Kartonpackungen

Tetra Pak: Kleine Verpackung für kleine Haushalte

Formil von Berglandmilich in der neuen Tetra Brik Aseptic 500 Edge. (Foto: Tetra Pak)
Formil von Berglandmilich in der neuen Tetra Brik Aseptic 500 Edge. (Foto: Tetra Pak)

Die österreichische Berglandmilch eGen nutzt als erste Molkerei die Tetra Brik Aseptic 500 Edge für ihre Premium-Milchmarke Formil. Berglandmilch habe in den vergangenen Jahren beobachtet, dass sich das Konsumverhalten bei Milch stark verändert. Die Zahl kleinerer Haushalte nehme zu, so Josef Braunshofer, Geschäftsführer von Berglandmilch. "Immer mehr Verbraucher bevorzugen kleinere Verpackungsgrößen. Wir haben uns sehr über den Erfolg des Produkts in der Pilotphase gefreut", so Braunshofer weiter.

Berglandmilch füllt Formil mit der Abfüllmaschine Tetra Pak A3/Flex DIMC mit Quickchange ab. In 15 Minuten kann das Unternehmen dadurch von 1-l-Verpackungen auf 500-ml-Verpackungen umstellen.

Haushalte werden in Zukunft kleiner

Prognosen zufolge werde die durchschnittliche Anzahl der Kinder pro Haushalt weltweit von 1,9 im Jahr 1980 auf 1,0 im Jahr 2020 sinken, so Tetra Pak. Einpersonenhaushalte und Paare ohne Kinder werden stärker wachsen als alle anderen Haushaltsformen. Ihre Zahl wird sich im selben Zeitraum schätzungsweise fast verdoppeln und bis 2020 auf über 330 Mio. ansteigen. Ein Grund dafür sind veränderte Lebensgewohnheiten, sinkende Geburtenraten und die steigenden Kosten für die Kindererziehung.

 

Über die Firma
Tetra Pak GmbH & Co. KG
Hochheim a. Main
Newsletter

Das Neueste von
neue verpackung direkt in Ihren Posteingang!