Anzeige
Aus- und Weiterbildung

Ball Packaging Europe sponsert Stipendienprogramm

Anzeige
Gerrit Heske (Foto: Ball Packaging Europe)
Gerrit Heske (Foto: Ball Packaging Europe)

Das zweiteilige Gerrit-Heske-Stipendium umfasst ein Stipendium, das zwei Studierende in Kooperation mit dem Deutschlandstipendium unterstützt, das die Bundesregierung 2011 ins Leben gerufen hatte. Außerdem ergänzt eine Gerrit Heske Master Thesis das jährliche Angebot des Master in Management Curriculums der WHU. Die Masterarbeit steht in engem Bezug zum Handelsgeschäft, um die enge Verzahnung von wissenschaftlicher und betrieblicher Praxis zu ermöglichen. Dadurch bietet sich den Stipendiaten ein Forum, in dem sie Ideen entwickeln können. Gleichzeitig besteht die Möglichkeit, Stipendiaten später über ein Traineeprogramm ins Unternehmen einzuführen – beispielsweise bei Ball.

 „Gerrit blieb seinem Geburtsort Koblenz, dem Standort der WHU, stets eng verbunden. Es war ihm ein besonderes Anliegen, Weiterbildungsmöglichkeiten für künftige Generationen zu schaffen“, so Stephan Rösgen, Vice President Regulatory Affairs and Sustainability bei Ball Packaging Europe. Heske verstarb 2014 unerwartet an Herzversagen. Er war mehr als 20 Jahre für Ball Packaging Europe tätig: Zwischen 2009 und 2012 leitete er das Unternehmen als Geschäftsführer, anschließend hatte er den Posten als Senior Vice President der Ball Corporation und Chief Operating Officer des Bereichs Global Metal Beverage Packaging inne.

Klaus Brockhoff, Professor und stellvertretender Vorstandsvorsitzender der WHU, begrüßt die Zusammenarbeit der Hochschule mit Ball: „Wir sind dankbar, dass Ball sich für unsere Programme einsetzt und wissen die große Wertschätzung des Unternehmens für Herrn Heske zu würdigen.“

Führungskräfte von Ball Packaging Europe und Vertreter der WHU – Otto Beisheim School of Management. (Foto: Ball Packaging Europe)

(mns)

Über die Firma
Ardagh Metal Beverage Germany GmbH
Bonn
Newsletter

Das Neueste von
neue verpackung direkt in Ihren Posteingang!