Abfüllanlage

Becherfüller: Variabel zusammenstellen

Mit der Anlage können auch kleinere Chargen produziert werden. Die Umrüstzeit wird mit weniger als fünf Minuten pro Fruchtsorte angegeben. (Foto: Grunwald)
 

Der Becherfüller wurde erstmalig vorgestellt und ist das jüngste Ergebnis der Entwicklungsarbeiten im Unternehmen. Mit dieser Abfüll- und Verpackungsanlage lassen sich Milchprodukte äußerst flexibel abfüllen und sehr kostengünstig in ständig wechselnder Zusammenstellung in Mischkartons verpacken. Das technische Konzept erlaubt eine Vielzahl möglicher Becher-Sortierungen im Mischkarton. Dieser hoch flexible Längsläufer-Becherfüller mit bis zu sechs aufgebauten, dynamischen Inline-Fruchtmischern ist vor allem für jene Molkereien und Abfüllbetriebe der Lebensmittelindustrie interessant, die Molkereiprodukte wie Joghurt oder Quark an Discounter-Märkte oder Handelsketten liefern. Die Produkte sollen in einer Umverpackung, variabel in mehreren Geschmackssorten zusammengestellt, im Mischkarton angeliefert werden. Mit dieser Becherfüllanlage kann jederzeit auf die sich ändernden Marktanforderungen reagiert werden. Es können genau die Mengen produziert und exakt jene Sorten in die Mischkartons verpackt werden, die vom Verbraucher beziehungsweise von den Discounter-Märkten und Handelsketten aktuell nachgefragt werden. Über eine Rezeptur-Steuerung lässt sich jede Abfüllaufgabe starten. Aus der Vielfalt der Produkte wird per Knopfdruck die gewünschte Rezeptur ausgewählt. Bei minimalem Produktverlust kann sehr schnell von einer Sorte zur anderen gewechselt werden. Es können auch kleinere Chargen produziert werden – jederzeit, auch mehrmals am Tag.

 

Aussteller für:
  • Rundläufer
  • Längsläufer
  • Dosieranlagen
Über die Firma
Grunwald GmbH
Wangen im Allgäu
Newsletter

Das Neueste von
neue verpackung direkt in Ihren Posteingang!