Anforderungen an Materialien, Anlagentechnik und Prozessführung

VDI-Konferenz zu Kunststoffverpackungen für Lebensmittel

Materialinnovationen, moderne Anlagentechnik und Möglichkeiten zur Prozessoptimierung stehen im Vordergrund der Konferenz unter der Leitung von Prof. Dr. Horst-Christian Langowski vom Fraunhofer-Institut für Verfahrenstechnik und Verpackung IVV in Freising. Neben Fortschritten bei Sauerstoff-, Wasserdampf- und Mineralölbarrieren präsentieren Experten neue Kunststoff-Glas-Verbunde und zeigen ihre Vorteile als Verpackungsmaterial auf.

Einen weiteren thematischen Schwerpunkt bilden die Fertigung von Verpackungen im Reinraum, verfahrenstechnische Innovationen bei der Heiß- und Kaltabfüllung, der Packstoffentkeimung und dem hygienischen Betrieb von Extrusionsblasanlagen. Neue Entwicklungen im Bereich der Oberflächendekoration durch In-Mould-Labeling (IML) und Heißschrumpffolien sowie der Nutzen von funktionalen Labels im Produktionsprozess und beim Endkunden runden das Programm ab.

Im Anschluss an die Konferenz findet am 11. Dezember 2014 ein eintägiger Workshop zum Einsatz und zur Verarbeitung von „Biopolymeren im Food Packaging“ unter der Leitung von Prof. Hans-Josef Endres vom Institut für Biokunststoffe und Bioverbundstoffe IfBB der Universität Hannover statt.

Anmeldung und Programm unter www.vdi.de/verpackung

Veranstatelt wird die Konferenz von dem VDI Wissensforum zusammen mit dem Fraunhofer Institut für Verfahrenstechnik und Verpackung (IVV).

(mns)
Über die Firma
VDI Wissensforum GmbH Kundenzentrum
Düsseldorf
Newsletter

Das Neueste von
neue verpackung direkt in Ihren Posteingang!