann geben sie tiefe und schockierende Einblicke in die Welt der Arzneimittelfälschungen frei. Dann geht es nicht nur um viel Geld, sondern auch um die gefährdete Gesundheit von uns allen. Es stellt sich unweigerlich die Frage: Ist in meiner Pillenpackung auch das drin, was draußen drauf steht? Absolute Sicherheit gibt es da wohl nicht. In westlichen Ländern ist die Wahrscheinlichkeit jedoch sehr groß, dass dem so ist. Weltweit handeln die politisch Verantwortlichen inzwischen. Länderspezifische Vorschriften wie der China-, EU- oder California-Code künden davon, dass den Fälschern der Kampf angesagt worden ist.

Doch was bedeuten die neuen Vorschriften für die Unternehmen, die im pharmazeutischen Markt ihr Geld verdienen? In Europa soll  2018 die EU-weit erforderliche Serialisierung von Arzneimittel-Packungen greifen. Das stellt mittlere und kleinere Pharmahersteller, aber auch deren Verpackungsdienstleister, vor große  Herausforderungen hinsichtlich geeigneter Softwarelösungen. Wie lassen sich bereits vorhandene Hardwarekomponenten einbinden? Wie ist maximale Datensicherheit gewährleistet? Wie lässt sich ein stark wachsendes, in seinem ganzen Umfang aber noch nicht absehbares Datenvolumen bewältigen? Und wie wird sichergestellt, dass auch künftige Anforderungen effizient erfüllt werden können? Diesen Fragen hat sich Atlantic Zeiser ab Ende 2012 gestellt und der Med Tracker, eine modulare, einfach zu implementierende Software, ist eine Entwicklung daraus.

Doch werfen wir zunächst einen Blick auf Atlantic Zeiser: Heute zählt das Unternehmen zu den führenden Anbietern von Personalisierungs-, Individualisierungs- und Track-&-Trace-Lösungen und erlöst mit rund 365 Mitarbeitern annähernd 64 Mio. Euro Umsatz (2013). Was nicht allen bekannt sein dürfte: Atlantic Zeiser ist seit 2002 eine Tochter der Orell Füssli Holding AG, Schweiz. Orell Füssli hat wiederum einen bedeutenden Hauptanteilseigner, die Schweizer National Bank. Und hier schließt sich dann auch der Kreis im Landkreis Tuttlingen. Mit dem Orell Füssli Sicherheitsdruck, der Banknoten vor Fälschern schützt, hat Atlantic Zeiser einiges gemeinsam. Und seien es zunächst nur die Nummerierwerke, die ab 1955 (Gründung des Unternehmens Zeiser) für den steten technologischen und wirtschaftlichen Aufstieg sorgten. 2012 übernahm Manfred Minich die Geschäftsführung und richtete mit seiner Führungsmannschaft den Hersteller von DoD-Inkjet Druckmodulen, UV-Tinten sowie LED-Trocknern zu einem Anbieter von Systemlösungen aus. Zudem wurden drei strategische Geschäftsfelder gebildet: Banknote & Security Printing, Card Systems und Packaging. In der Sparte Verpackung geht es darum, dem Markt Anwendungen zur Produktverfolgung und zum Fälschungsschutz in den Branchen Pharma sowie Kosmetik zur Verfügung zu stellen. Als die fünf Schlüsselfaktoren für den eigenen Erfolg in der Verpackungsanwendung haben die Macher bei Atlantic Zeiser Digitaldrucker, Industrietinten, Trocknertechnologie, Highspeed Software- und Hardware-Technologie sowie Branchen- und Applikations-Know-how ausgemacht. Im Grunde sind das die Kerntechnologien, die das Unternehmen selbst entwickelt und produziert.

Rechtskonformität und Patientensicherheit
Auf der interpack 2014 in Halle 16, Stand A47, zeigt Atlantic Zeiser mit dem Med Tracker eine modulare, einfach zu implementierende Software zur Arzneimittelauthentifizierung, die Rechtskonformität und Patientensicherheit bietet. Die Software leistet das flexible Generieren, Verteilen, Drucken, Aggregieren und Nachverfolgen von Codes für alle internationalen Rechtsvorschriften – inklusive der kompletten Nach- und Rückverfolgung für „E-Pedigree“-Anwendungen. Derzeit ist davon auszugehen, dass in den kommenden sieben Jahren 80 Prozent aller weltweit vertriebenen Arzneimittel-Packungen serialisiert werden müssen. „Für Pharmaunternehmen und Verpackungsdienstleister ist es deshalb entscheidend, zukunftssichere Softwarelösungen einzubinden, ohne in einen neuen Maschinenpark investieren zu müssen“, berichtet Schneider. Atlantic Zeiser habe die Software-Architektur so entwickelt, dass sie sich dank einer umfangreichen Schnittstellen-Bibliothek in alle gängigen Unternehmens- und Prozessmanagement-Lösungen integrieren lasse, und die Anbindung von heterogenen Dritt-Hardware-Ausrüstungen ermögliche. Auch kann diese Software bei Bedarf auch selbst das ganze Prozessmanagement übernehmen. Die durch die flexible Architektur erreichte Modularität erlaubt, so Schneider, eine nahtlose Erweiterbarkeit.

