Etikettieren und Kennzeichnen

Logimat: Bluhm Systeme stellt Kennzeichnungslösungen vor

Barcode nicht lesbar, zurück zum Absender. Der Albtraum eines jeden Logistikers. Ob Intra- oder Extra-Logistik – die richtige Kennzeichnungstechnik entscheidet mit darüber, ob Waren oder Sendungen zuverlässig und schnell von A nach B kommen. 

Bluhm Systeme zeigt auf der Logimat Etikettierer und Beschriftungssysteme mit denen sich Einzelverpackung, Sammelverpackung und Palette sicher kennzeichnen lassen. (Foto: Bluhm Systeme)
Bluhm Systeme zeigt auf der Logimat Etikettierer und Beschriftungssysteme mit denen sich Einzelverpackung, Sammelverpackung und Palette sicher kennzeichnen lassen. (Foto: Bluhm Systeme)

Manchmal müssen Barcodes auf zwei Seiten eines Kartons angebracht sein. Der Etikettendruckspender Legi-Air 4050 CWS bedruckt Etiketten mit variablen Informationen 1:1 und appliziert diese: übereck oder auf eine Kartonseite. Bis zu 400 mm lang können die zu verarbeitenden Etiketten sein. Auch Etiketten aus extrem flexiblem, weichem Material zum Beispiel PE-Etiketten bringt der Etikettierer faltenfrei auf. Praktisch: Für unterschiedlich lange Etiketten sind keine formatabhängigen Wechselteile notwendig. Das spart Umrüstzeit.

Hohe Kartons, flache Kartons, Versandtaschen – und das Ganze in bunter Reihe. Der Legi-Air Parcelline HS nimmt wie es kommt und etikettiert durchlaufende, unterschiedlich hohe Kartons überdurchschnittlich schnell: bis zu 4.800 Produkte pro Stunde. Er kann Etikettengroßrollen bis 350 mm Durchmesser verarbeiten, sodass weniger Rollenwechsel notwendig sind.

 

Aussteller für:

  • Etiketten und Etikettierung
  • Inkjet- und Thermotransferdirekt-Drucker
  • Laserbeschriftung

Messe Logimat, Stuttgart
10.-12. Februar 2015
Halle 4, Stand D11

Newsletter

Das Neueste von
neue verpackung direkt in Ihren Posteingang!