Display

Höhn produziert Display für Ricola

Das Display wurde aus einem lang gestreckten Hohlkammerplakat gefertigt und mit einem Sockel aus Wellpappe versehen. (Foto: Höhn)
Das Display wurde aus einem lang gestreckten Hohlkammerplakat gefertigt und mit einem Sockel aus Wellpappe versehen. (Foto: Höhn)

 Zur Einführung der neuen flüssig gefüllten Kräuterbonbons „Ricola Extra Stark“ hat sich Ricola für ein hohes, schlankes Display entschieden. Mit seiner schmalen und trotzdem standsicheren Architektur berücksichtigt es die eingeschränkten Platzverhältnisse in Apotheken. Dort werden die neuen Produkte zunächst exklusiv verkauft. Das Display wurde aus einem lang gestreckten Hohlkammerplakat gefertigt und mit einem Sockel aus Wellpappe versehen. Er ist innen mit Pappe verstärkt und mit einer Blende ausgestattet, die eine zusätzliche Werbefläche bildet. Sowohl die Vorderseite als auch die Rückseite des Displays kann bei dieser Architektur als vollwertige Kommunikationsfläche genutzt werden.

Die sechs offenen Trays sind farblich auf die unterschiedlichen Bonbontüten abgestimmt. Sie bieten den Standbeuteln einen sicheren Halt und sind so dimensioniert, dass die neue Packungsgestaltung gut zur Geltung kommt. Eine optimale Etagenhöhe sorgt dafür, dass die Bonbons bis zum letzten Beutel bequem aus den Trays zu entnehmen sind. Die sechs Krempeltrays sind mit einer speziell entwickelten „Nase“ an der Rückwand befestigt und so ausgelegt, dass das Gewicht der bestückten Trays das turmartige Display nicht in seiner Balance beeinträchtigt. Sie sind außerdem strapazierfähig und für häufiges Einräumen und Herausnehmen geeignet.

 

Technische Details

  • besonders strapazierfähig
  • voll recycelbar
  • Trays mit hoher Tragkraft
Über die Firma
HÖHN Holding GmbH & Co. KG
Ulm
Newsletter

Das Neueste von
neue verpackung direkt in Ihren Posteingang!