Der modulare Aufbau ermöglicht zudem das Track & Trace wahlweise über Teile einer Linie, aber auch über komplette Linien, Produktionsstätten und auch Unternehmen hinweg – mit einem einzigen Produkt. Im Gegensatz zu gängigen Software-Angeboten, handelt es sich bei Med Tracker um eine generische Datenbank-Applikation bei der alle Funktionalitäten dynamisch programmiert sind. Deshalb kann diese innovative Softwarelösung zum Beispiel nicht nur auf den üblichen drei Verpackungshierarchie-Stufen (Einzelprodukt, Umkarton und Palette) Daten erfassen und aggregieren. Bei Bedarf können beliebig viele weitere Stufen, etwa Bündel, Container usw., einfach vom Kunden hinzugefügt werden. Med Tracker integriert die neuen Prozesse der Serialisierung sowie deren Prüfung in den jeweils anwenderspezifischen, oft vollautomatisierten Arbeitsablauf. Dies lässt sich auch mit manuell ausgeführten Aufgaben, wie etwa Aggregation und Neuaggregation zum Beispiel im Versandlager, kombinieren. Für höchste Standards bei der Datensicherheit greift Atlantic Zeiser auf umfassendes eigenes Know-how zurück. Das Unternehmen setzt viele Grundbestandteile dieser neuen Softwarelösung seit mehr als zehn Jahren in sicherheitssensiblen Branchen ein. Med Tracker macht sie in erweiterter Form erstmals auch für den Pharmabereich nutzbar. So enthält diese Software effektive, laufend weiterentwickelte Schutzmaßnahmen gegen kriminelle Hacker-Angriffe von außen. Darüber hinaus erfolgt die Übertragung von Daten zwischen Produktionsanlagen und Standorten grundsätzlich verschlüsselt – bislang keineswegs selbstverständlich im Pharmabereich. Alle Produkt- und Logistikinformationen werden für jede einzelne Medikamentenverpackung erfasst und gespeichert. Bewährte und definierte Zugangsmechanismen machen das System auditiersicher. „Da die Med Tracker-Software echtzeitfähig ist, erfüllt sie auch die erforderlichen schnellsten Reaktionszeiten an den Verpackungslinien – im Gegensatz etwa zu klassischen Datenbank-Applikationen“, betonen Minich und Schneider unisono.

 

Für Sie entscheidend
Med Tracker: Software für Rechtskonformität und Patientensicherheit

  • Med Tracker ist auch als 100% Dienstleistung erhältlich
  • die Daten sind in einer hoch Hochsicherheitsumgebung gespeichert
  • niedrige Investitionskosten
  • Einsparung an IT-Personal
  • besonders empfehlenswert für Pharmazeutenmit ausgegliederter Produktion
  • Kunden haben uneingeschränkten Zugriff aufihre Daten über eine abgesicherte Verbindung gemäß „Good Industry Practice“

Maschinen und Drucktechnologie
Beim Serialisieren flacher Kartons ist das perfekte Zusammenspiel von Drucker-, Kamera- und Transportmodul sowie Software entscheidend.
Mit der DIGILINE Single 450 zeigt Atlantic Zeiser auf der interpack eine neue wegweisende Komplettlösung aus einer Hand – mit konfigurierbarer Ausstattung.

 

„Neben absolut zuverlässigen Hardwarekomponenten wird 
eine einfach zu integrierende,
skalierbare und hardware-
unabhängige Softwarelösung eine entscheidende Rolle spielen.“ 

Manfred Minich, 
Geschäftsführer Atlantic Zeiser

„Neben absolut zuverlässigen Hardwarekomponenten wird
eine einfach zu integrierende,
skalierbare und hardware-
unabhängige Softwarelösung eine entscheidende Rolle spielen.“
Manfred Minich,
Geschäftsführer Atlantic Zeiser

Unternehmen

Atlantic Zeiser GmbH

Bogenstr. 6-8
78576 Emmingen
Deutschland

Zum Firmenprofil