Anzeige
Interview mit Bill Crist, Chairman von PMMI und CEO von Kliklok-Woodman

Roboter treiben die Fertigung voran

Anzeige
Bill Crist, Chairman von PMMI und CEO von Kliklok-Woodman. (Foto: PMMI)
 

Wir sprachen mit Bill Crist, Chairman von PMMI und CEO von Kliklok-Woodman, über einige der Trends in der Robotertechnik und die praktische Anwendung des GAE-Rechners.

neue verpackung: Wir beobachten im nordamerikanischen Fertigungssektor ein anhaltendes Wachstum. Welche Faktoren tragen zur Belebung bei und wie werden sie sich auf die globale Wirtschaft auswirken? Bill Crist: Laut der neuesten Quartalsprognose der Manufacturers Alliance for Productivity and Innovation (MAPI) wird sich das inflationsbereinigte BIP-Wachstum in den USA 2014 auf 2,8 Prozent und 2015 auf 3,2 Prozent belaufen, während die High-Tech-Fertigung – deren Anteil am Gesamtfertigungssektor um die 5 Prozent beträgt – 2014 um 6,8 Prozent und 2015 um 7,2 Prozent zulegen wird.

Wichtige Einflussfaktoren für dieses Wachstum sind die Entwicklung und Implementierung von modernen Technologien über die gesamte Lieferkette hinweg. Innovationen wie energieeffiziente Anlagen, modulare Komponenten und Robotertechnik können einen doppelten Nutzen bieten, indem sie die Nachhaltigkeit und/oder Lebensmittelsicherheit verbessern sowie gleichzeitig Unternehmen in die Lage versetzen, ihre Effizienz zu steigern, die Auslastung ihres Personals zu verbessern und Kosteneinsparungen zu erzielen.

In Anbetracht von Kunden, die sich immer mehr zu einem beweglichen Ziel entwickeln, wird die Fertigung ebenfalls zunehmend komplexer. Hersteller müssen die Nachfrage nach Produkten decken, die regionale und kulturelle Vorlieben berücksichtigen, einfach zuzubereiten und umweltfreundlich sind sowie langfristige Gesundheitsvorteile bieten und spezielle diätetische Anforderungen erfüllen. Die Unternehmen sind mehr als je zuvor auf intelligente und flexible Prozess- und Verpackungslösungen angewiesen, die schnelle Wechsel zwischen verschiedenen Produktionsläufen ermöglichen und eine neuartige Produktionsumgebung schaffen.

neue verpackung:  Die Ergebnisse der vor Kurzem durchgeführten Studie von PMMI zur Robotertechnik verweisen auf neue Technologien, die Hersteller bei der Aufrechterhaltung ihrer Produktionsleistung unterstützen. Können Sie uns diese Lösungen und Trends erläutern? Bill Crist: Für diesen Report hat PMMI 100 Produkthersteller, OEMs, Integratoren, Zulieferer und Experten befragt, woraus sich eine Reihe von Trends ergaben. Ein Beispiel ist der Einsatz der neuesten bildverarbeitenden Robotersysteme, die Objekte verschiedener Größen, Formen und Farben unterscheiden und handhaben können und somit die Präzision und Geschwindigkeit der Roboter deutlich steigern.

Gleichzeitig werden zunehmend neue End-of-Arm-Tooling (EOAT)-Lösungen und Effektoren, integrierte Robotersteuerungen, verbesserte Hygienedesigns, höhere Geschwindigkeiten und erweiterte Hebefunktionen in Fertigungslinien integriert.

neue verpackung:   Worauf müssen Hersteller achten, wenn sie nach Möglichkeiten suchen, Robotertechnik und andere Lösungen zur Optimierung ihrer Fertigungslinien zu implementieren? Bill Crist: Wir hören immer mehr von der Bedeutung der Gesamtanlageneffektivität, dem am weitesten verbreiteten Messwerkzeug für Unternehmen, die sich mit Initiativen für die kontinuierliche Verbesserung befassen. Vor Kurzem hat die Alliance for Innovation and Operational Excellence (AIOE) – die übrigens von PMMI gegründet wurde – einen GAE-Rentabilitätsrechner vorgestellt. Dies ist das erste einheitliche Werkzeug zur Bewertung von Optimierungspotenzialen sowie der Entwicklung von Projektpipelines und Verfolgung von Fortschritten auf dem Markt.

Der Excel-basierte GAE-Rentabilitätsrechner liefert erstmals einheitliche Kriterien und Terminologie im Hinblick auf die Anlagenleistung. Mit diesem Werkzeug können Verarbeitungsbetriebe und Hersteller bestehende Daten verwenden, um potenzielle Einsparungen durch Veränderungen und Ergänzungen ihrer Produktionslinien zu berechnen. Zusammen mit der Software erhalten Kunden eine unterstützende Publikation mit dem Titel „Overall Equipment Effectiveness: Guidelines for the CPG Industry and Its Suppliers“ (Gesamtanlageneffektivität: Leitlinien für die Verbrauchsgüterindustrie und ihre Zulieferer).

neue verpackung: Wie trägt PMMI dazu bei, Hersteller mit den richtigen Lösungsanbietern zusammenzubringen? Bill Crist:  PMMI richtet eine Reihe von neuen Veranstaltungen aus, darunter die Pharma Expo, die PMMI in Zusammenarbeit mit der International Society of Pharmaceutical Engineering (ISPE) auf demselben Gelände wie die Pack Expo International 2014 (2. bis 5. November, McCormick Place, Chicago, USA) durchführt. Zusammen stellen diese Messen die größte Ressource für Prozess- und Verpackungsinnovationen in Nordamerika dar und vereinen über 2.000 Aussteller und 50.000 Besucher auf sich.

Der gemeinsame Veranstaltungsort für die beiden Messen bietet außerdem Gelegenheiten zum interdisziplinären Wissensaustausch zwischen dem Pharma-Sektor und den auf der Pack Expo vertretenen Branchen wie Lebensmittel, Getränke und Kosmetik. Teilnehmer können für die Kontaktaufnahme mit Ausstellern unter www.top101innovators.com proaktiv ein neues Online-Tool nutzen.
Über die Firma
PMMI Packaging Machinery Manufacturers Institute
Reston, VA 20190
Newsletter

Das Neueste von
neue verpackung direkt in Ihren Posteingang!