Home News News Yaskawa investiert rund 12,5 Mio Euro in Allershausen

Yaskawa investiert rund 12,5 Mio Euro in Allershausen

Einen „Freudentag für Bayern und Japan" nannte der bayerische Wirtschaftsminister Dr. Martin Zeil den Anlass. Und griff zusammen mit den Europa-Geschäftsführern von Yaskawa, Koichi Takamiya (Board of Director, Regional Head Europe, Yaskawa Electric Corporation, Japan) und Manfred Stern (Chief Operations Officer, Yaskawa Europe GmbH), zum Spaten. Unterstützt wurden sie dabei von einem Zwei-Arm-Roboter MOTOMAN SDA 10.


Rund 12,5 Mio. Euro investiert Yaskawa in den neuen, repräsentativen Firmensitz. Ein Zeichen auch für die hohen Ziele, die sich der Weltmarktführer für den europäischen Markt gesetzt hat: „Unser Ziel ist es, die Zahl der in Europa jährlich installierten MOTOMAN Roboter bis 2015 auf mehr als 6.000 Stück zu verdoppeln", erklärte Manfred Stern, Chief Operations Manager der Yaskawa Europe GmbH, anlässlich der Eröffnung.
„Dabei positionieren wir uns vor allem über Mehrwerte, die wir dem Kunden mit unseren Robotern bieten", beschreibt Europa-Chef Koichi Takamiya (Board of Director, Regional Head Europe, Yaskawa Electric Corporation, Japan) die Strategie.
Entsprechend werden in Allershausen, dem Standort für die europaweiten Geschäftsaktivitäten von Yaskawa im Bereich der Robotik, besonders zentrale Funktionen wie ein umfassender Kunden-Support (Total Customer Support), Forschung & Entwicklung, kundenspezifische Systemanpassun-gen und Logistik gestärkt. Das neue Gebäude bietet Platz für die etwa 50 neuen Mitarbeiter, die Yaskawa bis Ende 2012 dafür zusätzlich einstellen will. Gleichzeitig werden diese Aufgaben auch räumlich konzentriert.

Über diesen praktischen Aspekt hinaus versteht Yaskawa den weithin sichtbaren neuen Firmensitz auch als Schaufenster für seine europäischen Kunden: „Der Showroom ist das Highlight des neuen Gebäudes", macht Yasushi Ichiki (General Manager Corporate Planning Yaskawa Europe GmbH) neugierig, „er wird beeindruckend sein."
Das 14.000 Quadratmeter große Baugrundstück liegt verkehrsgünstig direkt an der Autobahnausfahrt Allershausen. Die Gebäude am bisherigen Standort im Industriegebiet Kammerfeld werden teilweise weitergenutzt. Die äußere Gestaltung des Neubaus folgt dem Hauptsitz der Yaskawa Robotics Division in Japan. Im August 2012 soll der Neubau bezugsfertig sein.

 

 

Beim ersten Spatenstich (v.l.n.r.): Shiro Osada (Executive Managing Officer, Takenaka Corporation Japan), Akira Mizutani (Japanischer Generalkonsul), Dr. Martin Zeil (Bayerischer Wirtschaftsminister) und Koichi Takamiya (Board of Director, Regional Head E
Über die Firma
YASKAWA Europe GmbH
Allershausen
Newsletter

Das Neueste von
neue verpackung direkt in Ihren Posteingang!