Anzeige
Packaging Days

Heidelberg stellt neue Bogenstanze und Faltschachtelklebemaschinen vor

Anzeige

Die Veranstaltung richtet sich an Faltschachtelproduzenten, die Qualität und Zuverlässigkeit bei niedrigeren bis mittleren Auflagen benötigen. Heidelberg stellt die neue Bogenstanze Promatrix 106 CS und die neuen Faltschachtelklebemaschinen Diana Smart 55 und Diana Smart 80 vor.

Bogenstanze Promatrix 106 CS

Die neue Promatrix 106 CS stanzt und prägt mit einer Laufleistung von 8.000 Bogen pro Stunde. (Foto: Heidelberger Druckmaschinen)
Die neue Promatrix 106 CS stanzt und prägt mit einer Laufleistung von 8.000 Bogen pro Stunde. (Foto: Heidelberger Druckmaschinen)

Auf den Packaging Days wird die Bogenstanze Promatrix 106 CS zusammen mit der neuen Speedmaster CD 102 gezeigt. Die Promatrix 106 CS stanzt und prägt mit einer Laufleistung von 8.000 Bogen in der Stunde. Sie richtet sich sowohl an Faltschachtelhersteller mit kleinen bis mittelgroßen Auflagen als auch an Akzidenzdruckereien, die gelegentlich Verpackungen produzieren. Das Materialspektrum ist weit gefächert und reicht von 90 bis 2.000 g/m². Wellpappe bis zu 4 mm Stärke kann ebenfalls verarbeitet werden. Mit ihrem Format von 760 x 1.060 mm eignet sich die Promatrix 106 CS in der Weiterverarbeitung auch als Ergänzung der Speedmaster XL 106.

Faltschachtelklebemaschine Diana Smart

Die Faltschachtelklebemaschinen der Diana-Familie, die bereits über 5.000 Mal weltweit installiert wurden, werden durch die Diana Smart 55 und die Diana Smart 80 erweitert. Diese ergänzen das Produktportfolio neben der Diana X 80 und der Diana X 115. Die Zahlen in der Bezeichnung benennen dabei die maximal verarbeitbare Schachtelbreite in Zentimetern. Auf den Packaging Days wird die Diana Smart 80 gezeigt, die hauptsächlich für Faltschachtelhersteller interessant ist, die Schachteln in kleineren und mittelgroßen Auflagen herstellen. Eingesetzt wird sie für Längsnaht- und Faltbodenschachteln. Die ausgestellte Maschine ist kombiniert mit dem Diana Inspection Control und dem Diana Braille Modul für die Blindenschrift und wird Pharmaschachteln produzieren.

Die Faltschachtelklebemaschine Diana Smart eignet sich für Faltschachtelhersteller, die Verpackungen in kleinen und mittelgroßen Auflagen produzieren. (Foto: Heidelberger Druckmaschinen)
Die Faltschachtelklebemaschine Diana Smart eignet sich für Faltschachtelhersteller, die Verpackungen in kleinen und mittelgroßen Auflagen produzieren. (Foto: Heidelberger Druckmaschinen)

Die neue Faltschachtelklebemaschine Diana Smart 55 ersetzt die Diana 45 und eignet sich für Faltschachtelhersteller, die kleine Schachteln für den Pharma- oder Kosmetikbereich in kleinen und mittelgroßen Auflagen herstellen. Sie bietet optional mit dem Diana Braille Modul und dem Diana Inspection Control Modul neue Technologien für diese kleine Arbeitsbreite an.

Für die Diana Smart 55 und die Diana Smart 80 wurden die bewährten Komponenten aus der Diana-X-Serie so angepasst, dass sie einen kleineren Raumbedarf haben. Die Diana Smart ist auf einen maximalen Geschwindigkeitsbereich von 450 m/min ausgelegt und produziert damit etwa 140.000 Schachteln pro Stunde. Zum Vergleich dazu produziert die Diana X über 200.000 Schachteln pro Stunde. Die Maschine ist modular aufgebaut und lässt sich an die jeweiligen Gegebenheiten anpassen. So kann die Maschine mit dem Diana Stapelwender und Diana Feeder, dem Diana Packer oder der Abpackhilfe FAS 480 ausgestattet werden. Alle relevanten Einstellungen können für Wiederholaufträge abgespeichert werden.

Heidelberg will Produktportfolio erweitern

Promatrix und Diana Smart sind Ergebnisse aus der kürzlich geschlossenen Partnerschaft mit dem chinesischen Hersteller Masterwork Machinery Co. Ltd. (MK) und werden exklusiv von Heidelberg vertrieben. Die in den letzten Jahren von Heidelberg entwickelten Technologien und Produkte im Bereich der Bogenstanz- und Faltschachtelklebemaschinen werden zukünftig von MK weiterentwickelt und in neuen Produkten eingesetzt. "Unser Vertrieb wird eng mit dem Produktmanagement von MK zusammenarbeiten, um sicherzustellen, dass neue Produkte entstehen, die sich an den technischen und wirtschaftlichen Anforderungen unserer Kunden orientieren", so Harald Weimer, als Vorstand unter anderem zuständig für den weltweiten Vertrieb und Service. "Mittelfristig wird sich das Produktportfolio weiter entwickeln."

(mns)

 

Über die Firma
Heidelberger Druckmaschinen AG Print Media Academy
Heidelberg
Newsletter

Das Neueste von
neue verpackung direkt in Ihren Posteingang!