Home News News Akquisition der Uetersen-Fabrik durch B&B gescheitert

Akquisition

Akquisition der Uetersen-Fabrik durch B&B gescheitert

Im Mai 2014 unterzeichnete die Brigl & Bergmeister GmbH vorbehaltlich der wettbewerbsrechtlichen Zustimmung einen Vertrag zum Erwerb der Spezialpapierfabrik Uetersen von der Stora Enso Gruppe (siehe auch B&B übernimmt Papierfabrik von Stora Enso).

Wie Brigl & Bergmeister mitteilte, hatte das Bundeskartellamt bereits im September gegen den Zusammenschluss Vorbehalte geäußert. Daraufhin legten beide Vertragspartner weitere Marktinformationen und Expertengutachten vor, die jedoch das Bundeskartellamt nicht dazu bewegen konnten, den Standpunkt zu ändern. Brigl & Bergmeister zog darauf hin am 9. Oktober 2014 den Fusionsantrag zurück. Die Vertragspartner haben sich einvernehmlich über eine Auflösung des Kaufvertrages geeinigt.

Die Entscheidung des Bundeskartellamtes sei zu bedauern, so Brigl & Bergmeister. Der Etikettenmarkt hätte vom Kauf der Fabrik Uetersen maßgeblich profitiert. Die so entstandene leistungsstarke Gruppe von Spezialpapierfabriken hätte positive Impulse entlang der gesamten Wertschöpfungskette gesetzt.

Brigl & Bergmeister produziert an den beiden Standorten in Österreich und Slowenien nassfeste und nicht nassfeste Etikettenpapiere sowie flexible Verpackungspapiere.

(Bildquelle: Jarmo Hietaranta / Stora Enso)

(mns)

Über die Firma
Brigl & Bergmeister GmbH Papierfabrik
Niklasdorf
Newsletter

Das Neueste von
neue verpackung direkt in Ihren Posteingang!