Anzeige
Universalist für Folie, Film und Kartonage

Finger weg: Schümann präsentiert neue Siegelbänder

Anzeige
Sie lassen sich auf unbeschichteten und beschichten Kartonagen, auf Folie und Film sowie auf Metall- und Kunststoff-Oberflächen anwenden. Ein ST 77 kann sowohl direkt auf Primär- als auch auf Umverpackungen – also Kartonagen, Stretch-/Schrumpffolien und ähnliches – geklebt werden.
Wie ein farbiger Fingerabdruck hinterlässt das ST 77 von Schümann beim Abziehen den deutlich lesbaren und irreversiblen Schriftzug „Opened Void".  (Foto: Schümann)
Wie ein farbiger Fingerabdruck hinterlässt das ST 77 von Schümann beim Abziehen den deutlich lesbaren und irreversiblen Schriftzug „Opened Void". (Foto: Schümann)
Manipulationen macht das ST 77 sofort sichtbar: Wie ein farbiger Fingerabdruck hinterlässt es beim Abziehen laut Schümann den irreversiblen Schriftzug „Opened Void". Damit ist erkennbar, dass Verpackung oder Produkt bereits geöffnet wurden. Der Warnhinweis zeigt sich sowohl im Band als auch auf der gesicherten Oberfläche. Schümann bietet das Sicherheitssiegelband in den Standardfarben Rot und Blau sowie in Braun an.

Das ST 77  lässt sich per Handabroller aufbringen oder in Verpackungsmaschinen vollautomatisch applizieren. Der speziell entwickelte Acrylatklebstoff soll Bänder und Etiketten resistent gegen mechanischen Abrieb und Kälte machen. Sie lassen sich zudem bedrucken.

(mns)
Newsletter

Das Neueste von
neue verpackung direkt in Ihren Posteingang!