-

RPC Bebo Plastik hat eine innovative Dekorationstechnologie in Betrieb genommen: „In-Mould-Labelling for Thermoforming“ (IML-T) ermöglicht neue Dekorationsqualitäten im Tiefziehverfahren.

Anzeige
Der Mozzarella-Hersteller Goldsteig nutzt als Erster das neue Verfahren von RPC für die Dekoration des kundenspezifischen Bechers „Bambini Mozzarella Creation“. (Foto: RPC)

Der Mozzarella-Hersteller Goldsteig nutzt als Erster das neue Verfahren von RPC für die Dekoration des kundenspezifischen Bechers „Bambini Mozzarella Creation“. (Foto: RPC)

 

Bei dem IML-T-Verfahren wird ein vorbedrucktes Etikett während des Tiefziehverfahrens auf den Behälter aufgebracht. Dadurch können anspruchsvolle Motive im bis zu achtfarbigen Aufbau umgesetzt werden. Im Vergleich zum Direktdruck punktet das Verfahren laut RPC mit einer hochwertigeren Produktanmutung und besserer Flächendeckung. Es soll Lebensmittelhersteller damit in die Lage versetzen, Produkte mit markenwirksamer Dekoration und hoher Regalwirkung aufzuwerten – ein entscheidendes Plus in den hart umkämpften Marktsegmenten.

IML-T erlaube darüber hinaus hohe Outputmengen, was wiederum das Investment in benötigte, kundenindividuelle Werkzeuge und Handlingequipment höchst kosteneffektiv mache, so das Unternehmen. Auch könnten teilweise bestehende Tiefziehwerkzeuge mit verhältnismäßig geringem Investment auf die neue Technologie umgerüstet werden.

Die Vorzüge des Tiefziehverfahrens bestehen auch für Verpackungen, die im IML-T Verfahren dekoriert werden:

  • Es können dünnwandige Behälter und Deckel gefertigt werden, die sowohl unter Kosten- als auch Umweltaspekten rentabel sind.
  • Tiefgezogene Verpackungen können mit einer effektiven Barriere (zum Beispiel gegen Sauerstoff, Licht im Allgemeinen sowie UV-Strahlung im Speziellen) ausgestattet werden – unabhängig von der gewählten Geometrie.
  • Es sind Werkzeugkonfigurationen möglich, bei denen verschiedene Artikeltiefen im gleichen Stanzmaß mit einem einzigen Produktionswerkzeug produziert werden können.

In Kombination mit IML-T-Dekoration ergeben sich für die Lebensmittelindustrie neue Möglichkeiten für innovative Verpackungslösungen. Das Verfahren eignet sich für alle Behälterformen und ermöglicht es, zwischen verschiedenen Verpackungsformaten und -gewichten hin und her zu wechseln. „Seit unserer Vorstellung auf der interpack häufen sich die auf die IML-T-Technologie bezogenen Anfragen“, sagt Robert Steinmeijer, Cluster Marketing & Sales Manager bei RPC Bebo. „Zu den typischen Anwendungen gehören Verpackungen für Brotaufstriche und Snacks sowie eine ganze Reihe von Lösungen zur Materialumstellung von Glas beziehungsweise Blech auf Kunststoff. Damit stellt die Technologie ihre Flexibilität bei einer Vielzahl von Produkten und markenspezifischen Anforderungen unter Beweis.“

Mozzarella zum Schütteln
Goldsteig, Deutschlands führender Hersteller für Mozzarella, nutzt laut RPC als erstes Unternehmen das neue Verfahren bei der Dekoration eines kundenspezifischen Bechers. RPC Bebo Plastik fertigt die Becher für die Produktrange „Bambini Mozzarella Creation“. In diesem Fall hat die Verpackung noch einen Zusatznutzen: Mit einem Haubendeckel ausgestattet, ermöglicht sie das Schütteln der Verpackung, wodurch mediterrane Kräuter die Mozzarella-Kugeln ummanteln. Weitere IML-T-Aufträge seien derzeit in der Umsetzungsphase, so RPC Bebo Plastik.

 

Für Sie entscheidend
Über RPC Bebo Plastik

RPC Bebo Plastik ist Teil der englischen RPC Group Plc, die weltweit mehr als 55 Produktionsstandorte zur Fertigung fester Kunststoffverpackungen betreibt und über 11.000 Mitarbeiter beschäftigt. Die Gruppe ist börsennotiert am London Stock Exchange und ist der europäische Marktführer für feste Kunststoffverpackungen, die entweder durch Thermoforming (wie bei RPC Bebo Plastik), Spritzgießen oder Blasformen hergestellt werden.

Unternehmen

RPC Bebo Plastik GmbH

Lloydstr. 6
27432 Bremervörde
Deutschland

Zum Firmenprofil