Aktueller Status von Linien und Maschinen per Smartphone

Weltweit up to date

KHS Everywhere zeigt sowohl Statusmeldungen zu Komplettlinien als auch zu Maschinen auf. Die Informationen sind weltweit und zu jedem beliebigen Zeitpunkt abrufbar. (Foto: KHS)

 

Wie der Name bereits sagt, ist KHS Everywhere weltweit überall verfügbar. Informationen sind zu jeder Gelegenheit und an jedem Ort der Erde, an dem eine Internetverbindung zum eigenen Firmennetzwerk besteht, abrufbar. Wer KHS Everywhere nutzen möchte, braucht hierfür eine Netzwerktechnologie, über die Signale von Maschinen und Anlagen zur Verfügung gestellt werden, den KHS-Everywhere-Server, der Informationen bündelt, sowie die nötige Software, die sich wie eine klassische App herunterladen lässt. Um die nötige Sicherheit zu gewährleisten, erfolgt eine Verbindung vom Server zum Smartphone stets über VPN-Technologien oder gesicherte Wireless Netze mit Benutzername und Passwort.

Voraussetzung für die Kommunikation mit KHS Everywhere ist, dass die Maschinen beziehungsweise Linien mit dem im Clearline-Design gehaltenen Maschinenbediensystem Human Machine Interface (HMI) ab Version 4.0 ausgestattet sind. Das Steuern und Überwachen von Maschinen und Produktionslinien ist hier in einem einheitlichen Interface vereint. Die benutzerfreundliche Bedienführung geschieht über Buttons, farbliche Abbildungen, einprägsame Icons und interaktive Handlungsweisen, die einfach und selbsterklärend gehalten sind. Das System ist mehrstufig gestaltet und erlaubt den individuellen Zugriff auf unterschiedlich detaillierte Ansichten und Bedienebenen.

Einfach zu handhaben
KHS Everywhere ist ebenso zu handhaben wie andere Apps. Einstieg in die App ist ein Eingangsbildschirm. In einer nächsten Maske tauchen an das Programm angeschlossene Abfüll- und Verpackungslinien auf. Der Nutzer kann wählen, welche der Anlagen er einer genaueren Betrachtung unterziehen möchte. Angezeigt wird daraufhin zunächst der momentane Status der Komplettlinie. Farbliche Kennzeichnungen drücken dabei aus, in welchen Situationen sich einzelne Maschinen befinden. Ist beispielsweise um das Symbol der Reinigungsmaschine herum ein blauer Rand erkennbar, heißt das, dass in diesem Bereich ein Fehler vorliegt und der Bedienereingriff erforderlich ist. Gelbe Umrandungen der Symbole bedeuten kurzfristige Warnhinweise. Beispielsweise kann eine gelbe Farbgebung beim Füller aussagen, dass hier Kronkorken in Kürze zur Neige gehen. Produzieren die Maschinen wie gewünscht, werden die Bereiche grün dargestellt. Rot ist die höchste Alarmstufe und steht beispielsweise für Nothalt-Situationen.

Bis ins Detail informiert
Als ein nächster Schritt kann die detailgenaue Betrachtung der einzelnen Maschinen erfolgen. Beispielsweise lässt sich bei blau umrandeten Maschinensymbolen feststellen, welche Fehlermeldung hier vorliegt oder bei gelb markierten  erkennen, wann Materialien nachzuführen sind. Ob ein Füllventil nicht exakt arbeitet, Etikettierleim aufzufüllen ist oder die Reinigungsmaschine derzeit nicht mit Flaschen gespeist wird – alles das ist online auf einen Blick registrierbar. Ebenso sind Prozessparameter, wie beispielsweise Drücke, Temperaturen usw., für jede einzelne Maschine abrufbereit. Sogar momentane Zählerstände und Fakten zu verarbeiteten Gebindevarianten stehen zur Verfügung. Hat ein Füllsystem bis zum Aufruf von KHS Everywhere am Tag bereits 400.000 Flaschen befüllt, wird das zum Beispiel genauso mitgeteilt wie die Information zum aktuellen Flaschenformat. Generell gilt: Alle aktuellen Werte einer Linie sind bei Inanspruchnahme von KHS Everywhere direkt verfügbar. Bleibt man über eine Zeit hinweg online, kann unter anderem auch nachverfolgt werden, wann aufgetretene Störungen behoben sind und wie schnell sich der Zustand der Linie daraufhin wieder in den Normalzustand einpendelt. Übrigens: Sollte mit der KHS Everywhere App ausschließlich die Betrachtung von Einzelmaschinen gewünscht sein, ist auch das machbar. Der Einstieg in das Programm erfolgt dann direkt auf Maschinenebene. Der Eingriff in den Maschinenpark ist per KHS Everywhere jedoch nicht möglich. Die klare Vorgabe lautet hier: Wer Maschinen bedient, muss in unmittelbarer Nähe sein.

Über die Firma
KHS GmbH
Dortmund
Newsletter

Das Neueste von
neue verpackung direkt in Ihren Posteingang!