Faserstoff und Papier

Iggesund erhält PPI Award für Reduzierung der Umweltbelastung

Iggesund hat den PPI Award für eine Reduzierung der Umweltbelastung erhalten. (Foto: Iggesund)
Iggesund hat den PPI Award für eine Reduzierung der Umweltbelastung erhalten. (Foto: Iggesund)

Seit mehreren Jahrzehnten arbeite Iggesund daran, sich aus der Abhängigkeit von fossilen Brennstoffen zu befreien, so  Arvid Sundblad, Vice President Sales and Marketing von Iggesund. "Hierfür wurde die Energieversorgung unserer Kartonfabriken auf Bioenergie umgestellt und gleichzeitig unsere Energieeffizienz erhöht", berichtet er.

Investitionen in einen Laugenkessel mit Turbine hätten das Werk im schwedischen Iggesund zu etwa 95 Prozent von fossiler Energie befreit und die beinahe vollständige Selbstversorgung mit Strom ermöglicht, so das Unternehmen. Das Werk im englischen Workington könne durch einen neuen Biomassekessel gänzlich ohne fossile Brennstoffe betrieben werden und umweltfreundliche Energie in das nationale Stromnetz einspeisen. Die jährliche Reduzierung der fossilen CO2-Emissionen beider Fabriken entspricht laut Iggesund der Eliminierung von mehr als 85.000 Pkw aus dem Straßenverkehr.

(mns)

Über die Firma
Iggesund Paperboard AB
Iggesund
Newsletter

Das Neueste von
neue verpackung direkt in Ihren Posteingang!