Home Themen Themen Glanz-Detektion schützt vor manipulierten Arzneimittelverpackungen

„Glänzende“ Aussichten

Glanz-Detektion schützt vor manipulierten Arzneimittelverpackungen

Mit dem  Glanzsensor »Glare« ist es möglich, die Glanzeigenschaften unterschiedlicher Materialien und Oberflächen berührungslos zu erfassen und zuverlässig auszuwerten. (Foto: Sick)
Mit dem Glanzsensor „Glare“ ist es möglich, die Glanzeigenschaften unterschiedlicher Materialien und Oberflächen berührungslos zu erfassen und zuverlässig auszuwerten. (Foto: Sick)
 

Bosch Packaging Technology setzt den „Glare“ in seinen CPS-Serialisierungslösungen ein und erreicht eine 100-prozentig zuverlässige Detektion von transparenten Tamper Evident-Sicherheitsetiketten. Mit dem „Glare“ ist es möglich, die Glanzeigenschaften unterschiedlicher Materialien und Oberflächen unabhängig zu erfassen und zuverlässig auszuwerten. Bei der Detektion transparenter Sicherheitsetiketten unterscheidet der Sensor zwischen der energiestärkeren, gerichteten Reflexion der Kunststoffoberfläche des Labels und dem streuenden, difffusen Remissionsverhalten der raueren Oberfläche des Verpackungsmaterials.
Das Detektionskonzept des »Glare« ermöglichte es Bosch Packaging Technology, die Tamper-Evident-Funktion 
der CPS prozesssicher zu gestalten. (Foto: Sick)
Das Detektionskonzept des „Glare“ ermöglichte es Bosch Packaging Technology, die Tamper-Evident-Funktion der CPS prozesssicher zu gestalten. (Foto: Sick)
Der »Glare« bietet eine Tastweite 
von 50 mm und verfügt über zwei Empfängerzeilen und acht 
Sendeachsen.
Der „Glare“ bietet eine Tastweite von 50 mm und verfügt über zwei Empfängerzeilen und acht Sendeachsen.
Newsletter

Das Neueste von
neue verpackung direkt in Ihren Posteingang!