Erste Wahl für Lebensmittelhersteller

Peter Mellon von PWR Pack International BV im Interview

PWR Pack hat im vergangenen Jahr mehrere Verträge mit großen und mittelgroßen Lebensmittelherstellern in Europa, Nordamerika und Australien abschließen können. (Foto: PWR Pack)
PWR Pack hat im vergangenen Jahr mehrere Verträge mit großen und mittelgroßen Lebensmittelherstellern in Europa, Nordamerika und Australien abschließen können. (Foto: PWR Pack)

 

Jedes Pick-and-Place-Roboter-System von PWR Pack wird für den entsprechenden Kunden anwendungsspezifisch gestaltet. (Foto: PWR Pack)
Jedes Pick-and-Place-Roboter-System von PWR Pack wird für den entsprechenden Kunden anwendungsspezifisch gestaltet. (Foto: PWR Pack)

 

Wie kaum eine andere Branche erfordert die industrielle Backwarenindustrie Höchstleistungen an Effizienz, Prozesssicherheit und Präzision sowie höchste Hygieneanforderungen bei gleichbleibend bester Qualität.
(Foto: PWR Pack)
Wie kaum eine andere Branche erfordert die industrielle Backwarenindustrie Höchstleistungen an Effizienz, Prozesssicherheit und Präzision sowie höchste Hygieneanforderungen bei gleichbleibend bester Qualität. (Foto: PWR Pack)

 

neue verpackung: Herr Mellon, der Einsatz von Robotern in der Lebensmittelverpackungsindustrie hat sich in den letzten Jahren zu einem Standard entwickelt. Sie sind ein Experte auf diesem Gebiet. Welche neuen Entwicklungen können wir im Bereich der Roboterentwicklungen in den nächsten Jahren erwarten?
Peter Mellon: Wenn unsere Kunden eine Investition in eine Roboter-Verpackungslösung in Erwägung ziehen, konzentrieren sie sich auf drei Hauptaspekte. Der erste Aspekt ist die Gesamtinvestition und wie sich das System über einen relativ kurzen Zeitraum, der in der Regel bis zu drei Jahre beträgt, bezahlt macht. PWR Pack konzentriert sich vor allem auf die Pick-and-Place-Geschwindigkeit, denn je schneller wir das Produkt aufnehmen und genau in der Verpackung ablegen können, desto weniger Roboter werden im System benötigt, um die Aufgabe durchzuführen. Weniger Roboter bedeuten eine geringere Investition für das System, was wiederum einen schnelleren Return on Investment ergibt.

Ein weiterer Aspekt sind die Betriebskosten über die gesamte Lebensdauer des Systems. Unsere Bauform stellt sicher, dass nur sehr wenige Verschleißteile vorhanden sind, was bedeutet, dass die Betriebskosten sehr gering sind. Zusammen mit unserem Fokus auf ein energiesparendes Design bedeutet das, dass unsere Systeme in der Regel die niedrigsten Betriebskosten in der entsprechenden Klasse verursachen.

Der dritte Schwerpunkt unserer Kunden besteht darin, dass sie dem Vision-System des Roboters mehr Aufgaben übertragen wollen, wenn es um die Qualitätskontrolle der eingehenden Produkte geht. Daher haben wir unser 3-D-Vision-System entwickelt, das in der Lage ist, viel mehr als die herkömmlichen 2-D-Vision-Systeme zu übernehmen, die üblicherweise in dieser Art von Roboterverpackungssystemen eingesetzt werden.    

neue verpackung: Am Firmensitz von PWR Pack im niederländischen Ede ist man derzeit dabei, die Fläche um 100 Prozent zu erweitern. Was hat zu dieser Erweiterung geführt?
Peter Mellon: Wir hatten das Glück, im vergangenen Jahr mehrere Verträge mit großen und mittelgroßen Lebensmittelherstellern in Europa, Nordamerika und Australien abschließen zu können. Wir betrachten dies nicht nur als nachhaltig, sondern auch als eine großartige Gelegenheit, um unser Geschäft in den nächsten Jahren in einem sehr stabilen, überschaubaren Tempo wachsen zu lassen. Das Gelände neben unserem vorhandenen Werk stand zur Verfügung, und es war ein äußerst glücklicher Zufall, dass dies genau zu dem Zeitpunkt der Fall war, als wir gerade nach einem neuen Grundstück suchten, um unser Wachstum zu ermöglichen.  

