Anzeige
Fachmesse

ICE Europe:Lösungen für umweltfreundliche Verarbeitung von Papier, Film und Folie

Anzeige

„Übergeordnete Themen der ICE Europe 2015 sind umweltfreundliche Verarbeitungsprozesse, neue Anwendungen im Bereich der Veredelung sowie die energieeffiziente Produktion. Auch die Automatisierung und Digitalisierung spielen in der Converting-Industrie vermehrt eine Rolle. Die Messebesucher können also auf der ICE Europe 2015 einen Blick in die Zukunft des Converting werfen“, sagt Nicola Hamann, Geschäftsführerin des  Veranstalters, Mack Brooks Exhibitions.

Über 400 Aussteller sind bei der ICE Europe 2015 vertreten. (Foto: Mack Brooks Exhibitions)
Über 400 Aussteller sind bei der ICE Europe 2015 vertreten. (Foto: Mack Brooks Exhibitions)

Mit einer Ausstellungsfläche von über 10.000 m² netto und mehr als 400 Ausstellern ist die ICE Europe laut Veranstalter die weltweit größte Fachmesse für die Converting-Industrie. 6.600 Fachbesucher aus 64  Ländern kamen zur vergangenen Rekordveranstaltung. „40Prozent der Ausstellerfirmen kommen aus dem Ausland. Nach Deutschland sind Großbritannien, Italien, die Schweiz und die USA wichtigste Ausstellerländer“, so Hamann.

In Live-Vorführungen von Maschinen und Anwendungssystemen werden an den einzelnen Messeständen unter anderem biologisch abbaubare Materialien, flexible Veredelungsprozesse, neue Druckanwendungen oder hochpräzise Messsysteme vorgestellt.

Die ICE Europe konzentriert sich auf die Veredelung und Verarbeitung von flexiblen, bahnförmigen Materialien und umfasst folgende Kategorien: Materialien, Beschichtung und Kaschierung, Trocknung und Härtung, (Vor-)behandlung, Flexo- und Tiefdruck, Kontroll-, Mess- und Prüfsysteme, Maschinenzubehör, Schneide- und Wickeltechnik, Konfektionierung, Fabrikmanagement, Retrofits, Lohnverarbeitung und Software.

Die ICE Europe richtet sich an Branchenspezialisten wie Werksleiter, Konstrukteure und Betriebsingenieure, technische Leiter, Einkäufer sowie Spezialisten aus Vertrieb, Marketing und Verpackungsdesign. Sie kommen aus verschiedenen Industriesektoren wie Verpackung, Lebensmittel, Arzneimittel, Möbel, Elektronik, Verpackungsdruck, Zellstoff, Automobil, Textil- und Vliesstoffgewerbe, Papier und Chemie.

Neben dem Messeprogramm gibt es eine Fachkonferenz zu den Themen Beschichtung und Prozessoptimierung. Die dreitägige Konferenz wird von AIMCAL (Association of International Metallizers, Coaters and Laminators) in Zusammenarbeit mit dem Fraunhofer Institut IVV organisiert. Sie wird in englischer Sprache abgehalten.

CCE International

Parallel zur ICE Europe findet die CCE International statt. Über 150 Aussteller aus 18 Ländern präsentieren Rohstoffe, Maschinen, Zubehör und Systeme zur Herstellung und Verarbeitung von Wellpappe und Faltschachteln. Die Veranstaltung richtet sich an Produktionsspezialisten und Verpackungsdesigner aus verschiedenen Industriesektoren.

Weitere Informationen: www.ice-x.de

(mns)

Über die Firma
Mack Brooks Exhibitions Ltd.
St Albans, Herts
Newsletter

Das Neueste von
neue verpackung direkt in Ihren Posteingang!