Faltschachteln

Neue FFI-Richtlinie zur Rillbarkeit

Die derzeit geltende DIN Norm 55437 zur Bewertung der Rillbarkeit von Faltschachtelkarton ist laut FFI mit einigen Unzulänglichkeiten verbunden:

  • unrealistisch lange Dauer des Rillvorgangs für Proberillungen
  • keine Vorgabe für die Bedruckung der Oberseite bei Proberillungen
  • keine definierte Aussage zur Rillwulstausbildung

Die neue Richtlinie wurde von einer Arbeitsgruppe bestehend aus FFI-Mitgliedern und den beiden assoziierten FFI-Mitgliedern Karl Marbach und Hesse Stanzwerkzeuge unter der Leitung von Martin Angerhöfer, Professor an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften München, erarbeitet.

Neben der Richtlinie erörterten die Arbeitskreismitglieder bei der Tagung weitere branchenspezifische Themen wie die Umstellung auf Bestellung und Lieferung von Kartonbogen oder den dritten Entwurf der Mineralölverordnung.

Zur Vorstellung der neuen Richtlinie "Gute Rillbarkeit" besuchten FFI und VMK-Mitglieder Marbach in Heilbronn. (Foto: FFI)

(mns)

Über die Firma
FFI Fachverband Faltschachtel-Industrie e. V.
Frankfurt am Main
Newsletter

Das Neueste von
neue verpackung direkt in Ihren Posteingang!