Peter Mellon, Geschäftsführer PWR Pack (rechts): „Unser Ziel ist es, für Lebensmittelproduzenten das Unternehmen erster Wahl zu werden, wenn sie einen Partner für Roboterverpackungssysteme suchen.“ (links im Bild: Bert de Kruif, Technical Director PWR Pack). (Foto: PWR Pack)
Peter Mellon, Geschäftsführer PWR Pack (rechts): „Unser Ziel ist es, für Lebensmittelproduzenten das Unternehmen erster Wahl zu werden, wenn sie einen Partner für Roboterverpackungssysteme suchen.“ (links im Bild: Bert de Kruif, Technical Director PWR Pack). (Foto: PWR Pack)

 

neue verpackung: Also laufen die Dinge wirtschaftlich gesehen wirklich gut für PWR?
Peter Mellon: Es läuft gut für uns und wir sehen bei PWR Pack optimistisch in die Zukunft. Da wir uns langsam aber sicher von der Rezession erholen, investieren Lebensmittelhersteller in Technologien, die ihnen helfen, ihr Geschäft auszubauen. Es scheint, als sei es bei der Verpackung von Lebensmitteln immer wichtiger, sich weniger abhängig vom Einsatz von Arbeitskräften zu machen. Es wird immer teurer und schwerer, qualifizierte Arbeitskräfte zu finden. In Verbindung mit dem Hygieneaspekt, nämlich der Vermeidung menschlichen Kontakts mit Lebensmitteln, wird unsere Technologie von Lebensmittelproduzenten in ganz Europa, aber auch weltweit, immer mehr nachgefragt.  

neue verpackung: Können Sie uns etwas über ein bestimmtes anspruchsvolles Projekt erzählen, an dem Sie in letzter Zeit gearbeitet haben, und darüber, wie PWR Pack die Aufgabe bewältigen konnte?
Peter Mellon: In unserem Geschäft arbeiten wir ständig an herausfordernden Projekten und wir finden, dass unser System speziell auf die Bedürfnisse der Kunden ausgerichtet ist, obwohl wir unser Standard-Roboterdesign für nahezu jede Anwendung einsetzen, an der wir beteiligt sind. Ein großer Vorteil, den wir gegenüber unseren Wettbewerbern haben, ist, dass wir bereit sind, eine maßgeschneiderte Anlage für jeden Kunden zu entwerfen, welche seine individuellen Bedürfnisse erfüllt. Wir bieten keine Maschinen nach der Devise „eine für alle“ an. Unsere Kunden schätzen die Tatsache, dass wir bereit sind, eine spezifische Lösung für sie zu entwerfen. Vor Kurzem haben wir eine Anlage mit 24 Robotern installiert, die Produkte mit einer Geschwindigkeit von bis zu 2.200 Picks pro Minute verarbeitet. Wir glauben, dass dies die größte individuelle Roboter-Installation in der europäischen Lebensmittelindustrie ist.

neue verpackung: Sie werden auf der Fachmesse Anuga Food Tec im März nächsten Jahres ausstellen. Was werden wir zu sehen bekommen?
Peter Mellon: Wir zeigen ein System von drei Robotern in Verbindung mit einem Vereinzelungssystem von Intelli-Feed. Das System greift flexible Beutel und legt sie in einer vorher festgelegten Anzahl in einer Schlauchbeutel-Kette ab. Die Anlage wird während der Ausstellung kontinuierlich laufen und wir erwarten, damit eine Menge Aufmerksamkeit zu erzielen.

neue verpackung: PWR Pack hat im Jahr 2012 eine Namensänderung vorgenommen, um sich ganz auf die Entwicklung und Herstellung von Robotertechnologie zu konzentrieren. Wie kam es dazu?
Peter Mellon: Vor 2012 war PWR Pack Teil einer Unternehmensgruppe, die im Bereich Ausrüstungsgegenstände für die Lebensmittelindustrie tätig war. Leider haben sich die Synergien, die man erwartet hatte, so nicht realisieren lassen. Im Jahr 2012 haben die Anteilseigner das Unternehmen neu organisiert, damit es sich ausschließlich auf Pick-and-Place-Roboter-Systeme konzentrieren sollte, und wir wollten unsere Netze noch weiter auswerfen, sodass das Unternehmen in PWR Pack International umbenannt wurde. PWR steht für Packaging with Robots (Verpackung mit Robotern), und der Zusatz „International“ zeigt, wohin wir das Unternehmen künftig bringen wollen.  

neue verpackung: Zu guter Letzt, welche weiteren Pläne haben Sie für das Unternehmen im Jahr 2015 und darüber hinaus?
Peter Mellon: Wir haben gerade unseren Fünfjahresplan abgeschlossen und unser Ziel lautet, für Lebensmittelproduzenten das Unternehmen erster Wahl zu werden, wenn sie einen Lieferpartner für Roboterverpackungssysteme suchen. Nicht mehr und nicht weniger!

Foto: PWR Pack
Foto: PWR Pack

Komplettlinie mit pneumatischen Hochleistungs-Spezialgreifern
Auf der interpack präsentierte PWR Pack eine effiziente Komplettlinie. Herzstück war ein dreizelliger Roboter, der drei Pick-and-Place-Arme einsetzt. Diese eignen sich besonders zur Bestückung der beliebten Bundle-Packs, also Mix-Einheiten aus unterschiedlichen, einzeln verpackten Produkten. Selbst bei Schwankungen der Produktzufuhr greifen und platzieren die mechanisch-pneumatischen Hochleistungsgreifer die Produkte, wie zum Beispiel Kartoffelchips, mit größter Sorgfalt und Präzision.

Ergänzt wurde die Linie durch das Intelli-Feed Zufuhr- und Verteilungsystem und einen Bunkerförderer, welcher die Anlage mit befüllten Snackverpackungen bestückt. Die Verpackungen werden mittels eines Förderers geführt und per servo-angetriebene Rollenstrecke einzeln, und in gleichmäßigem Abstand, auf Smart-Belt-Förderbänder gesetzt. Von dort werden sie zum dreizelligen Roboter transportiert. Hier informiert die PWR Pack Distribution-Software die Roboter über die Position und Ausrichtung der Beutel, sodass die Roboter die Verpackungen in die exakt richtige Position bringen können. Dabei kontrolliert das intelligente Vision-System von PWR Pack alle Abläufe und sorgt mit seiner Qualitätskontrolle für einwandfreie Ergebnisse: Mittels hochmoderner BLOB-Analyse oder SBM erfasst das System Position, Ausrichtung und Kontur der durchlaufenden Produkte und sondert fehlerhafte Waren aus.

 

 

Für Sie entscheidend
Über PWR Pack
PWR Pack wurde 2002 gegründet und ist auf die automatisierte Produktion und Verpackungslösungen für die Lebensmittelindustrie spezialisiert. Das Unternehmen entwickelt innovative Pick-and-Place-Systeme, maßgeschneidert für die jeweilige Anwendung. Die in den Niederlanden ansässige PWR Pack International gehört zu den führenden Lieferanten von Pick-and-Place-Robotersystemen für die Bestückung von Verpackungsmaschinen mit individuellen Produkten oder die Weiterverpackung fertiger Verpackungen in Versandeinheiten oder Kisten/Kartons. Das Unternehmen ist auf folgende Gebiete spezialisiert: Aufnahme individueller Produkte zum Ablegen in Verpackungsmachinen, Aufnahme und Ablegen von Beuteln in Sekundärverpackungen, Aufnahme und Ablegen von verpackten Produkten in Schachteln oder Transportbehältnisse.

Über die Firma
PWR Pack International BV
Ede
Newsletter

Das Neueste von
neue verpackung direkt in Ihren Posteingang!